AktuellesFebruar 2019ISPO 2019NachhaltigkeitNachhaltigkeitNewsSpezial

Sunday Afternoons verkündet Partnerschaft mit Protect Our Winters

Neue europaweite Partnerschaft stärkt Bewusstsein und Engagement für die Umwelt

Sunday Afternoons, der Premium-Hersteller für Outdoor-Kopfbedeckungen aus den USA, unterstützt im Jahr 2019 europaweit Protect Our Winters (POW), eine gemeinnützige Organisation, die sich mit dem Klimawandel und der damit verbundenen Belastung der Umwelt auseinandersetzt. Die in Oregon ansässige Marke reiht sich so in eine wachsende Gruppe von bekannten Outdoor-Unternehmen ein, die sich mit POW zusammengeschlossen haben, um den Ernst der Lage zu verdeutlichen und konkrete Veränderungen anzustoßen.

Partnerschaft zwischen Sunday Afternoons und POW

Die Partnerschaft zwischen Sunday Afternoons und POW wird im Februar dieses Jahres auf der ISPO München, der weltgrößten Outdoor-Fachmesse, offiziell bekannt gegeben. Die Medienkampagne von POW „We all need winter“ thematisiert die ökologische Vitalität der Schneedecke und die große Sportgemeinschaft, die jeden Winter davon abhängt. Die Kooperationen von POW sind vielfältig, darunter mit angesehenen Marken wie Patagonia, The North Face und REI.

„Der Zeitpunkt unserer Partnerschaft mit POW könnte nicht passender sein!“, so Sarah Sameh, CEO von Sunday Afternoons. „Das ist viel mehr als eine Stellungnahme, es ist die Anerkennung einer ganzen Bewegung, die aktiv daran arbeitet, weitere Klimaveränderungen zu verhindern und die Wintersaison, wie wir sie kennen, zu bewahren.“

Sunday Afternoons wird POW Europe im Jahr 2019 sowohl finanziell unterstützen als auch an einem breiten Spektrum an Aktivitäten, Initiativen und wachsender Sensibilisierung mitarbeiten. Zusätzlich zu den vereinbarten Spendengeldern wird Sunday Afternoons ebenfalls einen Teil seiner Erlöse aus Verkäufen beliebter Produkte, von denen ein großer Teil bereits aus recycelten und umweltfreundlichen Materialien besteht, spenden.

Die Zusammenarbeit folgt einem Trend zur wachsenden Klimaschutzarbeit in Europa. Die Europäische Union hat sich zu einer Reduzierung der Emissionen um 55 Prozent bis 2030 verpflichtet, aber viele Organisationen und Unternehmen wollen mehr tun. „Marken wie Sunday Afternoons machen nicht nur große Fortschritte bei der Verbesserung ihrer eigenen Produktionsverfahren und verwendeten Materialien, sie nutzen ihre Stimme und Bekanntheit, um die Welt zu verändern.“, sagt Brita Stall, Sprecherin von POW Europe. „POW Europe ist dankbar, solche Verbündete zu haben.“

Die Förderung erfolgt an einem kritischen Punkt, insbesondere in Europa. Das WSL Institut für Schnee- und Lawinenforschung SFL in der Schweiz prognostiziert, dass die Region in den nächsten 80 Jahren bis zu 70 Prozent der Schneedecke verlieren wird. Dies wird eine Landschaft, die von unzähligen Wanderern, Skifahrern, Abenteurern und mehr besucht wird, drastisch verändern.

Über Sunday Afternoons

Als weltweit führender Hersteller von Outdoor-Kopfbedeckungen, die einen hervorragenden Schutz vor Witterungseinflüssen bieten, definiert Sunday Afternoons seit über 25 Jahren neu, was Kopfbedeckungen leisten können. Das in Oregon ansässige und in Familienbesitz befindliche Unternehmen bietet eine ganzjährige Kollektion, die sich auf Sonnenschutz mit LSF 50+, patentierte Leistungstechnologien, innovative Funktionen, klassisches Design und leichte Materialien spezialisiert hat.

Gegründet 1992, brachte Sunday Afternoons zuerst die Adventure Blanket, gefolgt vom Original Adventure Hat – ursprünglich aus Deckenresten gefertigt – auf den Markt, der heute noch einer der beliebtesten Stile in der Sunday Afternoons Kollektion ist. Mit einer Präsenz in 48 Ländern weltweit ist das Unternehmen in seiner Liebe zur Natur verwurzelt und bemüht sich um die Förderung und Unterstützung von natürlichen Lebensräumen, Naturschutzgebieten und Outdoor-Aktivitäten im Einklang mit der Natur. Weitere Informationen findet Ihr unter sundayafternoons.com

Über Protect Our Winters

Protect Our Winters vereint die gesamte Wintersport-Community für den Kampf gegen den Klimawandel. POW sensibilisiert und mobilisiert alle Beteiligten, um sich für die Erhaltung unserer Winter einzusetzen und schafft dabei eine globale Bewegung.

Gegründet wurde Protect Our Winters 2007 von US-Profi Snowboarder Jeremy Jones, der aus erster Hand die Auswirkungen des Klimawandels erlebte. Inzwischen ist Protect Our Winters eine globale Organisation, die seit Anfang 2017 auch in Deutschland aktiv ist. Über 80 professionelle Athleten, namhafte Unternehmen aus der Sportindustrie, Skigebiete sowie mehr als 160.000 Menschen in sozialen Netzwerken unterstützen die Arbeit von POW weltweit. Weitere Informationen findet Ihr unter protectourwinters.de

Quelle: Sunday Afternoon

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Close