Anzeige
(c)Seefeld Tourismus
25. November 2021 | Lesezeit ca. 3 Min.

Wunderland Kalkar – Der ganz besondere Weihnachts-„Rummel“

Historische Kirmes und Mittelalterweihnachtsmarkt am Wunderland Kalkar

Seit dem 25. November heißt es im Wunderland in Kalkar wieder „Winter Wunderland Drive-In“. Nach der erfolgreichen Premiere 2020 kann man erneut das zauberhaft geschmückte Gelände des Parks auf einer 1,5 km langen „Weihnachtsautosafari“ erleben.

Ganz nach dem Motto „Besondere Situationen bringen häufig ausgefallene Ideen hervor“ organisiert das Wunderland Kalkar am Niederrhein zum zweiten Mal den „Winter Wunderland Drive-In“ mit vielen kleinen und großen Überraschungen.

(c)Wunderland Kalkar - Winter Wunderland Drive-In 2021
(c)Wunderland Kalkar – Winter Wunderland Drive-In 2021

Vorbei geht es an vielen Dingen, die zum Staunen und Fotos machen einladen. Jung und Alt erwartet ein unvergessliches Erlebnis mit Musik, lebenden Kamelen, schneebedeckten und duftenden Themenhallen, angestrahlten Familienparkattraktionen und einem kulinarischen Drive-In-Verkaufsmarkt mit separater Autoterrasse – alles umrahmt von funkelnder Weihnachtsbeleuchtung. Ein Wintertraum erwacht zum Leben!

Übrigens ohne 3-G-Regel! Solange man sein Auto nicht verlässt.

(c)Wunderland Kalkar - Winterwunderland Drive In 2020
(c)Wunderland Kalkar – Winterwunderland Drive In 2020

Kirmes und Mittelaltermarkt

Unter die 2-G Regel und Maskenpflicht hingegen fallen zwei weitere Winterzauber-Highlights. Vom 25. November bis (zunächst) zum 23. Dezember öffnen jeweils donnerstags bis sonntags zwei ganz besondere Märkte für alle Besucher ihre Pforten.

Historische Kirmes „wie anno dazumal“

Auf der historischen Kirmes präsentieren sich klassische Fahrgeschäfte wie vor 80 Jahren: Die Original-Raupenbahn ist dabei, der „Selbstfahrer“, ein historischer Autoscooter, eine Geisterbahn und viele weitere Fahrgeschäfte und Spielbuden

(c)Wunderland Kalkar - Winterwunderland Drive In 2020
(c)Wunderland Kalkar – Winterwunderland Drive In 2020

Mittelalterweihnachtsmarkt

Noch viel weiter in der Zeit zurück führt der Mittelalterweihnachtsmarkt direkt daneben. Mit heißem Met (Glühwein gibt es natürlich auch), den berühmten „Zyklopenspießen“ des Fleischbräters, frischen Backwaren aus dem Holzbackofen und natürlich Handwerkern und Händlern wie vor 800 Jahren führt der Markt zurück in die Welt des Mittelalters. Felle, Gewürze, Schmuck und vieles mehr verlocken zum Stehenbleiben und Kaufen.

Illuminiert wird das Ganze von Dutzenden Feuern, Fackeln und Flammschalen. Beide Märkte sind auch ohne vorherige Durchfahrt durch den „Winter Wunderland Drive-In“ zu besuchen, ein großer Parkplatz steht direkt am Marktgelände zur Verfügung. Auch die Öffnungszeiten weichen ein wenig von denen des Drive-Ins ab: So ist auf der historischen Kirmes und dem Mittelaltermarkt immer erst um 22 Uhr Schluss – in den Abendstunden schmeckt der Glühwein am Feuer schließlich am besten.

Zudem wird auch etwas früher geöffnet: donnerstags bis samstags bereits um 15 Uhr, sonntags um 12 Uhr. Ein festes Eintrittsgeld wird nicht erhoben, die Schausteller und Marktleute freuen sich allerdings über ein freiwilliges Eintrittsgeld von 2,- € für Erwachsene und 1,- € für alle Kinder unter Schwertmaß (also unter 12 Jahren).

Auf beiden Märkten gilt die 2G-Regel und Maskenpflicht.

  • Datum: 25. November bis (zunächst) 23. Dezember 2021
  • Donnerstag bis Samstag 15:00 bis 22:00 Uhr
  • Sonntag 12:00 bis 22:00 Uhr
  • Geschlossen: Heiligabend und Neujahr

Quelle: Wunderland Kalkar


Petra Sobinger
petra.sobinger@be-outdoor.de
Alle Beiträge von Petra Sobinger | Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Erhalte unseren be-outdoor.de Newsletter

Jeden Sonntag neu - Die besten Outdoor-Tipp

Registriere dich für unseren kostenlosen Newsletter und verpasse keine Neuigkeiten mehr. Mit regelmäßigen Gewinnspielen und vielen tollen Outdoor-Tipps.