AktuellesNachhaltigkeitNewsOktober 2018Spezial

Grünkunft – So funktioniert plastikfrei

Der Anfang vom Ende des Plastikzeitalters?

Im Februar 2018 eröffneten Edna Kleber-Belizário und Christoph Kleber ihr erstes Grünkunft Ladengeschäft am historischen Wasserburger Marienplatz – und überraschten mit einer Weltpremiere: Der gesamte Supermarkt mit Lebensmitteln, Drogerieartikeln und Haushaltswaren kommt vollständig ohne Plastikverpackungen aus. Möglich wurde dies durch die Entwicklung des „Nachhälters“ – einer einzigartigen, transparenten Bio-Folienverpackung aus 100% nachwachsenden Rohstoffen (Holz), hergestellt überwiegend aus Schnittabfällen der Forstwirtschaft.

Mit dem Nachhälter hat das Unternehmen eine weltweit einzigartige, kompostierbare Bio-Folienverpackung für Lebensmittel aus 100% nachwachsenden Rohstoffen geschaffen – ganz ohne Nahrungsmittelkonkurrenz oder Gentechnik wie bei Verpackungen aus anderen Biokunststoffen wie Maisstärke oder Polymilchsäure (PLA).

Grünkunft - plastikfrei Einkaufen (c)Grünkunft
Grünkunft – plastikfrei Einkaufen (c)Grünkunft

Die glasklare Verpackung lässt sich über die Altpapiersammlung als wertvoller Rohstoff sinnvoll recyceln und verrottet auf dem Heimkompost schon nach wenigen Wochen. Anders als bei den sonst üblichen Biokunststoffen ist beim Nachhälter keine industrielle Kompostierung notwendig – das Material würde sich selbst in der freien Natur in kürzester Zeit zersetzen. Ergänzt wird das vielschichtige Sortiment durch Mehrwegflaschen für flüssige Lebensmittel und Kosmetika, sodass auch hier kein Plastikmüll bzw. Restmüll entsteht.

Seit der Eröffnung ist das Unternehmen stetig gewachsen und baut sein Angebot ständig weiter aus – mittlerweile sind Grünkunft-Produkte neben dem Onlineshop auch im einschlägigen Fach- und Einzelhandel zu finden – Tendenz steigend. So startet eine große Kampagne jetzt auch in einem Rewe-Markt in der Schönau am Königssee, direkt gegenüber vom Berchtesgadener Bahnhof.

Grünkunft - plastikfrei Einkaufen (c)Grünkunft
Grünkunft – plastikfrei Einkaufen (c)Grünkunft

Über den Grünkunft Nachhälter

Der Grünkunft Nachhälter ist ein bioveganer, biologisch abbaubarer Folienbeutel aus rein pflanzlicher Cellulose (Holz). Die ultraleichte, plastikfreie Nachfüll-Lösung ist vollständig kompostierbar und als wertvoller Rohstoff im Altpapier sinvoll weiterverwertbar. Rohstoff für die Nachhälter ist Holz, z.B. der Buchen oder Fichten, überwiegend aus Schnittabfällen der Forstwirtschaft. Der hieraus gewonnene Zellstoff wird löslich gemacht (Viskose) und läuft durch eine Gießdüse in ein Fällbad, in dem Zusatzstoffe ausfallen – übrig bleibt eine Folie aus reiner regenerierter Cellulose. Sie erhält ihre Transparenz auf Grund mechanischer Behandlung, nicht durch chemische Zusätze. Sie zeichnet sich durch hohe Reißfestigkeit, Fettdichtigkeit und völlige Geschmacks- und Geruchsneutralität aus. Die Grünkunft Nachhälter sind 100% recyclingfähig und vollständig kompostierbar.

Durch die enge Verwandtschaft mit Papier können leere Nachhälter als wertvoller Zellstoff mit dem Altpapier entsorgt oder kompostiert werden. Der Originalverschluss der Nachhälter besteht aus einem Papierstreifen aus ökologisch-nachhaltiger Forstwirtschaft und der Grünkunft-Siegelnaht aus pflanzlich gefärbter Bio-Baumwolle (GOTS). Wie die Folie kann auch das Verschlussmaterial als Altpapier bzw. Kompost verwertet werden. Untersuchungen des Fraunhofer-Institutes bestätigen, dass Cellulosehydrat unter natürlichen Bedingungen sehr leicht kompostierbar ist. Das freiwerdende Kohlendioxid stammt aus der verwendeten Biomasse und fließt wieder vollständig in den Stoffkreislauf ein.

Die Nachhälter verrotten in der Natur innerhalb weniger Wochen, sind boden- und wasserneutral und effektiv nicht toxisch.

#Nutzmichweiter und #Bringmichwieder

Ergänzend zu den plastikfreien Beuteln bietet Grünkunft auch einen „Grünkunft Ewighälter“ aus Glas, sowie Mehrweg-Pfandflaschen für Bio-Öle, Essig und Saucen.

Weitere Infos findet Ihr in unserem Artikel „So geht Nachhaltigkeit“ und unter gruenkunft.de

Via Facebook live – live dabei

Übrigens – heute Nachmittag lüften wir per Facebook live das Geheimnis, welche plastikfreien Produkten ab morgen im Rewe-Markt am Triftplatz gekauft werden können. Schaut rein auf www.facebook.com/beoutdoor.de

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close