Anzeige

Der Sommer mit allen seinen vielseitigen Aktivitäten naht! Passend dazu dürfen wir einige Produkte von Black Diamond genauer unter die Lupe nehmen. Diese werden wir hauptsächlich beim Bouldern und Wandern testen – seid gespannt!

Black Diamond Trail Cork Trekkingstöcke

Die Trekkingstöcke wurden für vielseitige und ganzjährige Aktivitäten entworfen. Sie sollen sowohl Komfort bieten, langlebig sowie funktionell sein.

Black Diamond Trail Cork Trekkingstöcke

Der hochwertige Griff besteht zu 100% aus Naturkork und zielt damit auf ultimativen Komfort ab. Die beiden FlickLock®-Einstellungssysteme ermöglichen ein schnelles Anpassen der Stocklänge in jeder Situation. Die Carbide Tech Tips lassen sich schnell und unkompliziert gegen die Rubber Tech Tips (separat erhältlich) eintauschen, sodass die Trekkingstöcke allen Wegbeschaffenheiten gerecht werden können. Zu jedem Paar erhält man ausserdem Trekking- und Schneeteller für die Vielseitigkeit zu jeder Jahreszeit.

Produktmerkmale:

Technische Daten:

Technologie:

Dank der FlickLock®-Technologie sind die Trekkingstöcke schnell und einfach auch unterwegs verstellbar.

Erster Eindruck der Black Diamond Trail Cork Trekkingstöcke

Als Erstes fällt der Griff aus Naturkork aus, welcher für mich eine Neuheit bedeutet. Er fühlt sich in der Hand angenehm an, was sich auch nach der ersten Wanderung bestätigt. Das geringe Gewicht sowie die Möglichkeit, die Trekkingstöcke klein zusammenstecken zu können (64cm), begeistern mich ebenfalls.

Ein Kritikpunkt stellt jedoch das Verstellen der Länge dar. Die ersten paar Male, welche ich die Stöcke in der Länge angepasst habe (Öffnen und insbesondere das Schliessen des FlickLocks®) waren sehr kraftaufwändig. Wird sich dies mit der Zeit anpassen? Ich bin gespannt.

Black Diamond Alpine Light Pants

Die Women’s Alpine Light Pants von Black Diamond ist laut Beschreibung eine ideale Kletterhose für mildes Wetter. Das Material aus Vierwegestretch sowie die DWR-Beschichtungen sorgen für einen leichten Wetterschutz sowie zusätzliche Abriebfestigkeit.

Die Black Diamond Alpine Light Pants eignet sich für die schneefreien Jahreszeiten und lässt sich extrem klein zusammenlegen. Sie besitzt zwei Einschubtaschen auf der Vorderseite, eine auf der Rückseite sowie eine Cargo-Tasche mit Reissverschluss am rechten Oberschenkel. Oben besitzt die Hose einen elastischen Strickbund, der für eine bequeme Passform sorgt und sich daher auch gut unter dem Klettergurt tragen lässt.

Produktmerkmale:

Erster Eindruck der Black Diamond Alpine Light Pants

Schon beim ersten Anziehen ist klar: Diese Hose ist superbequem und so leicht, dass man sie auf der Haut kaum spürt und alle Bewegungen mitmacht. Meine Skepsis, dass der Bund nicht verstellbar ist, war unbegründet. Sie passt bei mir ideal.

Wo ich jedoch noch etwas kritisch bin, ist die Abriebfestigkeit. Kann dieses dünne Material dem Felsen bzw. den rauhen Wänden in der Kletter- oder Boulderhalle standhalten?

Black Diamond Faded Tee

Dieses vielseitige und flexible T-Shirt besteht aus Biobaumwolle und eignet sich sowohl für aktive als auch entspannte Tage.

Produktmerkmale:

Erster Eindruck des Black Diamond Faded Tee

Das Black Diamond Mens‘ Faded Tee fühlt sich auf der Haut leicht und angenehm an. Die Passform hat uns vor dem ersten Waschen ebenfalls überzeugt. Wie wird sich dies verändern nach intensivem Gebrauch sowie vielen Waschgängen?

Black Diamond Crop Pullover Hoody

Der Black Diamond Women’s Crop Pullover Hoody ist ein alltagstauglicher Pullover aus dickem Biobaumwollfleece. Der strapazierfähige Heavy Weight Crop Hoody besticht durch seinen kurzen und damit trendigen Schnitt und soll gleichzeitig bequem sein. Das aufgestickte Logo unterstreicht den modischen Stil.

