AktuellesBe Outdoor testetJuli 2020NewsÖsterreichProdukttests - Auf dem BergReise- und AusflugszieleUncategorized

be-outdoor.de aktuell auf Tour in Warth-Schröcken

Zeit zum Durchschnaufen – Aufatmen in Warth-Schröcken

Zeit zum Durchschnaufen. Atemlose Spannung. Runter vom Gas. Wer das Leben in vollen Zügen einatmen will, muss raus aus der Stadt und rauf auf den Berg. Am besten nach Warth. Oder Schröcken.

Die beiden winzigen Walser Dörfer zwischen Arlberg und Bregenzerwald haben zusammen weniger als 500 Einwohner. Aber alles, was Urlauber brauchen, um den Atem der Berge voll in sich aufzusaugen.

(c)Warth-Schröcken
(c)Warth-Schröcken

(T)raumurlaub mit Familienanschluss

So viele – besser gesagt: wenige – Einwohner hat Warth. Das Nachbardorf Schröcken ist mit seinen 209 Seelen auch recht übersichtlich. Was die Dörfer gemein haben? Kein Gedränge. Aber viel Platz. Und noch mehr frische Bergluft. Mit seinen 1.495 Metern Seehöhe ist Warth die höchstgelegene Gemeinde in ganz Vorarlberg.

Geschichtlich gehört Warth zum Bregenzerwald, touristisch zum Arlberg und geografisch zum Lechtal. Anonymität kennt hier oben keiner. Mit dem Gastgeber ist man hier per Du.

(c)Warth-Schröcken
(c)Warth-Schröcken

Extra viel Frei-Raum zum Durchatmen

Apropos Geschichte: Warth und Schröcken sind uralte Walsersiedlungen. Die Walser kamen – wie der Name schon andeutet – vor über 700 Jahren aus dem Schweizer Wallis quer über die Alpen, um sich am „Tannberg“, wie die Region rund um Warth und Schröcken genannt wird, anzusiedeln.

(c)Warth-Schröcken
(c)Warth-Schröcken

Den Atem der Berge hautnah spüren

16. Juli 1669. An diesem Donnerstag hatte Pfarrer Bickel frei. Was tun? Bergsteigen! Also bestieg der Pfarrer von Schröcken kurzerhand den Großen Widderstein. 351 Jahre nach der Erstbesteigung ist die Tour heute ein Superklassiker.

Und ein Muss für ausdauernde, trittsichere und schwindelfreie Bergsteiger. Aber auch Spaziergänger und Outdoorer mit Bürokondition finden in Warth-Schröcken eine der schönsten Wanderregionen der Alpen.

(c)Warth-Schröcken
(c)Warth-Schröcken

Die Walser denken global und handeln regional

In den Dorfgemeinschaften von Schröcken und Warth sind die Strukturen noch überschaubar – und alles hängt mit jedem zusammen. Zwei Beispiele: Landwirt (und Ski-Olympiasieger) Hubert Strolz setzt voll auf Bio und vertreibt die Milch zu 100 Prozent regional.

Milch und Käse in den Hotels stammen also direkt aus der Nachbarschaft. Und mit selbst geschossenem Wild setzt der Gasthof „Holzschopf“ in Schröcken ein wohlschmeckendes Zeichen gegen den globalisierten Einheitsbrei auf dem Teller.

(c)Warth-Schröcken
(c)Warth-Schröcken

Atemlose Spannung zu Lande, zu Wasser und in der Luft

Mal die Nerven kitzeln? Und den inneren Schweinehund Gassi führen? Dann hat Warth-Schröcken das Richtige: die „Outdoor BIG5“ – Wildwasserschwimmen, Canyoning, Flying Fox, Abenteuerpark und Klettersteig. Aber keine Sorge! Diese fünf Nervenkitzler werden in verschiedenen Schwierigkeitsstufen angeboten und eignen sich somit auch für Gruppen und Familien. Natürlich kann jedes der BIG5-Abenteuer auch einzeln gebucht werden.

