AktivitätenAktuellesAugust 2019Be Outdoor testetNewsÖsterreichReise- und AusflugszieleUnsere LieblingsreisezieleUnterkünfte im TestWellness

Hotelcheck Saalbacher Hof

4-Sterne Urlaub im Herzen von Saalbach

Das 4-Sterne-Hotel Saalbacher Hof liegt inmitten der Fußgängerzone von Saalbach und gerade einmal knapp 50m von den nächstgelegenen Liftanlagen entfernt.

(c) Hotel Saalbacher Hof

Die Zimmer sind elegant-luxuriös und trotzdem zweckmäßig eingerichtet, sodass man sowohl für kurz- wie auch langfristige Aufenthalte alles vorfindet, was das Herz begehrt.

(c) be-outdoor.de - Hotel Saalbacher Hof

Im Rahmen des Komplettumbaus des kompletten Gebäudes im Jahr 2010 wurden viele Zimmer farblich und motivtechnisch individuell gestaltet, auch ein „Grafitti-Verbindungsgang“ findet sich, der je nach Beleuchtung dafür sorgt, dass man immer wieder Neues entdeckt.

(c) be-outdoor.de - Hotel Saalbacher Hof
(c) be-outdoor.de – Hotel Saalbacher Hof

Unterschiedlich große Zimmereinheiten bis hin zur 40m² großen Familiensuite bieten Singles, Pärchen und Familien jede Menge Platz und Wohlfühlfeeling.

(c) Hotel Saalbacher Hof
(c) Hotel Saalbacher Hof

Indoor- und Outdoor-Spa-Spaß

Das Outdoor Spa verfügt über einen 3.000m² großen Rooftop Garden mit beheiztem Außenpool. In der gemütlichen Sonnenlounge über den Dächern von Saalbach lässt es sich entspannen und Kräfte tanken. Übrigens nicht nur im Sommer lädt die Lounge ein, auch im Winter lockt die Sonne hier zu einer gemütlichen Pause vom Wintersporttrubel.

(c) be-outdoor.de - Hotel Saalbacher Hof
(c) be-outdoor.de – Hotel Saalbacher Hof

Das Indoor Spa verfügt über eine tolle Saunalandschaft mit 3 Saunen, Dampfbad und Ruheraum mit Wasserbetten. Wer zwischendurch ein paar Züge schwimmen möchte oder einfach „Aqua“ genießen, der genießt im Felsenhallenbad. Das Indoorbad wirkt wie direkt in den Berg gehauen: Die Felsen umgeben nicht nur das Becken, sie sind auch mittendrin, und vom Wasserfall plätschert es ins warme, türkisfarbene Wasser. Im Wasser selbst gibt es eine Massagebank, einen Bodenblubbler und natürlich darf auch ein Whirlpool nicht fehlen. Wer kein Freund von textilfreiem Saunagenuß ist, der nutzt die Textilsauna mit Infrarotfunktion im Felsenhallenbad-Spa.

(c) be-outdoor.de - Hotel Saalbacher Hof
(c) be-outdoor.de – Hotel Saalbacher Hof

Indoor-Fitness mit Ausblick

Wer sich draußen noch nicht genug sportlich betätigt hat, der legt im Fitnessraum eine kleine Sporteinheit ein. Der kleine, aber feine Fitnessraum ist die perfekte Ergänzung zu Outdoor-Aktivitäten in der Natur – Bergpanorama inklusive. Auf der All-in-one Kraftstation, dem Stepper und dem Biketrainer kommt der Körper nochmal in Schwung und für Kraftsessions stehen eine Beinpresse, eine Seated Row, ein Lat Pulldown, eine Shoulder Press und eine Chest Press zur Verfügung.

(c) be-outdoor.de - Hotel Saalbacher Hof
(c) be-outdoor.de – Hotel Saalbacher Hof

Bike-Keller und Bike-Waschanlage

Mountainbiker freuen sich neben dem großzügigen Bike-Keller, der im Winter ein beheizter Skiraum ist über eine großzügige Bike-Waschanlage direkt am Eingang zum Bike-Keller.

(c) be-outdoor.de - Hotel Saalbacher Hof
(c) be-outdoor.de – Hotel Saalbacher Hof

Per Dampfstrahler lassen sich hier die Spuren vom Downhill-Fahren wieder vom Rad beseitigen, damit das Bike für den nächsten Einsatz wieder bereit und sauber ist.

