Anzeige

Neue Räder – Bestes Wetter – Tolle E-Mountainbike-Tour

Die Bike-Schmiede corratec hat bei besten im Hotel Feuriger Tatzlwurm in Oberaudorf seine Bike-Kollektion für die Saison 2024 vorgestellt. Der Radhersteller aus Raubling präsentierte den Journalisten und Händler, welche innovativen Features die Bikes der Kollektion 2024 aufweisen.

(c)TOC - corratec Bike 2024
(c)TOC – corratec Bike 2024

Marion Fromberger – Deutsche Meisterin Mountainbike-Eliminator

Die neuen Räder mit innovativen Verbesserungen durften die Pressevertreter gleich bei einer geführten E-Mountainbike-Tour durch die schöne Berglandschaft des Inntals testen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von be-outdoor.de (@beoutdoor.de)

Und das mit professioneller Begleitung: Marion Fromberger vom Mountainbike Racingteam von corratec, Deutsche Meisterin im Mountainbike-Eliminator, war eine der Guides. Es gab eine sportliche und eine gemütliche Route – so, dass für jeden die passende Tour dabei war.

corratec-CEO Konrad Irlbacher

Konrad Irlbacher ließ es sich nicht nehmen, den anwesenden Presseleuten höchstpersönlich die neuen Bike-Highlights der Kollektion 2024 vorzustellen. Auf der Terrasse des Hotels Feuriger Tatzlwurm mit Aussicht auf das Bergpanorama des Inntals schaute der corratec-CEO stolz auf seine neuen Räder.

Auch Günther Schoberth-Schwingenstein, Mitglied der Geschäftsleitung – Vertrieb, Marketing und Services, richtete einige Worte an die Pressevertreter, blickte auf die Highlights des aktuellen Jahres wie die Teilnahme am Giro d’Italia zurück und gab einen Ausblick auf die Neuigkeiten des Bike-Jahres 2024.

corratec CCT EVO Factory – das Rennrad des Giro d’Italia 2023

Ein Rad, das im Mai dieses Jahres Aufsehen erregte, wird auch in der Kollektion 2024 nicht fehlen. Und zwar das corratec CCT EVO Factory – das Rennrad des Giro d’Italia 2023. Das neue Modell zeichnet vor allem die rennorientierte Rahmengeometrie in Verbindung mit dem steifen Toray-Carbon-Rahmen aus, wodurch das Bike maximale Steifigkeitswerte erreicht. Ausführliche Tests im Windkanal zeigten: Das CCT EVO Factory weist beste Werte in den Kategorien Gewicht und Aerodynamik auf.

Eyecatcher mit jeder Menge Technik

Ein echter Eyecatcher ist auch das neue corratec-Mountainbike Revo BOW SL Factory. Aufgrund der Perlmutt-Lackierung wechselt es je nach Lichteinwirkung die Farbe. Doch nicht nur optisch hat das Bike mit dem Rahmen im bekannten BOW-Design viele Vorteile. Dank der speziellen Form bietet es perfekten Flex und dämpft die niederfrequenten Schwingungen ab. Ergo hat man perfekten Komfort ohne Verlust der Sportlichkeit.

Mit Dynamik, Leichtigkeit und Power ans Ziel schafft man es mit dem E-Mountainbike corratec E-Power X-Vert EL Pro. Dem weniger als 20 Kilogramm leichten E-Fully bereiten hügelige Anstiege auf den Berg keine Probleme. Der neue Bosch-Motor gibt genau im richtigen Moment die elektrische Unterstützung, die es braucht. Dieses Bike kombiniert vor allem zwei Dinge: sportlichen Ehrgeiz und maximale Freude am Biken.

Gravelbikes, Traininigsräder u.v.m.

Immer beliebter werden Gravelbikes, die gut auf der Straße rollen und auch abseits der Pisten eine Menge Spaß bieten. Das neue corratec Allroad C1 ist der sportliche Carbon-Gravler mit cleaner Optik. Dieses Bike kommt sowohl auf Singletrails als auch auf Schotterwegen und asphaltierten Straßen bestens zurecht. Sogar bis zu zwei Gepäckträger können angebracht werden – alltagstauglich ist das Bike also zusätzlich. Auf die Ergonomie legte corratec bei der Entwicklung des Rads ebenfalls wert: Die Pro Control Fork Disk, eine integrierte Vibrationsdämpfung, verhindert die Ermüdung des Oberkörpers.