Produktmerkmale:

Erster Eindruck des Black Diamond Crop Pullover Hoody

Der Hoody ist wirklich so weich, wie er angepriesen wird. Er fühlt sich auf der Haut sehr weich an, der dicke Biobaumwollfleece ist angenehm zu tragen. Ich bin gespannt, ob und wie sich dies nach mehrmaligen Waschen verändert.

Werbehinweis

Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Black Diamond und Outkomm. Das vorgestellte Produkt wurde uns für einen Produkttest kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Black Diamond präsentiert die S24 Bouldering Kollektion – eine perfekte Symbiose aus Innovation und Stil, welche für anspruchsvolle Kletterprojekte entwickelt wurde. Dadurch definiert Black Diamond das Bouldern neu. Die Black Diamond S24 Bouldering Kollektion präsentiert sich in einem durchdachten Design, welches sowohl Funktionalität als auch Aussehen gekonnt vereint. Sie beinhaltet unter anderem neue Boulder Pads, welche eine weiche Landung garantierern, sowie auch den neuen Capsule Boulder Bag, der perfekt zwischen das Boulder Pad passt, um die Kletterausrüstung zu verstauen.

(c)Christian Adam

Dabei spielt es keine Rolle, ob du auf der Suche nach neuen Projekten bist oder dich an scheinbar unmöglichen Highballs versuchst – mit der Black Diamond S24 Bouldering Kollektion wirst du dein nächstes Projekt bezwingen!

#liveclimbrepeat

Circuit Z Crash Pad

Das neue und strapazierfähige Crash Pad Circuit Z lässt sich dreifach falten und ist zu einem fairen Preis erhältlich. Es wird aus geschlossenzelligem PE-Schaum mit EVA Verbund hergestellt, ist deshalb extrem leicht und bietet gleichzeitig einen soliden Aufprallschutz. Das Tragesystem gestaltet sich aus bequemen Schulterträgern und einem Hüftgurt. Das rechteckige Design des Circuit Z bietet in Kombination mit anderen Crash Pads einen guten Formschluss. Pluspunkt: mit dem integrierten Muti-Pad-Tragesystem können mühelos mehrere Pads auf einmal getragen werden.

UVP 270€ / 300 CHF

Mondo Crash Pad

Das Mondo Crash Pad ist das grösste von Black Diamond. Es ermöglicht auch bei hohen Boulderblöcken eine sichere Landung. Hergestellt wird das Mondo Crash Pad aus 100% recyceltem Polyester-Obermaterial mit verstärkten Ecken und Ripstop Grid für zusätzliche Strapazierfähigkeit. Die Schaumstoffkonstruktion wurde überarbeitet und besteht an der Oberseite aus einer vernetzten, geschlossenzelligen Schaumstoffschicht und an der Unterseite aus einer offenzelligen Schaumstoffschicht für zusätzliche Strapazierfähigkeit. Ausserdem wurde das Mondo Crash Pad mit einem weiterentwickelten Tragesystem ausgestattet und besitzt ebenfalls das Multi-Pad-Tragesystem zum Tragen mehrer Pads.

Verfügbar ab Juni 2024

Capsule 20 Boulder Bag

Der 20L Capsule Boulder Bag sorgt für Ordnung und wurde speziell für den Transport in einem Crash Pad entwickelt. Mehrere Reissverschlussfächen verstauen das Chalk und die Schuhe getrennt vom Rest der Ausrüstung. Zudem ist das Schuhfach belüftet. Der 20L Capsule Boulder Bag besitzt einen Schultergurt, welcher das Tragen zwischen den Bouldern erleichtert. Bei längeren Einsätzen lässt sich die Tasche bequem in einem Pad verstauen.

UVP: 50€ / 55 CHF

Notion Pants (M & W)

Egal, wo du trainierst: Die beliebte Black Diamond Notion Pants bietet eine bequeme und atmungsaktive Passform. Am Bund besitzt sie einen weichen und elastischen Taillenbund, welcher problemlos unter dem Klettergurt getragen werden kann. Die Kniepartie ist verstärkt und bietet somit zusätzliche Strapazierfähigkeit bei vollem Körpereinsatz am Fels.

