AktivitätenAktuellesDeutschlandFrühlingMal was anderesNewsNovember 2018Reise- und AusflugszieleWasserspaß

Für Outdoor-Kunstfreunde: Plein Air Festival im Ostseebad Kühlungsborn

Heute startet der Kartenvorverkauf

Malen am Meer – eine herrliche Vorstellung! Schon nächsten Mai kann das Wirklichkeit werden. Denn dann könnt Ihr das Ostseebad Kühlungsborn mit Farbe, Pinsel und Papier entdecken. Vom 5. bis 12. Mai 2019 verwandelt sich das Ostseebad Kühlungsborn bereits zum dritten Mal in ein Freiluftatelier mit vielseitigen Motiven.

„Plein Air“ – zu Deutsch Freimalkunst – bietet Künstlern aus Nah und Fern die Möglichkeit, sich eine Woche lang an viele einzigartige Malorte zu begeben sowie an Workshops von namhaften Dozenten zu verschiedenen Kunststilen teilzunehmen. Beim Malen und Zeichnen unter freiem Himmel könnt Ihr die Region auf kreative Art und Weise entdecken und neue Impulse bekommen. Frank Koebsch, freischaffender Künstler und Ideengeber für das Plein Air Festival, möchte mit dieser Veranstaltung einen Rahmen für den aktiven Austausch zwischen Hobbymalern, Profikünstlern und anderen Gleichgesinnten schaffen.

Ab heute sind Karten für das Festival sowie die zahlreichen Workshops unter www.ostsee-pleinair.de erhältlich. Anmelden können sich Hobbykünstler, Profis sowie Malinteressierte unter www.ostsee-pleinair.de. Damit eine Betreuung der Künstler auf hohem Niveau stattfinden kann, ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Kunst, Kreativität und Natur im Einklang

Das Plein Air Festival bietet allen Interessierten ein facettenreiches Angebot. Während der ersten drei Tage werden Workshops zu verschiedenen Kunststilen angeboten. Die Teilnehmer können neue Techniken erlernen oder tiefer in die Materie einsteigen: Die Bandbreite reicht von Pastell- und Aquarellmalerei über Ölmalerei bis hin zu Urban Sketching. Zu den Dozenten zählen Jens Hübner, Michael Holtschulte, Sonja Jannichsen, Thomas Freund, Hinrich JW Schüler und Susanne Mull. Anschließend bringen die Künstler die Ostsee, die Landschaften rund um die Ostseebäder Kühlungsborn, Heiligendamm oder Bad Doberan, die Bäderarchitektur und die Backsteingotik auf Papier oder Leinwand. Höhepunkt für viele Hobbykünstler: Sie können ihre Bilder in der Kunsthalle ausstellen und sogar einen der Preise gewinnen. Eine Fachjury vergibt drei Preise für Freiluftmalerei. Zusätzlich kann das Publikum sein eigenes Lieblingswerk auswählen. Während der gesamten Festivalwoche könnt Ihr den Künstlern in der Natur beim Malen und Zeichnen über die Schulter schauen. Abgerundet wird das Programm durch Abendveranstaltungen rund um die bildende Kunst.

Wasser und Dünen in unvergleichlichem Licht

Gerade im Mai sind die Bedingungen für das Plein Air Festival perfekt, denn das Ostseebad Kühlungsborn zeigt sich in dieser Jahreszeit besonders facettenreich und erstrahlt im Frühlingslicht. Blühende Rapsfelder in hügeliger Landschaft und flankiert vom Blau der Ostsee, Sanddünen, Möwen und erste Strandkörbe lassen Malerherzen höher schlagen. Auch die dampfende Schmalspurbahn Molli, die historische Bäderarchitektur und das Münster in Bad Doberan sind beliebte Motive.

Kühlungsborn ist eines der größten Seebäder an der deutschen Ostseeküste und zählt zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen in Mecklenburg-Vorpommern. Neben dem fast sechs Kilometer langen Strand zeichnet sich die Stadt durch das namensgebende, hügelige Waldstück – die Kühlung – und einen 133 Hektar großen Stadtwald aus. Zahlreiche historische Villen, die Anfang des 20. Jahrhunderts im typischen Stil der Bäderarchitektur errichtet wurden, prägen das Stadtbild. Eines der markantesten Bauwerke ist die bekannte Seebrücke, die rund 240 Meter lang ist. Weitere Infos zu Ort und Aktivitäten findet Ihr unter www.kuehlungsborn.de

Fotos: Ulrike Pawandenat

Werbehinweis
Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Wilde & Partner Public Relations und der Touristik-Service-Kühlungsborn GmbH.

Schlagwörter
Mehr zeigen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close