BuchrezensionenMärz 2020News rund um unsere HundeVier Beine

Schmökerstoff für Hundemenschen

Kynos-Bücher zu Hundefitness und Hundeanatomie

Vielen Hundemenschen, die mit ihren Vierbeinern aktiv sind, ist angesichts der momentanen Corona-Ausgangsbeschränkungen langweilig: Klar, alleine auf Tour gehen ist noch erlaubt, aber zum Beispiel der Weg ans Meer ist in den nördlichen Bundesländern für Nicht-Anwohner verboten. Zudem werden Trainings und Spielstunden abgesagt, Ausstellungen und Turniere sind auf unbestimmte Zeit verschoben – viel zusätzliche Zeit, die man sinnvoll zum Beispiel mit Schmökern von Hundeliteratur nutzen kann.

Ein führender Verlag in diesem Segment ist der Kynos Verlag – und er hat sich auf die momentane Lage eingestellt: Da Amazon nicht mehr alles verschickt, kann man auf der Website des Verlags direkt aus dem umfangreichen Angebot aussuchen, bestellen, und die Lieferung kommt deutschlandweit kostenlos. Als Schmankerl bekommt man momentan das Buch „Trafen sich zwei – Betrachtungen über Menschen und Hunde“ von Patricia B. McConnell als E-Book-Download gratis dazu.

Wir möchten den Hundesportlern unter Euch zwei Neuerscheinungen vorstellen, die wir gerade lesen und schon empfehlen können:

Form Funktion Fitness: Ganzheitliches Training für Sport und Physiotherapie beim Hund

Unter den drei Schlagworten „Form – Funktion – Fitness“ schafft Hundephysiotherapeutin Sandra Rutz ein Verständnis für die Zusammenhänge von Struktur, Bewegung, Defizit und Zielsetzung beim Physiotraining des Vierbeiners, anstatt nur einzelne Körperpartien zu trainieren.

Der erste Teil behandelt alle wichtigen Trainingsprinzipien, Hauptbeanspruchungsformen und Trainingsschwerpunkte. Daran schließt sich ein großer Praxisteil mit konkreten Übungen an, die übersichtlich nach Schwierigkeitsgrad und zu trainierendem Körperbereich geordnet sind. Schritt-für-Schritt Anleitungen mit vielen Fotos und Zeichnungen machen die Umsetzung leicht.

Ein ideales Nachschlagewerk für Sporthundeführer und allgemein an der Fitness ihres Hundes Interessierte mit zahlreichen Übungen, die sich gut im Alltag umsetzen lassen.

Atlas der Hunde-Anatomie: Der Hund von außen, von innen und in der Bewegung

Dieses Buch gilt seit langem als Standardwerk in der Ausbildung von Zuchtrichtern – nun wurde dieser Klassiker überarbeitet und neu aufgelegt. Alle Fachbegriffe und Strukturen rund um Exterieur, Sinnesorgane und Bewegung des Hundes werden anhand verschiedener Rassen in Detailzeichnungen und knappen Textbeschreibungen erklärt. Im Teil „Das Innere“ schließt sich eine Beschreibung der wichtigsten anatomischen Strukturen vom Skelett über Muskeln, Sehnen und Bänder bis zu den Blutgefäßen und inneren Organen an. Wolltet Ihr immer schon mal wissen, was zum Beispiel „Vortritt“ und „Topline“ genau bedeuten?
Mit diesem Buch versteht man endlich das „Kynologen-Latein“ und lernt dabei die wichtigsten inneren Strukturen des Hundes kennen.

 

Werbehinweis

Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Kynos Verlag. Die vorgestellten Produkte wurden uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Schlagwörter
Mehr zeigen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren
Close
Back to top button
Close
Close