(c)Warth-Schröcken
(c)Warth-Schröcken

Wo liegt der schönste Platz Österreichs?

Natürlich in Warth-Schröcken! 26. Oktober 2017. Seit diesem Donnerstag haben es die Warther und Schröckener schwarz auf weiß: Der Körbersee wurde vom ORF offiziell zum schönsten Platz Österreichs gekürt. Kein Wunder, denn der glasklare Bergsee oberhalb von Schröcken ist ein ganz besonderer Kraftplatz. Und ein magischer Ort zum Aufatmen.

Weitwandern, oder: eine Woche lang runter vom Gas Entschleunigung auf lustig sprudelnde Art: Der Lech entspringt weit oben am Formarinsee und mäandert als einer der letzten echten Wildflüsse Mitteleuropas auf seinem Weg zum Lechfall in Füssen durch eine der schönsten Berglandschaften der Alpen.

Wer sich auf diese 125 Kilometer lange (aber niemals langweilige) Weitwanderung begibt, lernt ungezähmte Natur, uralte Kultur – und die eigene Seelenlandschaft – hautnah kennen.

(c)Warth-Schröcken
(c)Warth-Schröcken

Ohne künstlichen Sauerstoff machbar: die Seven Summits

Sieben Gipfel, jeder über 2.000 Meter hoch, das ist die Seven-Summits-Tour rund um Warth- Schröcken! Diese Rundtour von 48 Kilometern Länge und 4.300 Höhenmetern ist das Berg-Highlight im Sommer 2020! Wer die Herausforderung liebt (und nebenbei was Gutes tun möchte), der stellt sich der 24-Stunden-Challenge.

Die traditionsbewussten Bergdörfer Warth (1.500 Meter) und Schröcken (1.270 bis 1.500 Meter) liegen im österreichischen Bundesland Vorarlberg und sind bis heute stark von der Besiedlung der Walser aus dem Schweizer Kanton Wallis geprägt. Im Sommer finden Urlauber zwischen Lechtaler Alpen, Bregenzerwald und Allgäuer Alpen dank der Höhenlage ein fast pollenfreies Bergsportparadies.

(c)Warth-Schröcken
(c)Warth-Schröcken

Höhentrainingseffekt inklusive.

Warth-Schröcken gilt im Bereich Outdoor als Vorreiter und weiß seine natürlichen Gegebenheiten optimal zu nutzen. Ob Canyoning oder Wildwasserschwimmen im Lech, einem der letzten Wildflüsse Europas, beim Klettersteiggehen, Ziplining oder im Abenteuerpark – die „BIG5“ von Warth-Schröcken sind ein Abenteuer für Profis und Familien.

Beim alpinen Gipfel-Wandern auf über 14 aussichtsreichen Gipfeln können Panoramajäger und erfahrene Wanderer gleichermaßen leicht in alpines Gelände vorstoßen. Entspannung bietet dagegen der „Schönste Platz Österreichs“, der Körbersee.

Aufgrund der Höhenlage konnten sich die Orte und damit auch das Skigebiet Warth-Schröcken (1.500 bis ca. 2.050 Meter) schon sehr früh zu einer wichtigen Tourismusregion am Arlberg entwickeln. Die ersten Pioniere, wie der Warther Pfarrer Müller, waren hier bereits im 19. Jahrhundert mit Ski unterwegs.

Werbehinweis

Der vorstehende Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung der Region Warth-Schröcken und Hansmann PR. Der Aufenthalt wird uns für einen Hotelcheck kostenlos zur Verfügung gestellt.

Weitere Infos zur Region Warth-Schröcken findet ihr unter warth-schroecken.at

Quelle: Hansmann PR

Schlagwörter
Mehr zeigen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren
Close
Back to top button
Close
Close