Als ideales Trainingsgerät für ein gesundes Leben gilt das neue corratec LIFE CX7 12S ABS, das corratec gemeinsam mit dem ehemaligen Arzt des Deutschen Skiverbands, Dr. Ludwig Geiger, entwickelte. Dank des sichersten und stabilsten corratec-E-Bike-Rahmens Shadow Edge Tube 3.0 hat das E-Trekking-Rad ein zulässiges Systemgewicht von 180 Kilogramm – und das bei maximaler Verwindungssteifigkeit. Ein echtes Gesundheitsrad, denn mit dem corratec LIFE sollen Menschen zu mehr Bewegung animiert werden.

An dieser Stelle einen ganz herzlichen Dank für die Einladung und den Textinput aus der Redaktion be-outdoor.de an TOC Agentur für Kommunikation GmbH & Co.KG

„Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt“…

…So steht auf der neuen Homepage der Tillga Glück Suites & Appartements geschrieben. Und klickt man sich durch die Webseite von Hannes und Kati, dann merkt man ziemlich schnell: Hier geht es wirklich ums Glücklichsein.

Eine verlockende Einladung

Die Zeit im Bergdorf Obertilliach, im naturbelassensten Tal Europas, ganz bewusst erleben, fernab vom Trubel und der Hektik des Alltags. Hannes und Kathi haben für ihr liebenswertes Tillga Glück eine klare Philosophie: „Glück, das ist ein Zustand der Zufriedenheit.

Was einfach klingt, ist im Alltag oft gar nicht so leicht zu finden. Unser Tillga Glück steckt voll scheinbarer Kleinigkeiten, die Großes bewirken“, erzählen sie. In den Osttiroler Bergen, auf 1.450 Metern Höhe, ist die Luft herrlich frisch. Raus aus den Schuhen und rein in den prickelnden GebirgsbachWaldbaden und den herrlichen Duft des Waldes atmen, einen Sonnenaufgang erleben – es gibt so viele Arten, Glück zu empfinden.

Jetzt ist die beste Zeit für Bike in-Bike out und Hike in-Hike out im Tillga Glück. Glasklare Bergseen, sattgrüne Wälder, erste bunte Herbstfarben, mit der Familie Pilze suchen und Beeren sammeln. Für ein Glückserlebnis in der Natur gibt es coole Fully-E Bikes der Marke Mondraker direkt im Tillga Glück zu leihen.

(c)Tillga Glück – Hannes Perauer

Auf Wunsch fährt Hannes den Oldtimer-Traktor vor. Das Steuer übernehmen und gemütlich durch die Landschaft tuckern, das sind Erlebnisse, die bleiben. Kati und Hannes bieten großzügige Suiten mit Hotelkomfort und servicierte Apartments und Ferienwohnungen mit top modernen Küchen, liebevollen Details und individuell buchbaren Extras.

(c)TillgaGlueck - Martin Lugger
(c)TillgaGlueck – Martin Lugger

Die neuen Gartenlodges und Gartensuiten sind fertig. Im Zimmer wartet das „berühmte“ Glückskisterl des Tillga Glück. Ein kleines Kistchen, vollgepackt mit feinen Dingen, die überraschen und zum Innehalten einladen. Wolle und Häkelnadel, um ein Kleeblatt zu häkeln, der aromatische Betthupferlspray, ein Buch, um das Glück nachzulesen, … Viele schöne Dinge, die dem Glücksgefühl auf die Sprünge helfen.

Power auf zwei Rädern

E-Bike oder Muskelkraft? Eine Frage, die immer mal wieder die vielzitierten „Geister scheidet“, aber beide Varianten haben ihre Berechtigung. Vor allem seitdem die hochwertigen eBikes mit immer mehr Leistung und Power bei immer weniger Eigengewicht punkten. So wie das Specialized Turbo Tero 5.0 eMTB.