(c) be-outdoor.de - Hotel Saalbacher Hof
(c) be-outdoor.de – Hotel Saalbacher Hof

Kulinarik auf hohem Niveau

Wer im Hotel Saalbacher Hof Urlaub macht, steht vor der „Qual der Wahl“. Für das 5 Elemete Restaurant (Luft, Feuer, Wasser, Erde und Metall) im 1. Stock sind die Namensgeber Programm. Der Kamin verbreitet eine heimelige Wärme und an den Wänden zaubern Metall-Elemente lebendige Lichtreflexe. Das leise Wasserrauschen des Brunnens sorgt  für eine entspannte Atmosphäre und der Rundumblick auf die Natur macht Spaß an Outdoor-Touren. Im Sommer lädt die Terrasse zu Genuss pur ein. Das 5 Elemente-Dinner beruht auf einer vielfältigen, saisonalen und regionalen Küche. Am Morgen sorgt das großzügige Frühstücksbuffet für einen perfekten Start in den Tag. Neben dem liebevoll angerichteten Genussangebot bereitet der Frühstückskoch vor den Augen der Gäste von Omelett bis Rührei oder Crepe die ganz persönliche Frühstücksspeise zu. Am Abend wird hier ein umfangreiches Salat-, Brot- und Vorspeisenbuffet aufgebaut. Eine gut ausgesuchte Weinkarte rundet das Kulinarikangebot ab.

(c) be-outdoor.de - Hotel Saalbacher Hof
(c) be-outdoor.de – Hotel Saalbacher Hof
(c) be-outdoor.de - Hotel Saalbacher Hof
(c) be-outdoor.de – Hotel Saalbacher Hof
(c) be-outdoor.de - Hotel Saalbacher Hof
(c) be-outdoor.de – Hotel Saalbacher Hof
(c) be-outdoor.de - Hotel Saalbacher Hof
(c) be-outdoor.de – Hotel Saalbacher Hof
(c) be-outdoor.de - Hotel Saalbacher Hof
(c) be-outdoor.de – Hotel Saalbacher Hof
(c) be-outdoor.de - Hotel Saalbacher Hof
(c) be-outdoor.de – Hotel Saalbacher Hof

    Auffällig ist das überwiegend junge Personal, teils in Ausbildung oder Praktikum, das durchweg überaus höflich, freundlich und zuvorkommend ist. Auch bei ausgebuchtem Restaurant haben die Jungs und Mädels ihre Augen überall, nehmen sich die Zeit für einen kurzen Plausch ob alles passt und sind flink im Servieren und Abräumen.

    Wer es rustikaler mag, der kehrt in S’WIRTSHAUS ein. Hier treffen sich Gäste und Einheimische und genießen typisch österreichische Spezialitäten, Thonio‘s legendären Schweinsbraten und die besten Burger im Ort. Wer gerne feiert, freut sich über die Après-Ski-Bar und den Nachtclub Castello mit Livemusik (ab Mitte Januar) und DJs. Im Eingangsbereich findet sich außerdem noch eine geräumige Lounge mit Kuschelecken zum Ratschen, Tratschen und Relaxen.

    (c) be-outdoor.de - Hotel Saalbacher Hof
    (c) be-outdoor.de – Hotel Saalbacher Hof

    Unser Fazit über das Hotel Saalbacher Hof

    Der Saalbacher Hof ist ein top geführtes Hotel, in dem Urlauben Spaß macht. Von Wellness bis Fitnessraum, Restaurant bis hin zu den Zimmern ist alles pieksauber, liebevoll gepflegt und wird von den „guten Geistern“ des Hotels immer wieder in Augenschein genommen. Die internationalen Mitarbeiter sind äußerst zuvorkommend und hilfsbereit und haben stets ein offenes Ohr. Die liebevolle Einrichtung sorgt dafür, dass man sich schon beim Einchecken wie zu Hause fühlt und die umfangreiche Bildergalerie der historischen Fotos über die Hausgeschichte zeigt, welche langjährige Erfahrung und Tradition in diesem Familienbetrieb steckt und weitergeführt wird.

    (c) be-outdoor.de - Hotel Saalbacher Hof
    (c) be-outdoor.de – Hotel Saalbacher Hof

    Über die Entstehungsgeschichte vom Saalbacher Hof

    Im Jahr 1688 betrieb Christoph Felseisen dort eine Schmiede, wo sich heute das Hotel Saalbacher Hof befindet. Der dortige Schmiedemeister war Matthias Dschulnigg. Sein Sohn, Jakob Dschulnigg heiratete im Jahr 1808 Magdalena Felseisen und bekam mit ihr drei Jahre später Sohn Johann. Von 1827 – 1849 war Jakob Dschulnigg Bürgermeister von Saalbach und übergab im Jahr 1832 die Schmiede seinem Sohn Johann. 1836 erwarb er das Pichelgut, den heutigen Tannenhof und Bäckstätt. Genau wie sein Vater war Johann Dschulnigg von 1851 – 1856 Bürgermeister. 1856 wurde sein Sohn Johann Franz Dschulnigg geboren, welcher 1884 die Schmiede erhielt. Auch er wurde ebenso wie seine Vorfahren 1891 – 1900 Saalbach’s Bürgermeister.

