AktuellesBackpackingBe Outdoor testetNewsProdukttests - AusrüstungProdukttests - Für Erwachsene

Aktuell im Test: Osprey Xena und Osprey Xenith

Seit drei Monaten im Backpacking

Knapp drei Monate sind bereits vergangen seit wir deutschen Boden verlassen haben. Seitdem haben wir die Osprey Rucksäcke Xena und Xenith jeden Tag erneut auf die Probe gestellt. Nun ist es an der Zeit für einen ersten Bericht.

Aktuell im Test: Treckkingrucksäcke Osprey Xenith75 und Xena70 (c) Annika Vossen

Aktuell im Test: Osprey Xena und Xenith

Eines vorweg bevor es mit dem eigentlichen Testbericht losgeht: Als Backpacking-Frischlinge machte uns das Gewicht anfangs noch etwas zu schaffen und es brauchte eine Weile bis alles richtig eingestellt war.

Organisationsmöglichkeiten

Organisation ist das halbe Leben, für den Backpacker wagen wir dieser Weisheit noch eins drauf zu setzen: Organisation ist alles! Unsere Rucksäcke Xenith und Xenia unterstützen uns in punkto Ordnung mit vielen Verstaumöglichkeiten (wir zählen insgesamt 12 Taschen + Schlaufen und Gurte für externes Anbringen von weiterem Zubehör). Mit multiplen Zugangsmöglichkeiten zum Hauptfach, wird der Zugriff auf tiefer liegende Gegenstände vereinfacht – wir müssen aber ehrlich gestehen, dass wir doch einiges wühlen oder herausholen müssen, um an das Objekt der Begierde zu gelangen.

Annika und Timo - Backpacking in Süd-Ost-Asien (c)Anni&Timo
Annika und Timo – Backpacking in Süd-Ost-Asien (c)Anni&Timo

Komfort

Wie am Anfang schon erwähnt, mussten wir uns erst an die Rucksäcke und das Gewicht gewöhnen, konnten aber mit der richtigen Einstellung den Tragekomfort immens verbessern. Die Hüftgurte sind sehr angenehm und erfüllen ihre Dienste, indem sie die Lasten von unseren Schultern zuverlässig abnehmen. Wir sind definitv überzeugt.

Wetterbeständigkeit

Zur Wetterbeständigkeit konnten wir bereits in Indien und Sri Lanka wichtige Erfahrungen sammeln. In den heftigen Regenstürzen in den West-Ghats Indiens haben wir doch noch Regenhüllen über unsere Rucksäcke gezogen. Unter den Regenhüllen wurde es zwar noch nass, der Inhalt der Rucksäcke blieb jedoch trocken.

Größe

Mit der Größe kommen wir allgemein sehr gut aus. Eine genauere Beschreibung unserer Ausrüstung würde den Testbericht sprengen, allerdings können wir verraten, dass wir mit einmal 75 Litern und einmal 70 Litern genügend Raum für alles Essentielle und noch ein paar Extras haben, die zwar nicht unbedingt notwendig sind, aber das Leben schöner machen können (z.B. Schnorchelausrüstung für den Strand).

Fazit

Insgesamt sind wir mit den Rucksäcken von Osprey sehr zufrieden und wurden von der Kompetenz des Herstellers im Bereich Trekkingrucksäcke überzeugt. Preislich platziert sich die Marke im gehobenen Bereich. Wir haben das Gefühl sehr hochwertige Produkte auf dem Rücken zu tragen, die ihr Geld wert sind.

Weitere Infos zur Packpacking-Tour durch Süd-Ost-Asien von Annika und Timo findet Ihr hier…
Den vollständigen Testbericht findet Ihr im Anschluss an die Reise hier…
Weitere Infos zu den Osprey Trekkingrucksäcken Xena und Xenith findet Ihr hier…
Ebenfalls auf Tour dabei, die Osprey Ultralight Drysacks

Werbehinweis
Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Osprey. Das vorgestellte Produkt wurde uns für einen Produkttest kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Schlagwörter
Mehr zeigen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close