AktuellesDie perfekte TourplanungGut zu wissen...Mai 2020NewsProduktnewsSommerSpezialVideos

Camelbak Praxistipp – Über die richtige Reinigung von Trinkblasen

Über die richtige Pflege für eine lange Lebensdauer

Wer seine Trinkblase richtig pflegt, der sorgt für mehr Hygiene, Sauberkeit und eine lange Lebensdauer. Durch Vermeiden von Staunässe und Rückständen werden Schimmel und Bakterien von der Trinkblase ferngehalten, damit Euch die Trinkblase viele Jahre auf Euren Touren begleiten kann.

Da die richtige Reinigung von Trinkblasen allerdings eines der meist gefragtesten Themen in Outdoor-Foren ist, ist die Unsicherheit bei den Usern anscheinend ziemlich groß und die Ratschläge im Internet sind auch nicht wirklich immer empfehlenswert.

Zusammen mit Camelbak präsentieren wir Euch Lösungen für die häufigsten Probleme

1. Wie reinige ich die Trinkblase?

Am besten kauft Ihr zusammen mit der Trinkblase ein speziell auf sie abgestimmtes Reinigungsset. Bürsten sind am besten dazu geeignet, um Trinkblasen bis in den letzten Winkel hinein zu säubern.

Reinigt die Blase nach jedem Einsatz mit Wasser und Seife und lasst sie gründlich trocknen, vor allem wenn Ihr andere Getränke als Wasser eingefüllt haben.

Mit dem Slogan “Taste Water, not Plastic“ zeigt CamelBak, worauf besonderer Wert gelegt wird: nämlich geruchslose und geschmacksfreie Produkte.

2. Ich möchte eine geschmacksneutrale Trinkblase ohne unangenehmen Geruch

Der unangenehme Geschmack des Wassers aus einer Trinkblase entsteht normalerweise nicht aufgrund unzureichender Reinigung, sondern durch minderwertigen Kunststoff. Allerdings kann der unangenehme Geschmack auch ein Anzeichen für gesundheitsschädliche Substanzen sein. Das solltet Ihr beim Kauf einer Trinkblase immer bedenken. Die Trinkblasen von CamelBak sind vollkommen bisphenolfrei (frei von BPA, BPS und BPF)

Was ist Bisphenol?

Die eigens von CamelBak entwickelte antibakterielle Hydroguard-Technologie verhindert das Entstehen der Bakterien, die für schlechten Geruch, Verfärben oder Fäulnis des Wassers im Reservoir verantwortlich sind.

Sollte die Marke Eurer Trinkblase eine solche Eigenschaft nicht bieten, verhindert den Plastikgeschmack mit folgender Methode: Füllt die Blase zu drei Viertel mit warmem Wasser, gebt einen Esslöffel Speisenatron hinzu und lasst diese Lösung 45 Minuten wirken. Danach die Blase sorgfältig ausspülen.

3. Wie kann ich Schimmel bekämpfen?

Bewahrt die Trinkblase stets sauber und trocken auf. Einige Sportler legen den leeren Trinkbeutel sogar ins Gefrierfach.

Bleiben Flüssigkeitsreste für lange Zeit im Reservoir oder wurde ein anderes Getränk als Wasser eingefüllt, ohne dass es danach gründlich gesäubert wurde, kann es zu Schimmelbildung kommen.

Sollte sich Schimmel eingeschlichen haben, beseitigt Ihr diesen, indem Ihr warmes Wasser mit zwei Esslöffel Speisenatron oder haushaltsüblicher Bleichlauge ins Reservoir füllt. Dann das Reservoir hochhalten und das Big Bite™ -Valve zusammendrücken, damit die Reinigungslösung auch in den Trinkschlauch laufen kann. Lasst die Reinigungslösung 30 Minuten wirken.

Zum Schluss das Reservoir mit warmem Wasser und Neutralseife waschen und ausgiebig ausspülen. Lasst die Trinkblase an der Luft trocknen, damit keine Feuchtigkeit im Inneren verbleibt.

4. Wie soll die Blase nach dem Gebrauch aufbewahrt werden?

Eine korrekte Aufbewahrung der Ausrüstung verlängert ihre Lebensdauer. Wie ist das bei der Trinkblase?

Nach dem Waschen und Trocknen die Blase kopfüber aufhängen. Dabei ist es unbedingt notwendig, dass sie offen und soweit aufgeblasen ist, dass ihre Innenflächen nicht aneinanderkleben und alles an der Luft trocknen kann.

Den Trinkschlauch abnehmen: Auch er muss an der Luft trocknen. Alternativ kann man die leere und offene Trinkblase auch ins Gefrierfach legen.

