AktuellesJuli 2019NewsProduktnewsSpezial

Fetzerl – Für trockene Gipfelgefühle

100 Prozent alpine Wertschöpfung

Die meisten Wanderer schlüpfen in ein frisches, trockenes T-Shirt, wenn sie verschwitzt den Gipfel erreicht haben. Trotzdem ist Frieren vorprogrammiert: Der Hosenbund bleibt nassgeschwitzt und nur wenige Minuten später kriecht die Feuchtigkeit zurück ins trockene Shirt. Dagegen gibt es jetzt eine einfache, praktische Lösung: Das Fetzerl.

(c) Fetzerl
(c) Fetzerl

Besonders am Rücken schwitzt man beim Bergsport sehr schnell. Grund dafür ist nicht zuletzt der Rucksack, der eine optimale Luftzirkulation verhindert. Die entstandene Feuchtigkeit sorgt für ein nasses T-Shirt und wandert dann auch weiter nach unten – bis sogar der Hosenbund und Unterwäsche feucht werden. Ist endlich der Gipfel erreicht und lockt eine Brotzeit mit gemütlicher Aussicht, wird die verschwitze Kleidung schnell unangenehm – Man friert. Abhilfe schafft das Fetzerl.

Fetzerl – So funktioniert´s

Das praktische Stück Stoff wird einmal gefaltet und zwischen unteren Rücken und Slip geklemmt. Die beim Schwitzen entstehende Feuchtigkeit wandert den Rücken hinunter – nass wird allerdings nicht der Hosenbund oder die Unterwäsche, sondern eben das Fetzerl. Am Gipfel wird das T-Shirt gewechselt und das Fetzerl entfernt – beides kann entweder im Rucksack verstaut oder zum Trocknen aufgehängt werden. Die gleiche Aufgabe übernimmt das Fetzerl selbstverständlich auch bei vielen anderen schweißtreibenden Sportarten – etwa beim Trailrunning, Mountainbiken oder auch im Winter auf Skitouren, beim Schneeschuhwandern oder beim Langlauf.

Das Fetzerl ist ein neuartiger Materialverbund aus vier Lagen hochwertiger Textilien und Funktionsmaterialien. Eine Baumwollschicht sorgt auf der Haut für einen angenehmen Tragekomfort. Wasserundurchlässig wird das Fetzerl mit Hilfe einer dreilagigen Funktionsschicht inklusive wasserdichter und atmungsaktiver Membrane von Schöller. Diese Textilkombination hält den Hosenbund auch bei starkem Schwitzen zuverlässig trocken.

Das Fetzerl wird in 100 prozentiger alpiner Wertschöpfung und komplett von Hand in Österreich gefertigt. Am besten probierst du das Fetzerl direkt selbst aus: Testmuster sind ab sofort auf Anfrage bei eastside communications erhältlich – Wir freuen uns auf Deine Rückmeldung.

Quelle: Fetzerl / Eastside Communications

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Close