AktivitätenCoronaFitnessMal was anderesMärz 2020NewsSpezial

Neue Serie: Corona – Bergsporttipps für #bergzeitdaheim

So geht Bergsport auch von zu Hause

Der Corona Virus und seine Folgen bestimmen derzeit unser Leben in allen Bereichen. Während Unternehmen der Lebensmittelbranche und des Gesundheitswesens zu den wenigen Geschäften gehören, die aktuell noch tagtäglich ihre Pforten öffnen dürfen, müssen alle anderen Hersteller und Unternehmen schauen, wie sie die Arbeit übers Home-Office erledigt bekommen oder ihre Kunden trotzdem erreichen.

Neue Serie – So geht #bergzeitdaheim – Teil 1: Yoga

Wer zu den outdooraffinen Menschen gehört und jetzt schon Sehnsucht nach seinem Lieblingstraining hat, für den starten wir zusammen mit Bergsport eine Serie mit sportlichen Tipps für daheim. Viele Bergsportarten haben einseitige Belastungen zur Folge. Diese können wunderbar mit Yoga ausgeglichen werden. Bergzeit Autorin und Yogalehrerin Isa zeigt Euch zehn Übungen, die Du ganz einfach zu Hause nachmachen kannst.

Ganz wichtig: Beim Yoga geht es nicht darum, sich mit anderen zu vergleichen. Man kann sich ganz auf sich selber konzentrieren und je nach Tagesform intensiver oder weniger intensiv trainieren. Es gibt keine Regeln dafür, wie oft Yoga ausgeübt werden soll, es ist jedoch empfehlenswert langfristig Yoga- bzw. Dehnungs-Einheiten in Deinen Alltag zu integrieren. Lieber dehnst Du Dich dreimal die Woche nur zehn Minuten anstatt alle vier Wochen zwei Stunden Yoga zu praktizieren. Insbesondere nach einer intensiven Sporteinheit ist es wichtig, die beanspruchten Muskeln zu dehnen. Wichtig: Sobald Du einen stechenden Schmerz spürst, gehe bitte sofort aus der Übung heraus. Der Körper gibt Dir deutliche Signale, ob etwas gut oder schlecht für Dich ist.

Mit den folgenden Yogahaltungen kannst Du auch daheim Deine beanspruchten Muskeln wunderbar dehnen oder Dich auf die nächste Tour vorbereiten. Alles was Du brauchst, um die Übungen nachzumachen, ist eine Matte und bequeme Kleidung. Und los geht‘s!

(c) Roman Knopf - Bergzeit - #bergzeitdaheim
(c) Roman Knopf – Bergzeit – #bergzeitdaheim

#bergzeitdaheim Yoga Übung 1: Erweiterte Kindhaltung (Utthita Balasana)

  • Setze Dich mit geschlossenen Füßen und weit geöffneten Knien in den Fersensitz
  • Beuge Dich mit der Ausatmung nach vorn und lege Deine Stirn auf der Matte vor Deinen Knien ab
  • Strecke Deine Arme aus und lege Deine Handflächen mit gespreizten Fingern am Boden ab
  • Lass Deine Schultern entspannt nach unten sinken
  • Wenn diese Position im Nacken unbequem ist oder der Kopf den Boden nicht berührt, kannst Du den Kopf auf ein Kissen legen
  • Bleibe in dieser Position 2-3 Minuten mit geschlossenen Augen, um Deinen Geist zu beruhigen und auf der Matte anzukommen

Wirkung – Erweiterte Kindhaltung (Utthita Balasana)

  • Strecke sanft Deine Wirbelsäule
  • Entspann Schultern, Schulterblätter, Nacken und den Brustbereich
  • Dehnung im Bereich der Innenseite der Oberschenkel
(c) Roman Knopf - Bergzeit - #bergzeitdaheim
(c) Roman Knopf – Bergzeit – #bergzeitdaheim

#bergzeitdaheim Yoga Übung 2: Mobilisierung von Schultern und Nacken

  • Setze Dich mit geschlossenen Füßen in den Fersensitz und schließe diesmal ebenfalls Deine Knie – Dein Rücken ist ganz gerade
  • Starte damit, die Schultern in großen und sanften Bewegungen nach hinten zu kreisen
  • Achte darauf, entspannt, groß und genüsslich zu kreisen und wechsel nach einigen Durchgängen die Richtung
  • Die Augen dürfen hier gerne geschlossen bleiben
  • Verschränke die Hände hinter Deinem Rücken
  • Ziehe die Faust nach hinten und schiebe Dein Brustbein nach vorne und nach oben
  • Öffne Dich und schaue nach oben Richtung Decke
  • Atme hier ein und mit der nächsten Ausatmung legst Du Deinen Kopf sanft zur linken Seite
  • Halte diese Übung für 20 Sekunden und lege Deinen Kopf dann zur rechten Seite.

