AktivitätenBarbadosFernwehKaribik

Barbados Paines Bay

2. Paynes Bay
Nicht ohne Grund gehört dieser Strand an der Westküste zu den meistfotografierten Postkartenmotiven der ganzen Karibik. Auf ca. 1km Länge gibt es hier schon fast kitschiges Karibikflair at it`s best. Am nördlichen Ende des Strands liegt hier auch eine der Prachtimmobilien der Insel. Sandy Lane #1 wurde vor einigen Jahren erst von niemand geringerem als Europas Entertainer und Popstar #1 Robbie Williams als Urlaubsdomizil auserkoren und erstanden.
Wenn man Glück hat, kann man also Robbie hier ganz privat beim Schnorcheln mit den Schildkröten Hallo sagen.
Der Strand liegt also direkt vor der weltberühmten Sandy Lane Anlage auf deren Golf und Tennisanlage sich die Superstars des Sports einmal im Jahr bei Ihren hier ausgetragenen Turnieren, die Türklinke in die Hand geben.
Wenn man die majestätisch wirkenden Wasserschildkröten, mit einer Größe von bis zu 1,5m aus der Nähe unter Wasser beobachten möchte und eine fast 100% Sichtungsgarantie haben möchte, dann gibt es nur eine Location auf Barbados – Paynes Bay.
Auch dieser Strand bietet das komplette Wasseractivity Programm welches man sich vielleicht für seinen perfekten Strandtag erwünscht. Auf und unter Wasser.
Für Freunde des Wasserjetski-Fahrens ist hier das wahre Mekka der Insel. In Strandnähe kaum Wellen, aber schon ab 300 m weg vom Strand kann man es sich hier in dieser Hinsicht so richtig besorgen. Nicht zu empfehlen für Personen mit Wirbelsäulenproblemen. Macht zwar wahnsinnigen Spaß, aber die nächsten Tage läuft man wirklich unrund und sehnt sich nach einer intensiven Massage. Aber auch die gibt es für das passende „Kleingeld“ auf Wunsch schon direkt am Strand.
Die Waterjet-guys cruisen ständig vor dem Strand und bei Interesse reicht ein kurzer Wink und schon bekommt man seine Einweisung und ab geht’s…
Das Material ist Inselweit top gepflegt und absolut sicher. Da sind auch die Behörden auf der Insel wirklich hinterher.
Fast nirgends ist das Wasser so kristallklar und türkis bei unglaublicher Unterwasser-Weitsicht wie hier an der Paynes Bay.
Wenn Ihr Euch am Strand Eure Liegen und Schirme mieten wollt, fragt einfach nach Spider. ( Wenn Ihr Ihn seht, wisst Ihr wo sein Spitzname herkommt… – seine eine Gesichtshälfte ist von einem großen Spinnen-Tatoo geziert.
Er ist das „Original“ von Paynes Bay. Ein unglaublich liebenswerter und stets hilfsbereiter Bayan, der seine Kundschaft des Tages schon fast mütterlich umsorgt und alles wirklich alles möglich macht. Ihr möchtet legendäre Cocktails oder eisgekühltes Bier direkt am Strand an Eurer Liege genießen. Fragt Spider und Ihr bekommt Dienstleistung und Qualität zu für Barbados wirklich günstigen Preisen. Und wer auch noch spitzenmäßige lokale Küche direkt am Strand genießen möchte, ist auch in dieser Hinsicht hier goldrichtig.
Spider`s Mama hat gleich hinter dem Strand an der Küstenstraße ein kaum sichtbares Minirestaurant, hauptsächlich abends von „Locals“ frequentiert und nur lecker lecker lecker.
Das „Flying Fish Filet mit Maccaronipie, Coleslaw und Salat“ – Ein Traum!!! Und das für kleines Geld.
Also wer auf der Suche ist nach traumhaften Schnorchelerlebnissen gepaart mit der Extraportion Karibikgefühl vor fast schon kitschiger Fototapetenkulisse, ist hier genau richtig – Paynes Bay.

Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Close