AktivitätenAktuellesBergeKinder und FamilieMai 2018NewsÖsterreichReise- und AusflugszieleSommer

Kitzbüheler Alpen – 365 Tage Erlebnis

Auch in diesem Sommer locken in den Kitzbüheler Alpen die regionstypischen Grasberge mit jeder Menge Wander-Erlebnissen.

Kitzbühel Sommer-Wandersaison

Von 31. Mai bis 3. Juni eröffnet Kitzbühel mit einem großen Veranstaltungswochenende die Sommer-Wandersaison 2018. Los geht es an Fronleichnam mit Tradition, Brauchtum und Bergbau. Am 1. Juni dreht sich dann alles um den Mythos Hahnenkamm: Die legendärste Abfahrt des Weltcups ist im Sommer als eindrucksvolle Wanderstrecke inszeniert. Am Samstag steht der Wandergenuss in den Kitzbüheler Südbergen im Fokus, während die Gäste zum Abschluss die 360°-Ausblicke am Kitzbüheler Horn genießen und beim Yoga mit Weitblick die Seele baumeln lassen.

Geocaching für die ganze Familie, ein Kletterpfad für Kids, ein Testival rund ums Thema Wandern sowie ein Besuch im Bauernhausmuseum oder im Wildpark Aurach runden das Programm ab. Drei Übernachtungen mit HP sind zum Wanderstart ab 186 Euro pro Person auf booking.kitzbuehel.com buchbar.

Kitzbüheler Alpen
Kitzbüheler Alpen

Kitzbühel – Brauchtum und Tradition

In Kitzbühel sind Brauchtum und Tradition fest verwurzelt; hier können Gäste regionale Geschichte und Gegenwart in all ihren faszinierenden Facetten erleben. Beispielsweise bei der Fronleichnamsprozession am 31. Mai, wenn das „Allerheiligste“ in einem festlichen Zug von der Pfarrkirche St. Andreas durch die Stadt getragen wird. Neben den traditionellen Trachten der Schützen und der Musikkapelle sind speziell die Trachten der „Röckelgwand“-Frauen ein regionales Kulturgut.

Bei der Wanderung auf den Spuren der Bergleute führt ab 11 Uhr das Kitzbüheler Urgestein Pepi Treichl durch die Geschichte der einstigen Bergbau-Region – in Jochberg wurde nämlich bis 1926 Erz abgebaut. Heute kann man im Schaubergwerk Kupferplatte die Geschichte des Bergbaus hautnah erleben.

Kitzbühel – Mythos Hahnenkamm

Der Freitag steht ganz unter dem Motto „Mythos Hahnenkamm.“ Um 8.30 Uhr treffen sich wanderfreudige Gäste mit dem Tiroler Skistar Benni Raich an der Talstation der Hahnenkammbahn und nehmen gemeinsam die 860 Höhenmeter bis zum Starthaus der Streif in Angriff. Die legendärste Weltcup-Abfahrt ist sommers wie winters eine sportliche Herausforderung. Wer es gemütlicher mag, nimmt die rote Gondelbahn und schwebt mühelos zur Autogrammstunde beim Schöffel Meet & Greet. Ab 14 Uhr geht es dann mit den Ski-Legenden Hias Leitner und Ernst Hinterseer die Weltcupstrecke zu Fuß hinunter.

Streif-Viewing am Hahnekamm

Dabei transportieren beim „Streif Viewing“ LCD-Portale entlang der Strecke das Winterfeeling in den Sommer. Aber auch ohne Infotainment gibt es Herzklopfen und Gänsehaut an den Schlüsselstellen wie Mausefalle, Hausbergkante oder Zielhang. Und natürlich jede Menge Anekdoten von einst und heute. Den ganzen Tag bietet zudem das Testival rund um die Bergstation Produktneuheiten von Schöffel, Swarowski Optik & Co. sowie spannende Interaktiv- und Testzonen zum Ausprobieren.