Wirkung – Mobilisierung von Schulter und Nacken

  • Mobilisierung des Schultergelenks
  • Sanfte Aufwärmung der Muskulatur
  • Verkrampfungen und Verspannungen in Schultern und Nacken können sich abbauen
  • Im zweiten Schritt Dehnung der Trapeziusmuskulatur, Dehnung der Brustmuskulatur sowie Dehnung der Nackenmuskulatur

(c) Roman Knopf - Bergzeit - #bergzeitdaheim

#bergzeitdaheim Yoga Übung 3: Katze – Kuh (Marjaryasana-Bidalasana)

  • Stelle Dich in den Vierfüßlerstand
  • Bringe Deine Handgelenke unter die Schultern, die Hände sind schulterbreit aufgestellt
  • Deine Knie befinden sich unter der Hüfte und sind hüftbreit aufgestellt
  • Die Fußrücken liegen am Boden ab
  • Mit der Einatmung kommst Du ins geführte Hohlkreuz und hebst Deinen Blick Richtung Decke
  • Lass Deinen Bauch locker nach unten sinken und öffne Deine Brust
  • Diese Position nennt sich „Kuh“
  • Mit der Ausatmung beginnst Du vom unteren Ende Deines Rückens die Bewegung umzukehren und einen Katzenbuckel zu machen
  • Presse Deine Hände in den Boden und lass Raum zwischen Deinen Schulterblättern entstehen
  • Der Blick geht zum Bauchnabel, der Rücken wird ganz rund
  • Diese Übung nennt sich „Katze“
  • Mit der Einatmung gehst Du wieder in die „Kuh“
  • Lass Dich hier von Deinem Atmen leiten und wiederhole die Übung einige Male. Auch hier können die Augen gerne geschlossen bleiben

Wenn Du empfindliche Knie hast, lege Dir eine gefaltete Decke unter die Knie.

Wirkung – Katze – Kuh (Marjaryasana-Bidalasana)

  • Mobilisiert die Wirbelsäule und bereitet den Körper auf bevorstehende Asanas vor
  • Eine gute Yoga-Übung zum Aufwärmen

Weitere Yoga-Übungen von #bergzeitdaheim findet Ihr hier…

Unter #bergzeitdaheim findet Ihr übrigens auf Instagram jede Menge weiterer Ideen und ermunternde Posts wie ihr die Berge in euer Wohnzimmer holt!

Über den Bergsportspezialist Bergzeit

Auch der Bergsportspezialist Bergzeit hat seine beiden Filialen in Großhartpenning und Gmund vorübergehend geschlossen und alle dort geplanten Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt sowie alle Reisen und Touren von Bergzeit Erlebnis bis einschließlich 30. April 2020 storniert.

Am Hauptsitz in Otterfing wurden Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um die Verbreitung des Corona-Virus bestmöglich einzudämmen, so arbeiten bereits seit über einer Woche die Verwaltungsmitarbeiter im Homeoffice. Alle Besprechungen intern sowie auch mit externen Partnern finden virtuell statt. Damit die Logistik weiterhin funktioniert und trotz der äußeren Umstände den Kunden eine zuverlässige Lieferung ermöglicht wird, wurde die Logistik so organisiert, dass die Mitarbeiter vor einer Ansteckung bestmöglich geschützt sind und in kleinen Gruppen im Mehrschichtsystem gearbeitet wird.

Außerdem wurde die Rückgabefrist auf 100 Tage verlängert, um die Notwendigkeit schneller Rücksendungen zu vermeiden. „Wir gehen diesen Schritt, weil wir nicht nur als Unternehmen Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern haben, sondern auch jeder einzelne als Bergsportler, Nachbar, Familienmitglied oder Freund. Nur gemeinsam können wir es schaffen die Verbreitung des Virus zu stoppen. Deshalb bitten wir euch um Unterstützung. Passt auf euch und eure Familie und Freunde auf – und bleibt daheim #bergzeitdaheim“, so das Statement von Bergzeit.

Wir bedanken uns bei Bergzeit und Geschwister Zack PR für die Unterstützung bei der Bereitstellung dieses Contents.

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Close