(c)be-outdoor.de/Petra Sobinger - Produkttest Specialized Turbo Tero 5.0
(c)be-outdoor.de/Petra Sobinger – Produkttest Specialized Turbo Tero 5.0

Do-it-All Superbike für alle Anforderungen

Das neue Specialized eMTB Turbo Tero 5.0 ist ein wahrer Alleskönner. Es vereint ziemlich geschickt Alltags- und Trail-Tauglichkeit und schaut dabei extrem sportlich aus. Und das Schöne dabei ist, seine Eigenschaft als eBike erkennt man erst auf den zweiten oder gar dritten Blick. Das Specialized Bike hat einen 2.2 Motor und eine 710Wh Batterie (alternativ auch mit 530 Wh, je nach Ausstattungsvariante) die vollständig im Aluminium-Rahmen integriert sind.

(c)be-outdoor.de/Petra Sobinger - Produkttest Specialized Turbo Tero 5.0
(c)be-outdoor.de/Petra Sobinger – Produkttest Specialized Turbo Tero 5.0

Die 29“ Laufräder mit 2,3“ Ground Control Reifen liefern in wirklich jeder Situation einen zuverlässigen Grip. Egal ob Straße oder Trail, die SRAM Scheibenbremsen und die 100m Frontfederung sorgen für sicheres Fahren – und Bremsen.

Außerdem hat das Turbo Tero 5.0 eine hydraulische Sattelstütze, die für zusätzliche Sicherheit sorgt. Per Knopfdruck fährt der Sattel rasch herunter, soll der Sattel wieder höhergestellt werden, dann einfach das werte Hinterteil etwas anheben.

(c)be-outdoor.de/Petra Sobinger - Produkttest Specialized Turbo Tero 5.0
(c)be-outdoor.de/Petra Sobinger – Produkttest Specialized Turbo Tero 5.0

Drei Fahrmodi für alle Anforderungen

Um den Akku zu laden, muss man einfach per Schlüssel den Akku entsperren und mit einem einfachen Schließmechanis aus dem Rahmen nach unten klappen. Rund 6-8 Stunden dauert es, bis der Akku bei (fast) vollständiger Entladung wieder voll ist. Rund eine halbe Stunde braucht man, dann ist man bereits wieder auf circa 20% Akkuleistung, wenn man unterwegs mal wieder „nachtanken“ möchte.

Straßentauglich dank Schutzblechen, Lichtanlage, Gepäckträger & Co.

Das Specialized Bike gibt es auch in der sogenannten EQ-Variante. In der Straßenvariante kommt das Specialized Turbo Tero 5.0 inklusive Schutzblechen, Gepäckträger und vollständiger Lichtvariante, alles zugelassen für den Straßenverkehr.

Außerdem verfügt das Bike über jede Menge technische Features. So informiert eine Trittfrequenzanzeige über das Effizienz-Verhältnis zwischen Trittfrequenz und Motoreffizienz, Updates können kinderleicht auch kabellos erfolgen und sämtliche Stufen können auf feinste Nuancen unterschiedlich eingestellt werden.

Specialized Turbo Tero 5.0 – Unser Fazit

Das Specialized Turbo Tero 5.0 ist definitiv ein absolut cooles und funktionales eMTB. Die schnittige Optik, das für ein EBike relativ geringe Gewicht von rund 22 Kilo und die sportlichen Fahreigenschaften machen das Specialized eMTB definitiv zu einer interessanten Bike-Alternative.

Bei einem Fahrergewicht von rund 55 Kilo plus Reacha Sport Anhänger für Hund und Gepäck, alles zusammen ein Gewicht von rund 40 Kilo, reicht der Aku für rund 80km – 100km, je nach verwendetem Modus und Steigungsanforderungen. Völlig ausreichend für mittelschwere Tagestouren auf mehrtägigen Radreisen oder Tagesausflügen.

Jede Menge weitere Infos über das eMTB Specialized Turbo Tero 5.0 findet Ihr unter specialized.com…

Weitere interessante Produkttests aus unserer Testschmiede findet Ihr hier…

Werbehinweis

Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Specialized. Das eMTB wurde uns für den Produkttest kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Erhalte unseren be-outdoor.de Newsletter

Jeden Sonntag neu - Die besten Outdoor-Tipp

Registriere dich für unseren kostenlosen Newsletter und verpasse keine Neuigkeiten mehr. Mit regelmäßigen Gewinnspielen und vielen tollen Outdoor-Tipps.