AktuellesAußergewöhnliche TourenFitnessMai 2018

Wings for Life World Run

"Laufen für die, die es nicht können"

Am 6. Mai 2018 um 13:00 Uhr startet er wieder: Der Wings for Life World Run.

Was ist ‚Wings for Life‘?

‚Wings for Life‘ ist eine gemeinnützige Stiftung zur Rückenmarksforschung. Sie ist staatlich anerkannt und arbeitet mit Hilfe von Spendengeldern, um ein Ziel zu erreichen: Die Heilung von Querschnittslähmung. Die Spenden fließen dabei in die Förderung von Projekten der  Rückenmarksforschung.

Wieso ‚World Run‘?

Seit 2014 gibt es den Wings for Life World Run. Die Besonderheit: Der Lauf findet überall auf der Welt statt. Gestartet wird zur gleichen Zeit, 11:00Uhr UTC, hier in Deutschland also 13:00 Uhr Ortszeit. Somit ergibt sich, dass manche früh morgens, andere mitten in der Nacht laufen. Zu verfolgen ist das ganze per Live Übertragung im Internet.

„Laufen für die, die es nicht können“

Dies ist das Motto des Wings for Life World Run. Alle Startgelder für den Lauf fließen in die Rückenmarksforschung. Es geht also nicht ums Gewinnen, sondern ums Teilnehmen. Jeder kann mitlaufen. Ob trainiert oder nicht. Die meisten Strecken sind auch barrierefrei, weshalb auch jedes Jahr viele Rollstuhlfahrer selbst teilnehmen, um diesen guten Zweck zu unterstützen.

Die Strecke setzt man sich selbst. Denn das Ziel ist nicht vor einem, sondern fährt den Teilnehmern hinterher. Das ‚Catcher Car‘ stellt eine bewegliche Ziellinie dar. 30 Minuten nach dem Start setzt es sich in Bewegung und erhöht in bestimmten Zeitabständen die Geschwindigkeit. Man läuft also so lange, bis man überholt wird. Danach wird man mit Shuttle zurück zum Ausgangsort gebracht. Wer als letztes vom Catcher Car überholt wird, darf im nächsten Jahr frei wählen, in welchem Land er starten möchte.

IMG-20180425-WA0016 (2)
Wings_for_Life_World_Run

Wie kann man teilnehmen?

Auf der Seite des Wings for Life World Run findet man alle Orte, an denen der Lauf stattfindet, zum Beispiel München, und sich direkt anmelden. Wer es am 6. Mai nicht an einen dieser Orte schafft, kann auch per Wings for Life World Run App teilnehmen. Entweder alleine oder bei einem von vielen organisierten App- Läufen in der Nähe. So läuft man ab dem Start um 13:00 Uhr einfach seine gewohnte Joggingrunde oder am Sportplatz, bis das virtuelle Catcher Car der App die Führung übernimmt.

Nicht laufen und trotzdem helfen

Wer mit Laufen nun wirklich gar nichts am Hut hat, der kann den Wings for Life Run trotzdem unterstützen. Jeder Lauf braucht auch immer eine Menge unterstützende Hände im Hintergrund. Ob am Start, als Streckenposten oder bei der T-Shirt Ausgabe. Auf der Seite für die Anmeldung kann man sich auch als freiwillige Helfer eintragen.

IMG-20180425-WA0010 (2
Wings_for_Life_World_Run

Also nutzt die Gelegenheit! Meldet euch an beim Wings for Life World Run. Als Läufer an einem der Standorte oder per App. Oder als Helfer beim Event. Und unterstützt somit die Rückenmarksforschung!

Quelle: Wings for Life World Run

Schlagwörter
Mehr zeigen

Nici Poerschke

Sport- und Gesundheitstrainerin, Garmisch-Partenkirchen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close