Be Outdoor testetHerbstOktober 2018Produkttests - AusrüstungProdukttests - Für Erwachsene

Produkttest: Wool Tech Locker Pack von Jack Wolfskin

Ein Rucksack für viele Fälle

Sport und Arbeit räumlich getrennt – auch im Rucksack

Gleich nach der Arbeit zum Sport ist oft aufgrund des vielen Gepäcks mit Laptoptasche und Sporttasche mit viel Buckelei verbunden. Hier trifft der Wool Tech Locker Pack absolut ins Schwarze! Ein separates Laptopfach, in welches man von oben hineingreifen kann, beherbergt gut gepolstert einen Laptop. Unser 13 Zoll Laptop ging fast verloren in dem großen Fach und auch ein 15 Zoll Laptop verschwindet fast spurlos. Zusätzlich konnten wir noch ein Tablet und verschiedene Unterlagen/ Papiere in diesem Fach verstauen. Für Stifte sind Extrafächer vorgesehen. Allein dieses geräumige Fach mit seinen drei separaten Fächern, zwei Einschubtaschen und einem Reißverschlussfach bietet alles, was ein normaler Rucksack bietet. Außen kann außerdem auch eine Yogamatte angebracht werden.

Testbericht Jack Wolfskin Wool Tech Locker Pack (c)be-outdoor.de
Testbericht Jack Wolfskin Wool Tech Locker Pack (c)be-outdoor.de

Ordnung muss sein!

Wer kennt das nicht? Im Fitnessstudio die Sporttasche öffnen und feststellen, dass alles durcheinander geraten ist… Hier setzt der Jack Wolfskin Rucksack an: alles hat einen festen Platz im Rucksack. Das Beste daran ist: der Wool Tech Locker Pack kann in einem üblichen Spind aufgehängt werden und man hat dann seine Sachen auf drei Ebenen sortiert, ähnlich wie im gut aufgeräumten Schrank. Alles griffbereit, kein langes Suchen!

Testbericht Jack Wolfskin Wool Tech Locker Pack (c)be-outdoor.de
Testbericht Jack Wolfskin Wool Tech Locker Pack (c)be-outdoor.de

Vorgegebene Fächereinteilung

In dem Fach, welches für die Sportsachen vorgesehen ist, sind drei Fächer voreingeteilt. Idealerweise eines für Schuhe, eines für Shorts und T-Shirt, eines für das Duschhandtuch. In den zwei Netztaschen im Deckel konnte ich gut die Karte für das Fitnessstudio verstauen. Auch Kopfhörer finden hier einen guten Platz. Das Duschzeug legten wir in das Handtuchfach mit hinein. Nur das Fitnesshandtuch zum Unterlegen bei den Geräten hatte keinen Platz und ich packte es zu Shorts und T-Shirt. Auch wenn nicht jedes Fach ausschließlich für eine Sache genutzt werden kann, so besteht doch eine Grundordnung in den Sachen.

Reversible Fächereinteilung

Die drei voreingeteilten Fächer sind durch feste Klettverschlüsse fixiert. Bei Bedarf kann man diese Fächer auch auflösen und man hat dann ein großes Hauptfach. Aber die Fächer dann wieder in den Urzustand zurück zu versetzen, bedarf schon etwas Zeitaufwand und Fingerspitzengefühl.

Testbericht Jack Wolfskin Wool Tech Locker Pack (c)be-outdoor.de
Testbericht Jack Wolfskin Wool Tech Locker Pack (c)be-outdoor.de

Sicher im Straßenverkehr

Beim Radfahren sitzt der Rucksack gut am Rücken. Das Meshpolster verhindert Schwitzen am Rücken und auch die gut gepolsterten Träger sind sehr bequem. Der Brustgurt verbessert zusätzlich den Halt. Um im Dunklen gut gesehen zu werden, hat der Rucksack in dem Vorderfach an der Frontseite einen kleinen Reflektor innen befestigt, der dann bei Dunkelheit herausgezogen werden kann. Am unteren Bereich außen am Rucksack sind zwei kleine Schlitze eingearbeitet, an denen man ein kleines Licht anbringen kann, damit man noch besser gesehen wird.

Testbericht Jack Wolfskin Wool Tech Locker Pack (c)be-outdoor.de
Testbericht Jack Wolfskin Wool Tech Locker Pack (c)be-outdoor.de
Testbericht Jack Wolfskin Wool Tech Locker Pack (c)be-outdoor.de
Testbericht Jack Wolfskin Wool Tech Locker Pack (c)be-outdoor.de

    Unser Fazit

    Für Ordnungsliebhaber, die Arbeit und Fitness direkt nacheinander absolvieren wollen, bietet der Wool Tech Locker Pack von Jack Wolfskin einige durchdachte Features. Arbeitsbereich und Sportbereich sind gut voneinander getrennt. Im Spind sorgt der Rucksack durch seine Fächer im Sportfach für Ordnung. Durch seine Farbe, Design und Größe ist er eher für Männer geeignet. Der Rucksack ist sehr groß und sperrig, aber besser tragbar als zwei Taschen – eine fürs Büro, eine für den Sport. Die dezenten Reflektoren fügen sich ideal ins klassische Design des Rucksackes.

    Werbehinweis – zu eurer Info

    Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Jack Wolfskin. Das vorgestellte Produkt wurde uns für einen Produkttest kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

    Schlagwörter
    Mehr zeigen

    Honey Melon

    Kontaktdaten: redaktion@be-outdoor.de

    Verwandte Artikel

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Close