AktivitätenAktuellesJuli 2018Kinder und FamilieMal was anderesNewsReise- und AusflugszieleSchweizSommer

Bernina Express – Von den Gletschern zu den Palmen

Durch das Unesco Weltkulturerbe

„Eine Zugfahrt die ist lustig…“ – und vieles mehr. Zum Beispiel mit dem Bernina Express. Keine andere Bahnlinie verbindet den Norden und den Süden auf solch eine spannende Weise: In modernen Panoramawagen geht es durch insgesamt 55 Tunnels, über 196 Brücken und Steigungen bis zu 70 Prozent. Hoch hinauf führt die Strecke bis zum Glitzern der Gletscher und wieder hinab zu den Palmen. Solch einen Szenenwechsel der Extraklasse darf man sich eigentlich nicht entgehen lassen!

Seit der Lancierung des Bernina Express im Jahr 1973 erfreut sich die Strecke wachsender Beliebtheit; rund 224 000 Gäste jährlich reisen mit dem Bernina Express über die Alpen.

RHAETISCHE BAHN: Rhaetische Bahn/RhB - Der Bernina Express entlang des Lago Bianco. Eine Fahrt von den Gletschern zu den Palmen. Rhaetian Railway/RhB - Bernina Express running beside Lake Bianco. Ferrovia retica/FR - Bernina Express - Il Bernina Express lungo il Lago Bianco. Un viaggio dai ghiacciai alle palme. Copyright by Rhaetische Bahn By-line: swiss-image.ch/Erik Suesskind
RHAETISCHE BAHN: Rhaetische Bahn/RhB – Der Bernina Express entlang des Lago Bianco. Eine Fahrt von den Gletschern zu den Palmen.
Rhaetian Railway/RhB – Bernina Express running beside Lake Bianco.
Ferrovia retica/FR – Bernina Express – Il Bernina Express lungo il Lago Bianco. Un viaggio dai ghiacciai alle palme.
Copyright by Rhaetische Bahn By-line: swiss-image.ch/Erik Suesskind

Bernina Express – Von Chur bis nach Tirano

Ausgangspunkt der gut viereinhalbstündigen Reise ist Chur. Kaum hat sich der Zug in Bewegung gesetzt, weicht die Stadtszenerie bald grünen Hügellandschaften, kleine Dörfer ziehen vorüber, zahlreiche Burgen setzen Akzente in der Landschaft. Von hier aus geht die Reise durch die finstere Schinschlucht hinein ins Albulatal.

Tiefe Schluchten, wilde Gebirgsbäche und imposante Kunstbauten wie etwa der Solis- oder Landwasserviadukt prägen die Landschaft bis Preda. Nach der Durchquerung des Albulatunnels präsentiert sich das Engadin in voller Pracht. Über das mondäne Oberengadin geht es höher und höher. Mit Leichtigkeit klettert die Bahn den Bernina Pass hinauf, vorbei an der eindrücklichen Gletscherwelt des Berninamassivs. Beim Ospizio Bernina auf einer Höhe von 2253 Metern kann man sich kaum an der Aussicht auf den türkisglitzernden Lago Bianco und den dunkelschillernden Lej Nair satt sehen.
Hier oben wird die grenzenlose Freiheit der Berge erst recht spürbar! Und dennoch lockt tief unten bereits der Süden… Die Reise führt weiter auf die Alp Grüm, wo sich eine spektakuläre Aussicht auf den Palügletscher, die Berninagruppe und bis weit hinab ins Puschlav eröffnet. In mehreren Schleifen geht es von hier an bergab ins Puschlav. Noch eben den rauen Charme des Hochgebirges erlebend, findet man sich gut eineinhalb Stunden später im mediterranen Tirano unter Palmen wieder und erlebt Italianità pur.

Für diejenigen, die noch mehr Südluft schnuppern möchten, kann die Reise mit dem Bernina Express Bus fortgesetzt werden. Vorbei an weitläufigen Weinbergen, durch malerische Dörfer und entlang des Comersee führt die Reise von Tirano bis nach Lugano.

RHAETISCHE BAHN: Rhaetische Bahn/RhB - Der Bernina Express entlang des Lago Bianco. Eine Fahrt von den Gletschern zu den Palmen. Rhaetian Railway/RhB - Bernina Express running beside Lake Bianco. Ferrovia retica/FR - Bernina Express - Il Bernina Express lungo il Lago Bianco. Un viaggio dai ghiacciai alle palme. Copyright by Rhaetische Bahn By-line: swiss-image.ch/Christoph Benz
RHAETISCHE BAHN: Rhaetische Bahn/RhB – Der Bernina Express entlang des Lago Bianco. Eine Fahrt von den Gletschern zu den Palmen.
Rhaetian Railway/RhB – Bernina Express running beside Lake Bianco.
Ferrovia retica/FR – Bernina Express – Il Bernina Express lungo il Lago Bianco. Un viaggio dai ghiacciai alle palme.
Copyright by Rhaetische Bahn By-line: swiss-image.ch/Christoph Benz

Churer Nusstörtli und mehr – Auf zum Augen- und Gaumenschmaus

Auch die Kulinariker kommen bei einer Fahrt mit dem Bernina Express auf ihre Kosten. Neben dem landschaftlichen Augenschmaus bietet der Bernina Express auch jede Menge Gaumenschmaus. Vom Churer Nusstörtli und einem aromatischen Puschlaver Kräutertee bis hin zum Engadiner Totenbeinli zum Kaffee laden die regionalen Produkte auch zu einem kulinarischen Gaumenschmaus ein?

Mit dem Bernina Express durch das UNESCO Welterbe

Der Bernina Express durchfährt auf seiner Reise das UNESCO Welterbe. Seit Juli 2008 zählt die Bahnstrecke zwischen Thusis und Tirano in der Landschaft Albula/Bernina zum UNESCO Welterbe. Die mehr als 100 Jahre alten Strecken sind bezüglich Bautechnik und Linienführung eine Meisterleistung. Harmonisch fügt sich die 122 Kilometer lange Strecke mit spektakulären Kunstbauten wie Viadukten, Galerien und Kehrtunnels in die bezaubernde Landschaft ein. Natur und Technik bilden ein einzigartiges Zusammenspiel und sind ein innovatives Bespiel für die Erschliessung hochalpiner Landschaften. Eine Fahrt mit dem Bernina Express gehört somit nicht nur ins Pflichtprogramm aller Bahnliebhaber – auch Naturbegeisterte und Kulturinteressierte kommen auf ihre Kosten.

Weitere Infos sowie Buchungsmöglichkeiten für den Bernina Express findet Ihr unter www.rhb.ch/berninaexpress

Rhätische Bahn – weitere spannende Infos

Ebenfalls zu finden auf be-outdoor.de:
Rhätische Bahn – Faszination pur seit über 125 Jahren…
Neu bei der Rhätischen Bahn – Die Gotthard-Bernina-Rundreise…
Rhätische Bahn – Geschichte erfahren…

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Close