Anzeige
(c)Seefeld Tourismus
1. April 2022 | Lesezeit ca. 3 Min.

Testbericht – Peak Performance ARGON LIGHT Kapuzenjacke

Seit zwei Monaten haben wir die Argon Light Jacke von Peak Performance im Test und sie ist fast täglich im Einsatz. Die Temperaturen lagen in dieser Zeit zwischen -4 und +12 Grad. 

Temperaturkompatibel gekleidet dank der Argon Light

Zu Beginn der Testphase trug ich die Jacke stets mit dem Midlayer Chill Zip (ebenfalls von Peak Performance) drunter, bei steigenden Temperaturen dann ohne eine Zwischenschicht. Gerade im Moment, wo die Temperaturen morgens noch um den Gefrierpunkt liegen und im Laufe des Tages auf frühlingshafte 12 Grad ansteigen, hat die Jacke gezeigt, dass sie dafür prima geeignet ist. Und sollte es einmal doch zu warm sein, dann kann die Jacke problemlos im Rucksack verstaut werden. Das geringe Gewicht fällt in der Tasche nicht weiter auf.

Peak Performance Argon Light Jacke (c) be-outdoor.de

Ob walken oder einkaufen, die Argon Light ist immer dabei

In den frühen Morgenstunden walken, später dann die Einkäufe erledigen, eine Runde mit dem Hund spazieren – alles kein Problem für die Argon Light Jacke. Die ultraleichte synthetische Füllung in Kombination mit flexiblem recycelten Polyester sorgt für die nötige Isolation und schafft gleichzeitig Atmungsaktivität.

Gib dem Wind keine Chance!

Pfeift ein kalter Wind übers Feld, dann halten die einfach verstellbare Kapuze, der durch Kordelzug verstellbare Saum und die elastischen Abschlüsse an den Ärmeln diesen zuverlässig draußen. Die Reißverschlusstaschen außen sind gut geeignet für den Schlüssel oder ähnliches. Des weiteren befinden sich innen ebenfalls zwei Eingriffstaschen, die nicht verschlossen werden können.

Peak Performance Argon Light Jacke (c) be-outdoor.de

Schlichter Style

Ja, es ist eine klassisch geschnittene schwarze Jacke. Und dennoch: ich wurde in den letzten Wochen des Öfteren angesprochen, dass die Jacke aber toll aussähe. Und das finde ich auch! Klassisch, aber extrem gut sitzend, wärmend, aber nicht auftragend, schlicht, aber mit kleinen Finessen ist die Argon Light Jacke von Peak Performance ein Begleiter für alle Lebenslagen!

Fazit

Mein Mann testet zeitgleich die Helium Jacke von Peak Performance, ebenfalls in schwarz. Seitdem sind wir permanent im Partnerlook unterwegs, da bei Ausflügen keiner von uns auf den gemütlichen Begleiter verzichten wollte. Das zeigt deutlich, was für einen Stellenwert die Argon Light Jacke bei mir hat. Wann immer ich das Haus verlasse, trage ich sie, mal mit Midlayer, mal ohne. Ausnahmsweise habe ich gerade kein Problem damit, dass die Temperaturen noch einmal sinken, denn dann kann ich die Jacke doch noch öfter tragen.

Werbehinweis

Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Peak Performance und Sweet Communication. Die Testprodukte wurden uns für den Produkttest kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.


Honey Melon
Kontaktdaten: redaktion@be-outdoor.de
Alle Beiträge von Honey Melon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Erhalte unseren be-outdoor.de Newsletter

Jeden Sonntag neu - Die besten Outdoor-Tipp

Registriere dich für unseren kostenlosen Newsletter und verpasse keine Neuigkeiten mehr. Mit regelmäßigen Gewinnspielen und vielen tollen Outdoor-Tipps.