    1895 errichtete sein Sohn, Johann Franz jun., das erste E-Werk von Saalbach auf der heutigen Terrasse des Hotels. Kurze Zeit später wurde die erste Straßenbeleuchtung (2 Lampen) durch die Gemeinde an das E-Werk angeschlossen. Um die Jahrhundertwende kämpften die Glemmer um ihre Existenz und jeder half, wo er nur konnte. So reduzierte Maria Dschulnigg aufgrund der Geldknappheit den Strompreis für das Licht im Schul- und Gemeindehaus sowie für die Straßenbeleuchtung. 1920 kam Hans Dschulnigg als Sohn des Johann Franz jun. zur Welt. Schließlich musste im Jahr 1927 die jahrhundertelang das Dorfbild beherrschende Schmiede Dschulnigg dem Fremdenverkehr weichen und mit einem Platz hinter dem Wohnhaus zufrieden sein. Die alte Dorfschmiede wurde zu einer Pension umgebaut.

    1932 erhielt Juliane Dschulnigg die Konzession zur Führung einer Fremdenpension: Der Pension Dschulnigg. 1945/46 war Johann Fritz jun. Dschulnigg Bürgermeister. Sein Sohn Hans, aus dem Krieg zurückgekehrt, hörte, dass sich in Mittersill eine Materialseilbahn der Amerikaner befand. Er durfte das Gerät persönlich besichtigen und Teile zum Bau eine Skiliftes nach Saalbach transportieren – ein großer Erfolg! Die technischen Voraussetzungen waren geschaffen, doch es fehlte an Geld. Wiederum war es Hans Dschulnigg, der an risikofreudige Personen in Saalbach herantrat, um diese zur Finanzierung für den ersten Skiliftbau zu gewinnen. Es bedurfte enormer Überzeugungskraft, aber es gelang und so wurde 1945 die Skiliftgesellschaft Saalbach gegründet. Zukunftsorientierte Pioniere wagten den Schritt und eröffneten am 17. Februar 1946 den ersten Lift am Südhang des Kohlmaiskopfes, der mit einer Länge von 1.800 m damals längster Schlepplift in Österreich war.

    • 1948 erblickte Hannes Dschulnigg, Sohn von Hans und Friedl Dschulnigg, das Licht der Welt
    • 1950 erhielt Hans Dschulnigg die Konzession zur Führung eines Hotelbetriebs
    • 1954 wurde auch der Tannenhof von Hans Dschulnigg übernommen und so der Saalbacher Hof Stück für Stück vergrößert
    • 1955 wurde der Speisesaal ausgebaut
    • 1962 Bau des Nordtraktes des Saalbacher Hofs
    • 1964 wurde ein Freibad als besonderes Highlight am Grund des Tannenhofs gebaut
    • 1969 wurde das Café gebaut
    • 1970 Bis dahin wurde immer um 5 Uhr zum Tanz im Speisesaal aufgespielt. Dies änderte sich mit der Eröffnung des „Castello“
    • 1971 Erweiterung des Nordtrakts und Verbindung durch eine Brücke mit dem Tannenhof
    • 1974 Gründung der Saalbacher Hof Hotel GesmbH & CoKG. Von nun an wurden beide Häuser unter einem Namen geführt
    • 1992 übergab Hans Dschulnigg den Betrieb an seinen verantwortungsvollen Sohn Hannes, der schon von frühester Jugend an mit eingebunden wurde
    • 1996 Umbau der Caféhalle in das Wintergarten Café
    • 1998 Bau des Felsenhallenbads und des Wellnessbereichs
    • 2001 Bau des zweiten Personalhauses
    • 2002 Umbau des Tannenhofs
    • 2010 wurde nun das traditionsreiche Haus aus dem 16. Jahrhundert abgerissen und durch den jetzigen Neubau ersetzt
    • 2013 Im Sommer wurden mit neuen und alten Freunden „80 Jahre Gastfreundschaft“ gefeiert.

    Werbehinweis

    Der Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Hotel Saalbacher Hof. Die Unterkunft im Hotel wurde uns für einen Hoteltest vom Hotel Saalbacher Hof kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

    Kontaktdaten Hotel Saalbacher Hof

    HOTEL SAALBACHER HOF Familie Dschulnigg & Geissler
    Dorfplatz 27
    5753 Saalbach
    Österreich
    Tel. 0043 6541 7111
    Mail: hotel@saalbacherhof.at
    Web: www.saalbacherhof.at

    Lesetipp aus der be-outdoor.de Redaktion

    Schlagwörter
    Mehr zeigen

    Petra Sobinger

    petra.sobinger@be-outdoor.de

    Verwandte Artikel

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Close