Anzeige
(c)Seefeld Tourismus
26. April 2020 | Lesezeit ca. 3 Min.

Sommerurlaub 2020 – Diese Ziele googeln die Deutschen

Ist der Corona-Reisestopp zumindest gedanklich bei den deutschen Urlauber schon wieder vorbei? Während sich in Medien und Politik Reisewarnungen für den Sommer 2020 weiterhin überschlagen, scheint ein Teil der Deutschen gedanklich bereits schon wieder in der Planung für Juli und August.

Das Berliner Unternehmen Traffics, Anbieter von Buchungssoftware für Reisebüros und Internet-Reiseportale, hat die Zahlen genauer ausgewertet. Untersucht wurden alle Systemanfragen zwischen Mitte März und heute für Abreisen in den zwei Hochsommermonaten.

Fernweh 2020 – Die beliebtesten Sehnsuchtsziele der Deutschen

Bei der Auswertung von Traffics wurden die beliebtesten Ziele ermittelt, nach denen gesucht wurde ohne dass eine Buchung eingegangen ist und die Ziele, die gegoogelt und letztendlich auch gebucht worden sind.

Die beliebtesten Ziele unter den Suchenden, bei denen jedoch keine Buchung erfolgt ist

  1. Antalya
  2. Palma de Mallorca
  3. Hurghada
  4. Izmir
  5. Ljubljana
  6. Heraklion
  7. Rom
  8. Las Palmas / Gran Canaria
  9. Thessaloniki
  10. Rhodos

Die beliebtesten Ziele, bei denen eine Buchung eingegangen ist

  1. Antalya
  2. Rhodos
  3. Palma de Mallorca
  4. Hurghada
  5. Monastir
  6. Heraklion
  7. Punta Cana
  8. Djerba
  9. Kos
  10. Ibiza

Über das Unternehmen traffics

Seit 1999 gehört traffics zu den führenden Unternehmen für Travel Technology und zählt weltweit zu den Pionieren der digitalen Reiseindustrie. traffics steht für die innovative und kundenorientierte Entwicklung von Beratungs-, Such- und Buchungssystemen für Reisen.

Zu den Systemnutzern gehören mehr als 6.000 Reisebüros sowie renommierte Reiseportale, Airlines, Hotels und Reiseanbieter mit mehr als 1,3 Milliarden Euro vermitteltem Reiseumsatz pro Jahr. Durch die kontinuierliche Arbeit an Innovationen und neuen Erfindungen konnte traffics bereits eine Reihe von Awards gewinnen und nachhaltige Standards in der gesamten Industrie setzen.

traffics ist Mitgründer und Initiator des Branchenverbands für den Offenen Touristischen Daten Standard (OTDS) – zudem ist das Unternehmen aktiv in Gremien des Deutschen ReiseVerbands (DRV), im Travel Industry Club (TIC), im Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) sowie dem Bundesverband Startups.

Und was sagen die offiziellen Stellen?

Nach Aussage des Auswärtigen Amtes wird weiterhin vor jeglichen, nicht notwendigen touristischen Reisen ins Ausland bis Anfang Mai gewarnt und dann erst entschieden wie es weitergeht, bzw. was dann empfohlen werde. Für Fernreisen schaut es aktuell eher düster aus, für Reisen in die Nachbarländer „gibt es aber noch ein wenig Hoffnung“.

Fakt ist – Auch der Verband der deutschen Reiseveranstalter (DRV) betont: „Wie es weitergeht, hängt unter anderem von den weiteren Entscheidungen der Bundesregierung ab. Aktuell sind touristische Reisen weder im Inland noch ins Ausland möglich. Erste Lockerungen wird es vermutlich zunächst für innerdeutsche Reisen geben“, so der DRV.

In Spanien rechnet man aktuell auf jeden Fall erst ab Ende des Jahres mit Touristen. Die Türkei liebäugelt damit eventuell bereits ab Juni wieder Reisegäste aufnehmen zu können und die österreichische Tourismusministerin Elisabeth Köstinger sagte in einem Interview mit der Wiener Tageszeitung „Die Presse“: „Wenn Länder aber auf einem sehr guten und positiven Weg sind wie beispielsweise Deutschland, dann gibt es durchaus auch die Möglichkeit, dass man sich bilateral einigt“.

Die Reiseveranstalter TUI, FTI und Alltours teilten am 24. April 2020 mit, dass sie den Stopp aller Reisen bis zum 15. Mai verlängert hätten. Während Alltours aktuell verlautbaren lässt, dass im Unternehmen darauf gehofft würde, „dass nach dem 15. Mai zunächst der Tourismus mit Individualanreise in Deutschland wieder langsam beginnen könne“, heißt es bei der TUI, dass man sich prinzipiell auf den Neustart des Tourismussektors vorbereitet, „aktuell aber noch nicht klar sei, wann die Reisen wieder beginnen können“.

Bei den Kreuzfahrten gilt laut der TUI Cruise ein Reisestopp auf jeden Fall bereits noch bis mindestens Ende Mai 2020.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Erhalte unseren be-outdoor.de Newsletter

Jeden Sonntag neu - Die besten Outdoor-Tipp

Registriere dich für unseren kostenlosen Newsletter und verpasse keine Neuigkeiten mehr. Mit regelmäßigen Gewinnspielen und vielen tollen Outdoor-Tipps.