Anzeige
10. Juni 2024 | Lesezeit ca. 4 Min.

Produkttest – Black Diamond Trail Cork Trekkingstöcke

Sommerzeit ist Wanderzeit! Pünktlich zum Saisonauftakt wurde ein Paar Trekkingstöcke von Black Diamond getestet. Dabei handelt es sich um das Modell Trail Cork, welches für vielseitige und ganzjährige Aktivitäten konzipiert wurde. Lies hier meine Review dazu.

Über die Black Diamond Trail Cork Trekkingstöcke

Komfort, Langlebigkeit und Funktionalität beschreiben die Trekkingstöcke am treffendsten. Der hochwertige Griff besteht zu 100% aus Naturkork und zielt damit auf ultimativen Komfort ab. Die beiden FlickLock®-Einstellungssysteme ermöglichen ein schnelles Anpassen der Stocklänge in jeder Situation. Die Carbide Tech Tips lassen sich schnell und unkompliziert gegen die Rubber Tech Tips (separat erhältlich) eintauschen, sodass die Trekkingstöcke allen Wegbeschaffenheiten gerecht werden können. Zu jedem Paar erhält man ausserdem Trekking- und Schneeteller für die Vielseitigkeit zu jeder Jahreszeit.

Für weitere Produktmerkmale, technische Daten sowie zur FlickLock®-Technologie schau gerne hier vorbei.

Griff aus Naturkork

Die Grifffläche besteht aus 100% Naturkork. Sie schmiegt sich ergonomisch an die Hand an und fühlt sich angenehm und natürlich an. Anfangs war ich etwas skeptisch, was passieren wird, wenn der Griff nass wird und habe die Stöcke deshalb auch bei strömendem Regen und Hagel getestet. Zu meiner Überraschung wurden die Stöcke zwar nass, jedoch hat der Griff das Wasser keinesfalls aufgesaugt. Die Griffe waren innerhalb kürzerster Zeit wieder trocken (ca. in der Zeit, in welcher man im Bergrestaurant einen Kaffee geniesst). Deshalb kann ich sagen, dass mich die Griffe aus Naturkork zu 100% überzeugt haben!

Die Griffschlaufen bieten einen hervorragenden Halt und sind gleichzeitig komfortabel – ein wichtiger Punkt bei Trekkingstöcken.

Was in steilem, rutschigem oder schräg abfallendem Gelände ebenfalls wichtig ist, sind die EVA-Schaumstoffflächen unterhalb der Griffe. Diese ermöglichen vielseitige Einsatzmöglichkeiten, ohne dass die Länge verstellt werden muss. Aus meiner Sicht hätten diese jedoch gerne ein wenig länger sein dürfen.

Länge einstellen

Die Black Diamond Trail Cork Trekkingstöcke lassen sich durch die FlickLock®-Technologie individuell anpassen. Die nutzbare Länge reicht von 100 – 125cm, zusammengeklappt werden die Stöcke auf 64cm komprimiert.

Anfangs war das Einstellen der korrekten Länge ein Kraftakt und ging keinesfalls schnell oder einfach von der Hand, auch nicht für mich als regelmässige Boulderin. Je mehr man die Länge jedoch verstellt, desto einfacher geht es. Dies zeichnete sich bereits innerhalb der letzten Wochen ab und wird sich sicherlich noch weiterhin besser einstellen.

Die Trekkingstöcke im Einsatz

Mit einem Gewicht von 486g pro Paar eignen sich die Trekkingstöcke als ideale Begleiter für das Wandern oder Trekken. Anfangs war ich kritisch, ob die Stöcke genügend stabil sind, doch das Aluminium hat sich in den letzten Wochen durchaus bewährt. Hier ist zudem zu betonen, dass ich die Stöcke mehrfach mit viel Gewicht belastet habe, bei Felsen angestossen bin und die Stöcke zwischen grösseren Steinen eingeklemmt habe.

Fazit zu den Black Diamond Trail Cork Trekkingstöcken

Bis vor einigen Wochen hätte ich mit voller Überzeugung gesagt, dass ich bei schneefreien Aktivitäten lieber ohne als mit Trekkingstöcken unterwegs bin. Durch den Test der Black Diamond Trekkingstöcke jedoch bin ich auf den Geschmack gekommen, da diese Komfort bieten, mich unterstützen und schlichtweg praktisch sind.

Der Kritikpunkt, welcher mir bereits nach dem ersten Eindruck auffiel, war das Einstellen der Länge, welches viel Fingerkraft erforderte. Erfreulicherweise hat sich dies mit jedem Einstellen ein wenig verbessert, sodass es jetzt deutlich einfacher und schneller von der Hand geht. Wenn ihr euch also das Black Diamond Trail Cork Modell holt, habt diesbezüglich Geduld – es geht zunehmend einfacher und besser, sodass die Stöcke wirklich schnell angepasst werden können.

Was ich ebenfalls noch geschätzt hätte, wäre eine etwas breitere Schaumstofffläche für mehr Grifffläche in steilem oder abfallendem Gelände.

Insgesamt haben mich die Trekkingstöcke durchaus überzeugt. Auch das Komprimieren auf lediglich 64cm Länge ist ein Pluspunkt, denn wenn ich sie nicht (mehr) benötigte, waren sie schnell am Rucksack befestigt (die meisten Rucksäcke haben stockspezifische Befestigungsschlaufen). Dadurch, dass die Trekkingstöcke mit verschiedenen Tips geliefert werden, lassen sie sich problemlos das ganze Jahr über einsetzen, was bei mir definitiv der Fall sein wird.

Die Black Diamond Trail Cork Trekkingstöcke waren sehr oft in Gebrauch und werden es in der kommenden Wandersaison auch noch oft sein.

Werbehinweis

Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Black Diamond und Outkomm. Das vorgestellte Produkt wurde uns für einen Produkttest kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verwandte Artikel

Erhalte unseren be-outdoor.de Newsletter

Jeden Sonntag neu - Die besten Outdoor-Tipp

Registriere dich für unseren kostenlosen Newsletter und verpasse keine Neuigkeiten mehr. Mit regelmäßigen Gewinnspielen und vielen tollen Outdoor-Tipps.