AktivitätenAktuellesMal was anderesNews

Zu Besuch beim Kürbis-Asterix

Herbstzeit ist Kürbiszeit

Tripping.com stellt die außergewöhnlichsten Kürbisevents Deutschlands vor

Als Dekoration oder Speise sind Kürbisse besonders rund um Halloween sehr beliebt. Doch nicht nur für die Suppe oder die gruselige Grimasse eignen sie sich.

In ganz Deutschland gibt es Ausstellungen, Festivals und Events rund um den Kürbis. Tripping.com, die weltweit größte Suchmaschine für Ferienunterkünfte und Kurzzeitvermietungen, stellt zu Halloween kreative und außergewöhnliche Veranstaltungen in Deutschland vor und zeigt, wo die Besucher übernachten können.

Ausstellung „Kürbis in Sport & Spiel“, Nordrhein-Westfalen:

Bei der größten Kürbisausstellung in Nordrhein-Westfalen geht es in diesem Jahr sportlich zu. Denn auf dem Krewelshof in der Eifel zeigen in der Ausstellung „Kürbis in Sport & Spiel“ elf lebensgroße Kürbisskulpturen jeweils eine olympische Sportart.

Bis zum 5. November 2017 können Besucher kraulende Schwimmer, Skispringer oder Dressurreiter bewundern – riesengroß und dekorativ in Szene gesetzt. Auch dem deutschen Basketballprofi Dirk Nowitzki wurde dort ein Kürbisdenkmal gesetzt, auf dem Krewelshof setzt er gerade zum Korbwurf an.

Für den Aufbau der Skulpturen wurden über 90.000 Kürbisse in 30 verschiedenen Sorten verarbeitet – alle von Hand geerntet. Bauer Theo Bieger und seine 30 Mitarbeiter benötigten dafür vier Wochen. Informationstafeln erläutern die sportlichen Disziplinen, aber auch viel Wissenswertes über den Kürbis, den Anbau und seine Verwendung.

Neben der Ausstellung können die Besucher auch das angrenzende Maislabyrinth durchlaufen und ein Glas Kürbis-Secco probieren. Wer danach hungrig wird, kann sich in der Hofküche gefüllte Kürbisse, Kürbiscremesuppe oder Kürbis-Muffins schmecken lassen.

Der Eintritt kostet fünf Euro pro Person, Kinder unter drei Jahren sind frei. Weitere Informationen zur Ausstellung unter www.krewelshof.de. Wer zur Ausstellung anreist kann in einem Ferienhaus, das rund vier Kilometer von Mechernich entfernt liegt, übernachten. Es bietet Platz für bis zu fünf Personen. Buchbar ab 40 Euro pro Nacht.

Festival „Das alte Rom“ in Ludwigsburg, Baden-Württemberg:

Die Ludwigsburger widmen sich noch bis zum 5. November 2017 dem orangen Gewächs – dieses Jahr unter dem Motto “Das alte Rom“. Die Ausstellung im „Blühenden Barock Ludwigsburg“, den Gärten rund um das dortige Residenzschloss, umfasst eine halbe Million Kürbisse, darunter über 600 verschiedenen Sorten – von klein bis groß, blass bis leuchtend.

Passend zu Halloween werden die Kürbisse mit geschnitzten Grimassen in Szene gesetzt. Außergewöhnlich sind detailreiche Figuren wie zum Beispiel Asterix und Obelix. Die Ausstellung ist von 9 Uhr bis 20.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene neun Euro und für Kinder ab vier Jahren 4,50 Euro.

Nähere Informationen unter www.kuerbisausstellung-ludwigsburg.de. Zentral in Ludwigsburg, in einem 300 Jahre alten, denkmalgeschützten Küferhaus befindet sich eine moderne Ferienwohnung, die bis zu vier Festival-Besuchern Platz bietet. Buchbar ab 87 Euro pro Nacht.

Kürbismarkt in Karls Erlebnisdorf, Mecklenburg-Vorpommern:

Als Dekoration auf dem Hof, als geschnitzte Grimasse auf der Treppenstufe oder als Zutat in der Küche: Im Karls Erlebnis-Dorf Rövershagen dreht sich bis zum 5. November 2017 alles um Kürbisse. Besonders zu Halloween wird es in dem Freizeitpark schaurig und zwar auch in kulinarischer Hinsicht, denn bis hin zu Monster-Popcorn wird alles angeboten.

Außerdem sind Groß und Klein zum Kürbisschnitzen eingeladen. Wer in einem gruseligen Kostüm kommt, bekommt als Belohnung eine Kugel Eis. Weitere Informationen unter www.karls.de. Das Erlebnis-Dorf hat täglich von 8 bis 19 Uhr geöffnet.

Die meisten Attraktionen kosten keinen Eintritt. Wer sich noch mehr vom Park ansehen möchte, kann in der Nähe übernachten, in einer Ferienwohnung im Wiethäger Katen. Das großzügige Bauernhaus bietet Platz für bis zu vier Personen. Buchbar ab 60 Euro pro Nacht.

Kürbisausstellung im Hofgut Sickertshofen, Bayern:

Vor den Toren Münchens inszeniert das Hofgut Sickertshofen Kürbisse im Rahmen verschiedener Themenbereiche auf alten Erntewägen, Strohballen oder einem Riesenschachbrett. 300 Kürbissorten vom kleinen Golden Nugget bis zum riesigen Atlantic Giant werden präsentiert.

Auch in der Küche kommen sämtliche Sorten zum Einsatz, so dass Besucher von Kürbissuppen bis hin zu Kürbismarmelade alles probieren können. Der Hof war auch bereits mehrfach Austragungsort für die „Bayerische Meisterschaft im Kürbiswiegen“.

Weitere Informationen unter www.kuerbis-paradies.de. Besucher können in einem kleinen Holzhaus in der Nähe des Naherholungsgebiets „Karlsfelder See“ übernachten. Es bietet Platz für bis zu vier Personen. Buchbar ab 90 Euro pro Nacht.

Anbau, Ernte und Zubereitung kennenlernen im Kürbis Hof Cordes, Niedersachsen:

Spaghetti-Kürbis, Hubbards, Delicata oder Buttercup: Auf dem Kürbis Hof Cordes im niedersächsischen Hohenaverbergen werden zahlreiche Zier- und Speisekürbisse angebaut und entweder für kreative Dekorationszwecke verwendet oder in der Hofküche zu Suppe, Kuchen oder Spaghetti verarbeitet.

Besucher können sich über Anbau und Ernte informieren oder sich mit neuen Rezepten inspirieren lassen. Wer dem Hof einen Besuch abstatten und sich auch das nahegelegene Bremen anschauen möchte, kann mit bis zu sechs Personen in einer gemütlichen Ferienwohnung übernachten. Buchbar ab 111 Euro pro Nacht.

Über Tripping.com

Tripping.com ist die größte Suchmaschine für Ferienwohnungen und Kurzzeitvermietungen. Mit mehr als zehn Millionen Unterkünften an 150.000 Orten bietet Tripping.com weltweit die umfangreichste Auswahl an Ferienwohnungen.

Mit Tripping.com ist es leicht, Angebote dutzender wichtiger Reisewebseiten wie FeWo-direkt – Teil der HomeAway Familie, VRBO, TripAdvisor und Booking.com zu vergleichen. Gründerin und Geschäftsführerin ist Jen O′Neal. Das Unternehmen mit Sitz in San Francisco beschäftigt momentan 42 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Text: Wilde & Partner
Bildmaterial: Krewelshof Bieger

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Close