5. Reinigung des Trinkschlauchs

Die CamelBak-Trinkblasen verfügen über ein Schnellanschlusssystem für den Trinkschlauch, wodurch die Teile getrennt voneinander an der Luft getrocknet und aufbewahrt werden können. Im Handel sind auch Bürsten zum Säubern der Schlauchinnenseite erhältlich.

Um die restlichen Tropfen im Schlauch zu entfernen, könnt Ihr entweder Luft hineinblasen oder den Schlauch an einem Ende heben und ihn über Eurem Kopf schnell kreisen lassen, damit die Fliehkräfte die noch vorhandenen Tropfen herausschleudern.

Um einen Schlauch ohne Schnellanschlusssystem abzunehmen (oder um das Trinkventil zu entfernen), legt das entsprechende Ende der Blase fünf bis zehn Minuten in warmes Wasser. Damit wird der Kunststoff weicher und der Schlauch lässt sich leicht abnehmen. Das funktioniert auch beim Wiedereinsetzen des Schlauchs: Zuerst die Teile in warmes Wasser tauchen und dann zusammensetzen. Beim Abkühlen erhärtet der Kunststoff und die Anschlussstelle verschließt sich wasserdicht.

6. Welches Reinigungsmittel kann ich benutzen?

CamelBak bietet speziell für den Kunststoff seiner Trinkbeutel entwickelte Reinigungsmittel an. Alternativ dazu können auch Wasser und Neutralseife benutzt werden.

7. Muss eine neue Trinkblase gewaschen werden?

Es empfiehlt sich, neu gekaufte Produkte vor Gebrauch immer zu waschen. Die Trinkblase hierzu zur Hälfte mit einer Lösung aus Wasser und Neutralseife füllen, dann gut schütteln, sie hochheben und das Big Bite Valve-Trinkventil zusammendrücken, damit die Reinigungslösung auch in den Trinkschlauch fließen kann.
Danach die Seifenlösung gründlich aus dem Reservoir und dem Schlauch ausspülen. Jetzt ist die Trinkblase einsatzbereit.

8. Was kann ich in die Trinkblase füllen?

Die Trinkblase kann auch mit anderen Getränken als Wasser befüllt werden. Sie ist dann aber nach Gebrauch besonders gründlich zu reinigen. Einige Sportler füllen isotonische Getränke oder Fruchtsäfte ein. Auf Wanderungen bei sehr niedrigen Temperaturen kann ein kleiner Tropfen Alkohol hinzugefügt werden, damit die Trinkflüssigkeit nicht gefriert.

Falls Ihr sehr kaltes Wasser bevorzugt, könnt Ihr Eiswürfel hinzugeben. Auch warme Getränke können darin transportiert werden. Allerdings sollte kochend heißes Wasser vermieden werden.

Kleiner Tipp: Im „The CamelBak Care & Cleaning help center“ könnt Ihr ebenfalls Fragen stellen und Euch wird zeitnah und professionell geholfen…

CamelBak-Trinkblasen

CamelBak ist der Erfinder der Trinkblasen und hat einen umfangreichen Wissensschatz und Patente erlangt. Es ist heutzutage eines der sehr wenigen Sportunternehmen in der Welt, die die Produkte in eigenen Fabriken herstellt.

CamelBak verwendet exklusive Materialien und behandelt Wasserbeutel mit antibakterieller Technologie. Die Trinklblasen werden strengsten Tests unterzogen, wie dieses Video charmant zeigt…

Die CRUX-Linie bietet ein Fassungsvermögen von 1,5 bis 3 Liter, mit einem klassischen und rückenfreundlichen Design, die sich an verschiedene Outdoor-Disziplinen anpassen.

Das Big Bite™ Valve besteht aus Silikon in Lebensmittelqualität und ist selbstdichtend; ein Verriegelungs-/Entriegelungshebel macht es sturzsicher. Der Wasserschlauch hat einen Schnellverriegelungs-/Entriegelungsmechanismus zum Tank über das Quick Link System.

Die Größe des Mundstücks erleichtert das Befüllen, Entleeren und die Innenreinigung. Ein fester ergonomischer Griff ermöglicht das einhändige Einfüllen von Wasser. Die Kappe öffnet und schließt sich mit einer halben Drehung.

Eine versiegelte Rille in der Mitte (außer beim 1,5-Liter-Modell) sorgt dafür, dass das Wasser auf beiden Seiten des Tanks gleichmäßig verteilt wird, wodurch der lästige „Ball“-Effekt auf dem Rücken vermieden wird. Sie verhindert auch, dass Absacken des Beutels wenn das Wasser weniger wird.

CRUX-Trinkblasen sind in den ab 2017 hergestellten CamelBak-Rucksäcken enthalten, und sie sind in speziellen, abnehmbaren Taschen untergebracht.

Weitere Infos über CamelBak findet Ihr unter camelbak.com

Werbehinweis
Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von camelbak.com und VitaminaC.net. Herzlichen Dank an dieser Stelle für den Support.

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close