Am Samstag erkunden Wanderer die Kitzbüheler Südberge, die mit ihren sanften Grasbergen überzeugen und als Logenplatz mit beeindruckenden Ausblicken in die Hohen Tauern bekannt sind. Sportliche treffen sich um 8.45 Uhr mit Wanderführer Engelbert und entdecken mit ihm bei der 3-Gipfelwanderung sechs Stunden lang die Region. Aber auch die zur gleichen Zeit startende Rundwanderung für Einsteiger mit Wanderführerin Susi führt zu den schönsten Aussichtspunkten. In beiden Fällen begegnet man zwischendurch den Athleten, die an der „Tristkogel Challenge“ teilnehmen und beim Mountainbiken bzw. Berglaufen an ihre Grenzen gehen. Ziel und Wechselzone ist bei der Auracher Wildalm. Alle Wanderungen starten jeweils am Parkplatz der Hahnenkammbahn.

Panoramaberg Kitzbüheler Horn

Noch mehr Panorama gefällig? Dann auf zum Kitzbüheler Horn, dem beliebten Panoramaberg mit 360°-Ausblicken. Hier legte einst Ski-Pionier Franz Reisch den Grundstein für den Skitourismus. Er war anno 1893 der Erste, der sich mit Skiern aufs Horn wagte. Zum Saisonstart lockt das Kitzbüheler Horn am Sonntag mit Weitblick, Tradition und Yoga. Namasté heißt es um 8.30 Uhr am Speichersee; die Teilnahme am Yoga-Kurs kostet inklusive Bergbahnticket und Frühstück in der Hornköpfelhütte 30 Euro.

Musikbegeisterte Wanderer starten hingegen um 8.30 Uhr von der Talstation der Bichlalm zu einer geführten Wanderung und treffen sich ab 12 Uhr zum Frühschoppen im Alpenhaus. Während der traditionellen Volksmusikwoche von 27. Mai bis 3. Juni spielen hier übrigens täglich ab Mittag regionale Musikgruppen. Den ganzen Sommer hindurch können Gäste am Kitzbüheler Horn verschiedene Freizeitaktivitäten erleben: Biologen führen gratis durch den Alpenblumengarten, der Karstweg bietet beeindruckende Einblicke in die Erdgeschichte und der Nachwuchs übt Trittsicherheit auf dem „Kids Kletterpfad“.

Kitzbühel Tourismus – Jede Menge Programm

Doch damit nicht genug: Kitzbühel Tourismus bietet von Montag bis Freitag kostenlose, geführte Wanderungen – Schnuppertouren für Einsteiger und anspruchsvolle Routen für Sportliche. Besondere Highlights sind die Vollmond- und Sonnenaufgangswanderungen. Insgesamt warten über 1.000 Kilometer beschilderte Wanderwege aller Schwierigkeitsgrade auf die Erkundung der Region. Individuelle Routen und die dazugehörigen GPS Daten können über das interaktive Tourenportal erlebnis.kitzbuehel.com heruntergeladen werden.

Die Wandersaison in Kitzbühel und seinen Feriendörfern Reith, Aurach und Jochberg dauert 365 Tage, denn das genussvolle Wandern auf den regionstypischen Grasbergen im Sommer und im Herbst geht quasi nahtlos in Winter- & Schneeschuhwandern über. Alle Informationen unter wandern.kitzbuehel.com

Über Kitzbühel

Kitzbühel und seine Feriendörfer Reith, Aurach und Jochberg bieten sommers wie winters ein breites Angebot an Sportmöglichkeiten: Wandern, Biken, Golfen, Skifahren, Freeriden, Langlaufen, Winterwandern und vieles mehr. Kulinarik und Genuss werden in der geschichtsträchtigen Region seit jeher großgeschrieben und können vom traditionellen Wirtshaus über die urigen Hütten am Berg bis zur Haubenküche erlebt werden.

Insgesamt sind aktuell 16 Hauben an die Gastronomie der Region vergeben. Dazu kommen zahlreiche Veranstaltungen von internationaler Bedeutung, die der Gamsstadt im Herz der Alpen ihr besonderes Flair verleihen. Alle Informationen zum Veranstaltungskalender stehen unter events.kitzbuehel.com

Quelle: Kunz PR
Bildmaterial: Kitzbühel Tourismus

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close