AktuellesJanuar 2019NachhaltigkeitNachhaltigkeitNewsProduktnews

Ortovox: FWF Leader-Status und eigener Wollstandard

Nachhaltigkeit: Mensch und Schaf im Fokus

Im Dezember 2018 hat die FAIR WEAR FOUNDATION (FWF) ORTOVOX den LEADER-STATUS verliehen. Die unabhängige Non-Profitorganisation verfolgt das Ziel, die Sozialstandards und Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie zu verbessern. Mit dem Status gehört ORTOVOX zu den führenden Marken, die sich für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen in ihrer Supply-Chain einsetzen.

Ortovox - Wearing is caring
Ortovox – Wearing is caring

Ortovox: Seit 2015 FWF Mitglied

Seit 2015 ist ORTOVOX Mitglied bei der FWF und hat sich verpflichtet, den strengen Kodex (Code of Labour Practices) in den ORTOVOX Produktionsstätten umzusetzen. Eine existenzsichernde Bezahlung, sichere und gesunde Arbeitsbedingungen und angemessene Arbeitszeiten sind nur einige Anforderungen, die der Kodex umfasst. Regelmäßige Kontrollen und Besuche von ORTOVOX Mitarbeitern und der FWF stellen sicher, dass diese Richtlinien eingehalten werden. Auch das Management-System des Unternehmens wird jährlich im sogenannten Brand Performance Check von der FWF bewertet, woraufhin ORTOVOX im Dezember 2018 den Leader-Status erhalten hatte.

„Im letzten Geschäftsjahr hat das Unternehmen seine CSR-Strategie kontinuierlich ausgebaut und in alle Ebenen der Organisation besser integriert“, lautet die Zusammenfassung des Brand Performance Checks 2018. Zudem setzt ORTOVOX einen starken Fokus auf den Standort Europa. Insgesamt arbeitet das Unternehmen mit 43 Lieferanten zusammen; weit über die Hälfte der textilen Produkte (58,18% gemessen am FOB) werden in Europa hergestellt. Darüber hinaus wurden im letzten Geschäftsjahr (1.7.2017 – 30.6.2018) einer der Rucksackproduzenten aus Vietnam und zwei Mountainwearproduzenten aus der Ukraine mit gutem Ergebnis auditiert. Damit stammen 99,41% des Produktionsvolumens aus sogenannten Nicht-Risikoländern oder aus auditierten Fabriken.

Ortovox – Wearing is caring

Ortovox Wool Promise Einsatz

Neben dem Einsatz für faire Arbeitsbedingungen sieht ORTOVOX seine Verantwortung gegenüber den vierbeinigen Lieferanten: Denn seit der ersten Wollstunde 1988 verarbeitet das Unternehmen hochfunktionelle, natürliche Schurwolle – von der ersten bis zur dritten Lage. Mit dem ORTOVOX WOOL PROMISE (OWP) hat ORTOVOX einen markeneigenen Wollstandard ins Leben gerufen, bei dem der Tierschutz im Mittelpunkt steht. Basierend auf dem Responsible Wool Standard (RWS), folgt das ORTOVOX Wool Promise (OWP) einem noch umfänglicheren Ansatz: Das OWP konzentriert sich auf die Bereiche Tierschutz, Farm- und Landmanagement sowie Schlachtung und Transport.

Über 60 Indikatoren werden in regelmäßigen Audits durch externe Prüfer auf den Farmen kontrolliert. Mittlerweile hat ORTOVOX mit sieben Farmen in Tasmanien langfristige Verträge abgeschlossen. Denn genau hier, im wilden Tasmanien, leben die Schafe in einem unvergleichlichem Naturparadies. EINE ENGE, PERSÖNLICHE BEZIEHUNG. Das Besondere an dem eigenen Wollstandard ist der persönliche und enge Kontakt des Unternehmens zu den tasmanischen Farmern. Bei regelmäßigen Besuchen setzen sich die ORTOVOX Mitarbeiter außerdem mit den OWP-Wollbauern sowie anderen Teilnehmern der Lieferkette an einem Tisch zusammen.

Dieser regelmäßige und direkte Austausch fördert gute Farmpraktiken und den Tierschutz, Probleme werden angesprochen und können zielführend und gemeinsam gelöst werden. Zudem wird durch das OWP sichergestellt, dass ausschließlich die Wolle der ausgewählten Farmen in den ORTOVOX Produkten verarbeitet wird. ORTOVOX – DIE STIMME DER BERGE. Auch in der Zukunft wird ORTOVOX der Stimme der Berge folgen und verantwortungsvoll mit den Ressourcen, den Menschen und der Umwelt umgehen. Schutz bleibt dabei der Kernwert des Unternehmens und ist oberstes Leitbild im Bereich Nachhaltigkeit.

Ortovox – Die Stimme der Berge

Seit der Firmengründung 1980 im Süden von München steht ORTOVOX für höchstmöglichen Schutz bei alpinen Unternehmungen. Als Pionier im Lawinensicherheitsbereich wurde die Entwicklung von Notfallprodukten am Berg maßgeblich mitgestaltet. Innovationen wie das erste Doppelfrequenz LVS-Gerät oder die Smart-AntennaTechnologie, aber auch gezielte Ausbildungsmaßnahmen tragen noch heute dazu bei, den Bergsport ein Stück sicherer zu machen und Menschenleben zu retten. Seit 1988 bereichert Berg-sportbekleidung aus und mit Wolle das Sortiment von ORTOVOX.

Dabei haben die Wollexperten ein Tragekomfortsystem von der ersten bis zur dritten Lage entwickelt, das durch die intelligente Kombination des Naturmaterials mit weiteren innovativen Fasern, höchste Funktionalität, Schutz und Komfort am Berg bietet. ORTOVOX versteht sich als Winter- wie Sommer-Marke. Die Leidenschaft nach unberührtem Schnee auf Skitouren oder Freerides treibt die Marke genauso an, wie gemeinsame Erlebnisse beim Alpinklettern, Bergsteigen, oder auf Hochtouren. Dabei charakterisiert Freundschaft jedes Handeln – im Team, gegenüber Kunden, Partnern und Lieferanten, draußen, sowie im Alltag.

Quelle: Ortovox

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Close