AktuellesEventkalenderJanuar 2019NewsReise- und AusflugszieleSpezial

#300LI – Fürstentum Liechtenstein feiert 300. Geburtstag

Happy Birthday und jede Menge Action im Jubiläumsjahr

Das Fürstentum Liechtenstein wird in diesem Jahr 300 Jahre alt. Die Geburtstagsfeier steigt am 23. Januar. Geniessen wir das Winterwunderland in der Liechtensteiner Bergwelt auf und neben der Piste. Bereits im Februar steht mit der Eröffnung der Sonderausstellung im Liechtensteinischen Landesmuseum eines meiner weiteren Highlights in diesem Jahr an.

Happy Birthday Liechtenstein – Am 23. Januar wird gefeiert

Der 23. Januar 2019 beginnt bereits morgens auf Burg Gutenberg in Balzers, wenn sich rund 150 Wanderer gemeinsam auf ihren Marsch zum Scheidgraben machen. Diese Marschgruppe zieht weiter nach Triesen, Vaduz und schliesslich nach Schaan. Unterwegs lösen die Wanderer Aufgaben, die sich auf ausgewählte Momente der Geschichte des Landes beziehen. «Diese Aufgaben gilt es von den Wanderern spielerisch zu lösen. Es geht also um mehr als nur um einen Marsch – die Teilnehmenden werden zu Akteuren dieser Veranstaltung», erklärt Reuteler und führt aus, dass es nicht der Anspruch gewesen sei, die wichtigsten Daten der Landesgeschichte zu präsentieren, sondern einige ausgewählte, die für möglichst unterschiedliche aber spannende Momente in der Geschichte Liechtensteins stehen.

Ab der Mittagszeit beginnt dann auch die zweite Gruppe ihren Weg ab der Oberen Burgruine Schellenberg und zieht über Mauren und Eschen ebenfalls nach Schaan. Beide dieser Gruppen wachsen im Laufe des Tages immer weiter an. Am Scheidgraben treffen sich die beiden Marschgruppen und inszenieren die Vereinigung der beiden Landesteile zum Fürstentum Liechtenstein symbolträchtig. «Dies wird der erste grosse Höhepunkt der Geburtstagsfeier», freut sich Reuteler.

Insgesamt sollen sich über 900 Menschen am Scheidgraben treffen. Eine Zahl, über die sich die Organisatoren besonders freuen. Die Anmeldefrist für die Marschteilnahme sei jedoch bereits abgelaufen. Um allen Anwesenden ein einmaliges Erlebnis zu gewährleisten, wurde die Logistik auf die Anzahl der gemeldeten Personen ausgelegt. «Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist aus diesen Gründen daher leider nicht mehr möglich», erklärt Reuteler.

Festakt im SAL Schaan

Gleichzeitig beginnt im SAL Schaan ein Festakt, an dem neben Staatsgästen aus dem Ausland und Ehrengästen aus Liechtenstein auch 300 glückliche Gewinner aus der Bevölkerung mit dabei sein werden. «Für den Festakt im SAL erwarten wir die Staatsoberhäupter unserer Nachbarländer Schweiz, Österreich und auch Deutschland», erläutert Reuteler. «Die Anwesenheit dieser Staatsgäste verlangt nach entsprechenden Sicherheitsmassnahmen, die auf die Veranstaltung im SAL, aber auch auf die ganze Geburtstagsfeier einen Einfluss haben werden» so Reuteler weiter.

Am Bühnenprogramm selbst werden S.D. Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein wie auch Regierungschef Adrian Hasler und Landtagspräsident Albert Frick mitwirken. Aber auch verschiedene Repräsentanten aus der Bevölkerung werden Teil des abwechslungsreichen Abendprogramms werden. «Darüber hinaus werden wir auch die Marschteilnehmer zum integrierten Bestandteil des Programms im SAL machen. Alle Details wollen wir noch nicht verraten, da noch ein wenig Spannung erhalten bleiben soll», sagt Reuteler.

Auch für diejenigen, die nicht selbst an der Feier teilnehmen können, hat Reuteler gute Nachrichten: Die Geburtstagsfeier – also der Festakt aus dem SAL Schaan mitsamt verschiedenen Video-Beiträgen des Marsches – wird im Landeskanal und auf www.300.li übertragen. Der Marsch wird tagsüber auch auf den Social Media Kanälen von Liechtenstein Marketing begleitet.

Ein Takt für Liechtenstein

Anlässlich des 300-Jahre-Jubiläums hat das Liechtenstein Marketing den Wettbewerb „Ein Takt für Liechtenstein“ ausgeschrieben, um den Liechtenstein-Song zu finden. Aus den fast 30 eingereichten Vorschlägen wurden nun fünf Halbfinalisten ernannt. „Dies sind – in keiner wertenden Reihenfolge – Los Palazoles, Rahel Oehri-Malin, Fine Young Gäässler Guga, Rääs feat. SOL und Nevertheless“, sagt so Fabian Reuteler, Gesamtprojektleiter 300 Jahre Fürstentum Liechtenstein und Jurymitglied des Wettbewerbs. Die Interpreten seien bereits darüber informiert worden und sie hätten sich sehr über diese Chance gefreut. Für die Jury sei es ein schönes Zeichen gewesen, dermassen viele Eingaben bewerten zu dürfen. „Alle eingereichten Lieder haben spürbar Herzblut in sich. Wir haben ehrlich gesagt auch nicht damit gerechnet, dass wir gleich 29 Eingaben erhalten würden“, sagt Reuteler. Die Freude sei daher umso grösser, dass das Interesse am Jubiläum aktiv mitzuwirken, so gross gewesen sei.

„Ein Lied einzureichen, das später zum ‹Liechtenstein-Song› gekürt wird, erfordert Kreativität und Mut. Umso mehr haben wir uns über jede Eingabe gefreut. Es war keine einfache Aufgabe, die Songs für die Endrunde zu bestimmen“, betont Reuteler. Die Jury hat sich für fünf Teilnehmer entscheiden müssen, bevor es nun weiter geht in die nächste Phase: den Publikumsentscheid. Jeder, der ein Interesse am Liechtenstein-Song hat, kann an diesem Voting teilnehmen.

Alle weiteren Events im Jubiläumsjahr Liechtenstein findet Ihr hier…

Zum Jubiläum darf natürlich auch ein Jubiläumsmagazin nicht fehlen – Hier kommt Ihr direkt zum Magazin „300 Jahre Fürstentums Liechtenstein“…

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Close