Anzeige
2. Dezember 2022 | Lesezeit ca. 4 Min.

Produkttest – Peak Performance Midlayer Chill Zip Hood

Ein 365 Tage-Teil

Wir haben für euch den Midlayer Chill Zip Hood von Peak Performance getestet. Einmal mit Kapuze, einmal ohne Kapuze. Eigentlich dachten wir, dass wir noch nicht in dem Alter für Partnerlook sind, aber dieser Midlayer hat uns gezeigt: ab jetzt ticken wir im Gleichtakt. Es verging so gut wie kein Tag, an dem nicht einer von uns diesen Midlayer anhatte. Wie kann das sein?! Im Winter ist es doch eigentlich zu kalt für einen Midlayer und im Sommer ist es doch eigentlich zu warm…? Aber nein! 

Beginnen wir im Winter

Neben dem Midlayer haben wir zur gleichen Zeit die Peak Perfomance Daunenjacken Argon Light und die Helium Jacke getestet. An kalten Wintertagen haben wir unter diesen Daunenjacken unseren Peak Performance Midlayer angezogen. Ich schreibe ganz bewusst „wir“, denn es gab uns wirklich immer nur im Partnerlook. Kam dann ab Januar oder Februar mal die Sonne raus beim Rodeln oder beim Sitzen an der Hütte, dann haben wir die Daunenjacken ausgezogen und saßen – na klar –  in unseren Midlayern dort.

Peak Performance Midlayer Chill Zip Hood (c) be-outdoor.de
Peak Performance Midlayer Chill Zip Hood (c) be-outdoor.de

Der Frühling 

Im Frühling kam die Sonne immer öfter heraus, also konnten wir die Daunenjacke langsam verräumen und mit dem Midlayer herumlaufen. Gegebenenfalls noch eine leichte Softshelljacke oder eine Weste darüber – fertig. Der Chill Zip Hood Midlayer war immer dabei. Bei unserem Campingurlaub im Mai war es morgens beim Frühstück noch etwas frisch. Somit: einfach mal den Midlayer drüberziehen. Und am Abend, wenn man gemütlich vor dem Van saß, um noch ein Glas Wein zu genießen, dann einfach den Midlayer überwerfen und die klaren Frühlingsabende genießen!

Peak Performance Midlayer Chill Zip Hood (c) be-outdoor.de
Peak Performance Midlayer Chill Zip Hood (c) be-outdoor.de

Der Sommer

Ja, im Sommer war es warm, bisweilen sogar ziemlich warm. Und okay – bei den 37 Grad heißen Hochsommertagen haben wir den Midlayer tatsächlich mal an der Garderobe hängen lassen. Aber selbst in unserem Sommerurlaub im warmen Süden war der Midlayer immer griffbereit. An einigen Abenden, an denen ich meinen Peak Performance Midlayer angezogen habe, saß mein Mann dann wirklich auch mal ohne da. Aber diese Tage waren echt rar. Dieses gemütliche, flauschige Innenfutter ist einfach kuschelig, selbst im Sommer.

Der Herbst 

Auch im Herbst kam der Midlayer nahezu pausenlos zum Einsatz. Die ersten kühleren Herbstmorgen beim Fahrradfahren waren ideal für den Midlayer. Mittags konnte er bei spätsommerlichen Temperaturen kurz im Rucksack verschwinden, bevor er dann zum späten Nachmittag hin, wenn die Sonne sich langsam neigte, wieder aus dem Rucksack auftauchte. 

Peak Performance Midlayer Chill Zip Hood (c) be-outdoor.de
Peak Performance Midlayer Chill Zip Hood (c) be-outdoor.de

Pflegeleicht und hochwertig

Ihr seht, wir haben den Peak Performance Midlayer Chill Zip Hood wirklich ein komplettes Jahr so ziemlich rund um die Uhr getragen. Darüber hinaus habe ich meinen Midlayer auch noch beim Nordic Walking und beim Joggen getragen. Er musste somit sehr oft gewaschen werden. Auch hier kann ich sagen: Nach einem Jahr im Gebrauch ist keinerlei Farbverlust und keinerlei Pilling zu erkennen. Der Midlayer sieht aus wie am ersten Tag. Dankbarerweise trocknet er nach der Wäsche auch sehr schnell. 

Fazit

Was für ein Kleidungsstück! 365 Tage – 1 Teil! Kein Pilling! Keine Gebrauchsspuren! Einfach super! Selten haben wir ein qualitativ so hochwertiges Produkt über einen so langen Zeitraum so ausgiebig getestet wie diesen Midlayer von Peak Performance. Und wir sind Fans! Wir waren Fans von der ersten Minute und es hat sich bis heute gehalten. Und auch in diesem Winter wird der Midlayer unser ständiger Begleiter sein! An den Partnerlook haben wir uns gewöhnt und unser Freundeskreis auch. 

Werbehinweis

Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Peak Performance und Sweet Communication. Die Testprodukte wurden uns für den Produkttest kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.


Honey Melon
Kontaktdaten: redaktion@be-outdoor.de
Alle Beiträge von Honey Melon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Erhalte unseren be-outdoor.de Newsletter

Jeden Sonntag neu - Die besten Outdoor-Tipp

Registriere dich für unseren kostenlosen Newsletter und verpasse keine Neuigkeiten mehr. Mit regelmäßigen Gewinnspielen und vielen tollen Outdoor-Tipps.