UVP: 90€ /100 CHF

Circuit 2

Der Circuit 2 ist ein Zustiegsschuh, welcher als Alltagssneaker getarnt ist. Das überarbeitete, moderne Muster und die neuen, nachhaltigen Materialien machen den Circuit 2 zu einem Schuh, mit welchem man sich sowohl beim Bouldern als auch auf der Strasse oder dem Fitnessstudio wohl fühlt. Für rutschfeste Sohlen sorgt der BlackLabel-Street-Gummi, während die Zehenkappe aus Gummi zusätzlichen Schutz und Sicherheit bietet. Sowohl das Innenfutter als auch das Fussbett bestehen zu 100% aus recycelten Materialien. Die Schlaufen aus recyceltem Gurtband ermöglichen unterschiedliche Befestigungsmöglichkeiten, wenn man die Schuhe am Ende des Zustiegs verstauen möchte.

UVP: 110€ / 125 CHF

Quelle: Black Diamond / Outkomm

Während den letzten Wochen durften wir den Black Diamond Women’s Method S Kletterschuh testen. Der Schuh wurde bei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden in der Halle getestet.

Der Black Diamond Women’s Method S bei anspruchsvolleren und steilen Routen

Laut Homepage wurde der Kletterschuh für steiles Klettern entworfen. Dies kann ich auf jeden Fall bestätigen! Die leichte Vorspannung komprimiert den Fuss und schafft dadurch mehr Möglichkeiten, auf sehr kleinen Griffen und Vorsprüngen zu stehen. Die Gummiaufsätze im Zehenbereich sind eine grosse Hilfe bei den Toehooks. Gerade dieses Detail spürte ich gut, da ich zuvor einen eher gemütlichen Kletterschuh ohne Gummiaufsatz hatte. Auch bei Heelhooks bietet die geformte Ferse Präzision, was ich sehr schätzte.

Der Black Diamond Women’s Method S bei einfacheren Routen

Bei einfacheren Routen bot er selbstverständlich alle oben genannten Vorteile, was hier jedoch nicht nötig gewesen wäre. Ehrlichgesagt hätte ich mir bei einfacheren Routen meinen bequemen Kletterschuh zurückgewünscht. An dieser Stelle muss jedoch betont werden, dass sich jeder Kletterschuh noch etwas ausweitet und dieser dies sicherlich noch tun wird.

Passform des Black Diamond Women’s Method S

Beim Black Diamond Women’s Method S schätzte ich die frauenspezifische Passform. Persönlich habe ich einen relativ schmalen Fuss und dadurch oft das Problem, dass ich in den Schuhen „schwimme“. Hier überhaupt nicht. Der Boulderschuh zeigte sich auch beim Mittelfuss und im Leistenbereich schön kompakt und liess sich durch den Klettverschluss individuell und schnell anpassen.

Dadurch, dass der Schuh eher klein und eng ausfällt (ich trage im Alltag Grösse 40-40.5 und entschied mich für Grösse 41), musste ich den Schuh zwischen den Routen immer wieder ausziehen. Aber eigentlich darf man bei einem Kletterschuh ja nicht über die Bequemlichkeit sprechen…

Mehr technische Details erfahrt ihr hier und bei Black Diamond selbst.

Fazit zum Black Diamond Women’s Method S

Mein Fazit ist ehrlichgesagt etwas durchzogen. Für anspruchsvolle und steile Routen ist dies der ideale Schuh! Er bietet viel Halt, Präzision und unterstützt mich bei den Kletterrouten. Sobald ich jedoch wieder auf der Matte bin, muss ich den Schuh sofort ausziehen. Gerade beim „Einklettern“ fand ich dies nicht so toll. Dies war ich mir von meinem gemütlichen Schuh nicht gewohnt.

Für ambitionierte Kletter:innen kann ich dem Black Diamond Women’s Method S wirklich empfehlen. Bei anspruchsvolleren Routen werde ich sicher gerne auf den Women’s Method S zurückgreifen. Jene, die gerade erst angefangen oder eher etwas entspannter bouldern wollen, sollten eher zu einem gemütlicheren Schuh greifen.

Grundsätzlich empfehle ich jedem, sich in einem Fachgeschäft beraten zu lassen und die Schuhe anzuprobieren. Merkt euch aber auf jeden Fall den Black Diamond Women’s Method S – wenn er zu eurem Fuss passt, werdet ihr nicht enttäuscht werden!

(c)Sara Lauterer_Black Diamond Women’s Method S

Werbehinweis

Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Black Diamond und Outkomm. Das vorgestellte Produkt wurde uns für einen Produkttest kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Während den letzten Wochen durften wir die Black Diamond Notion SP Pants in der Farbe ink blue testen. Wir achteten bei der Kletterhose auf die Beweglichkeit, die Funktionalität und auch auf den Style.

