Anzeige
16. Juli 2022 | Lesezeit ca. 4 Min.

Authentisch Natur erleben – Über das „Feel-Good-Geheimnis“ in Osttirol

Auszeit – Abenteuer – Abschalten

Die Freiheit im Stillen genießen, die Sehnsucht nach Natur befriedigen, frische Alpenluft einatmen – der kleine Ort Kals am Großglockner ist dafür die richtige Adresse. Am Fuße des Großglockners und  am Eingang zum Nationalpark Hohe Tauern – dem größten Schutzgebiet der Alpen – liegt das  autofreie und ökologisch-nachhaltige Gradonna Resort mit Vier-Stern-Superior Hotel und seinen 41 Châlets.

(c)Gradonna Mountain Resort****s
(c)Gradonna Mountain Resort****s

Hier entdecken Urlauber die Schönheit der Natur, sei es Flora oder Fauna. Duftende Lärchenwälder, eindrucksvolle Wasserfälle, umgeben von 266 Dreitausender, freilebende Gämse oder Steinböcke – der ursprüngliche und unverfälschte Natururlaub. Mit zahlreichen Erholungsplätzen wartet in den Osttiroler Bergen die freie Platzwahl für das natürliche Krafttanken.

(c)Gradonna Mountain Resort****s
(c)Gradonna Mountain Resort****s

Mit kleinem Fußabdruck große Momente einfangen

Gemütlich mit dem Zug oder dem Bus reisen Gäste bis nach Lienz, Mittersill oder Matrei-Huben an. Von dort geht es umweltfreundlich mit einem Hybrid-Fahrzeug in das auf 1.350 Metern Höhe gelegene Gradonna Resort. Einmal eingecheckt, wird im Einklang mit der Natur „geurlaubt“.

Smarte Energieversorgung, Regionalität, gepaart mit einer naturverbundenen Architektur kennzeichnen die Unternehmensphilosophie des Lifestyle-Resorts: So beispielsweise die CO2 neutrale Biowärme aus dem eigenen Hackschnitzelwerk, direkter Einkauf bei regionalen Partnern und heimischen Produzenten oder die eigene, vegane und wieder auffüllbare Naturkosmetiklinie MAGDALENA’S made in Tyrol, die die Haut der Gäste während des Aufenthaltes verwöhnt.

(c)Gradonna Mountain Resort****s
(c)Gradonna Mountain Resort****s

Osttirol kulinarisch erleben

Zum Start des Tages, für die Mittagspause oder das abendliche Dinner bringen Haubenkoch Michael Karl und sein Team mit Leidenschaft die Tiroler Spezialitäten mit mediterranem Einfluss auf den Tisch. Verfeinert werden die Speisen mit Kräutern aus dem eigenen Garten. Um der eigenen Kreativität noch mehr Raum geben zu können, wurde im Frühjahr 2021 die Küche neugestaltet. Wer sich lieber selbst mit kulinarischen Highlights verwöhnt, findet im Resort eigenen Feinkostladen alles, was es dazu braucht: ehrlich erzeugte Lebensmittel von Tiroler Bauern und Produzenten – direkt zum Mitnehmen.

(c)Gradonna Mountain Resort****s
(c)Gradonna Mountain Resort****s

Naturjuwele entdecken, die Ruhe finden

Nach jeder Stärkung folgt im Gradonna ein Abenteuer. Wie dieses aussieht, entscheidet immer der Gast selbst: Klettersteig, Genusswanderung oder Mehrtagestour – Aktiv-Urlauber finden auf den über 250 km Wanderwegen garantiert die richtige Spur. Eine besondere Herausforderung ist die Königstour, die in zwei Tagen von Kals zum Großglockner hinaufführt. Auf den Spuren von Natur wandern Gäste ebenso im Dorfertal auf dem Weg zum Dorfersee: Eine wildromantische Wanderung mit spektakulären Ein- und Ausblicken.

(c)Gradonna Mountain Resort****s
(c)Gradonna Mountain Resort****s

Wer genau beobachtet, entdeckt neben Alpenrosen und dem blauen Enzian eventuell auch Bartgeier. Entlang des gut beschilderten Wanderweges warten Einkehrmöglichkeiten mit traditionellen Speisen. Nach ca. 2,5 Stunden Fußweg erreichen Wanderer dann ihr Ziel: Den strahlend blau-grünen Dorfersee, eingebettet in das Bergmassiv ­– ein wahres Naturjuwel. Von hier geht es gemütlich zurück zum Ausgangspunkt oder weiter nach Tauren oder zum Gipfel Spinevitrol.

Wer sein Abenteuer in der Ruhe sucht, findet sie mit Meditation, Yoga und den ruhigen Plätzchen zum Durchatmen. Neu: Im Wald rund um das Resort verstecken sich die besonderen Kraftplätze mit den klingenden Namen „Aussicht“, „Stille“ und „zum Nachdenken“. Für die tiefenwirksame Entspannung sorgt die weitläufige Wellness-, Bade- und Saunalandschaft.

(c)Gradonna Mountain Resort****s
(c)Gradonna Mountain Resort****s

Ganz nach der Weisheit „Kräuter helfen dort, wo sie wachsen“, setzt das Wellness-Team des Gradonna seit dem Sommer 2021 bei Beauty-Treatmens ausschließlich auf regionale Produkte aus Tirol – für das reine Gefühl von Natur auf der Haut. Für den besten Schlaf stehen im Gradonna Schlaf-gut© Sommeliers zur Seite: Sie sind die Tipp-Geber, um am nächsten Morgen mit neuer Energie aufzuwachen.

(c)Gradonna Mountain Resort****s
(c)Gradonna Mountain Resort****s

Kind, sein, dürfen!

Der beste Platz für neue Entdeckungen ist für das Kinderbetreuungs-Team des Gradonna die Natur. Im Kinderclub ohne Dach und ohne Wände entfalten Drei- bis Sechsjährige neue Interessen, leben ihre Fantasien aus und experimentieren mit dem, was Natur uns gibt: Schlamm, Wasser, Blättern und vieles mehr – hier darf Kind, Kind sein.

Weitere Infos über das Gradonna Mountain Resort****s findet Ihr unter www.gradonna.at.


Petra Sobinger
petra.sobinger@be-outdoor.de
Alle Beiträge von Petra Sobinger | Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Erhalte unseren be-outdoor.de Newsletter

Jeden Sonntag neu - Die besten Outdoor-Tipp

Registriere dich für unseren kostenlosen Newsletter und verpasse keine Neuigkeiten mehr. Mit regelmäßigen Gewinnspielen und vielen tollen Outdoor-Tipps.