Beweglichkeit der Black Diamond Notion SP Pants

Dies ist in unseren Augen der zentralste Punkt einer Kletterhose. So wie wir muss auch unsere Kleidung alle Bewegungen mitmachen können und darf uns keinesfalls einschränken. Denn wie alle Kletterer und Boulderer wissen: manchmal geht es genau um die letzten paar Millimeter…

(c)be-outdoor.de_Sara Lauterer_Black Diamond_Notion SP Pants
(c)be-outdoor.de_Sara Lauterer_Black Diamond_Notion SP Pants

Die leichte und elastische Hose besteht zu 98% Bio-Baumwolle und 2% Elasthan. Dieser Stretch-Anteil lässt sich durchaus sehen, denn sagen wir es mal so: es war nicht die Boulderhose, die uns in der Bewegung die Grenzen setzte. Sie machte definitiv alles mit und passte sich dem Körper ideal an.

Funktionalität der Black Diamond Notion SP Pants

Die Boulderhose kommt mit einigen technischen Details, welche wir als durchaus praktisch erachten. Sie besitzt zwei grosse Taschen vorne sowie zwei Gesässtaschen. Was wir uns hier gewünscht hätten, wäre ein Reissverschluss, damit der Spind-Schlüssel oder die 5 Euro für den Kaffee danach auch sicher nicht herausfallen, wenn wir alles geben beim Klettern. Da die Taschen jedoch alle relativ tief sind, war dies nicht weiter tragisch.

Der elastische Taillenbund lässt sich zusätzlich mit einer Kordel verstellen. Dies erschien uns als sehr praktisch, da wir uns bei der Grössenwahl für M entschieden hatten und die Hose dadurch einen lockeren Sitz hatte (Testerin schwankt jeweils zwischen S und M). Das Lösen der Kordel brauchte teilweise etwas Fingerarbeit, da wir sie wirklich fest zubinden mussten.

Style der Black Diamond Notion SP Pants

Was sollen wir schreiben zum Style der Notion Pants? Neben all den bereits genannten Vorteilen überzeugte sie uns definitiv auch optisch! Sie passt ideal zum Kletter-Vibe und hat uns das eine oder andere Kompliment eingebracht.

(c)be-outdoor.de_Sara Lauterer_Black Diamond_Notion SP Pants

Fazit zur Black Diamond Notion SP Pants

Die kleinen Kritikpunkte zur Kletterhose sind mehr als vernachlässigbar. Die Hose hat uns vollends überzeugt und wurde zu unserem treuen Kletterbegleiter. Wir werden uns definitiv noch ein zweites Paar in der kleineren Grösse holen, damit es keinen „Wäschestau“ gibt. Von unserer Seite her gibt es daher eine dicke Empfehlung dafür!

Werbehinweis

Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Black Diamond und Outkomm. Das vorgestellte Produkt wurde uns für einen Produkttest kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Diese Dinge sollte beim Klettern nicht fehlen

Jedes Jahr, wenn die alpine Klettersaison losgeht, frage ich mich aufs Neue: Was brauche ich alles? Die besondere Herausforderung für mich ist dabei immer, für alle alpinen Eventualitäten gewappnet zu sein, gleichzeitig, aber leichtes Gepäck zu haben. Denn der Rucksack soll mich ja schließlich in der Schlüsselstelle nicht nach unten ziehen. Eine Packliste inkl. einiger meiner Lieblingsprodukte, die auf Alpin Klettertour nicht fehlen dürfen, habe ich hier für Euch zusammengestellt.  

Wichtig dabei, die Ausrüstungsliste variiert je nach Tour, die ihr macht. Und neben Seil und Expressschlingen sollten alle anderen Produkte pro Person eingepackt werden.

Packliste Alpin Klettern

Kletterequipment

Immer mit dabei

Kletterbekleidung

Weitere Tipps inklusive Produkttest für Kletterequipment findet ihr hier.

Weitere Produkttest für deine Abenteuer:

Werbehinweis

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Black Diamond und outkomm gmbh. Die vorgestellten Produkte wurden mir für einen Produkttest kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Erhalte unseren be-outdoor.de Newsletter

Jeden Sonntag neu - Die besten Outdoor-Tipp

Registriere dich für unseren kostenlosen Newsletter und verpasse keine Neuigkeiten mehr. Mit regelmäßigen Gewinnspielen und vielen tollen Outdoor-Tipps.