AktuellesCoronaMai 2020NachhaltigkeitNachhaltigkeitNewsPflegeprodukteProduktnews

Die Kraft der Alpen – Handdesinfektion aus der Natur

Alpienne - alpine Kosmetik aus der Natur

Viele namhafte Wellness-Hotels verwöhnen ihre Gäste seit Jahren mit 100 Prozent naturreiner Alpenkosmetik der Familie Schuler. Was aber kaum jemand von den Gästen weiß, denn in der Regel prangt das Logo des Hotels auf der Flasche mit dem besonderen Inhalt, der aus dem Pitztal stammt. Der Familienbetrieb mobilisiert die Kraft der Alpen mit einem Erfolgsrezept, das sich innerhalb kürzester Zeit durchgesetzt hat.

Coronabedingt gab es an dieser Front einen deutlichen Einbruch für das Familienunternehmen mit Sitz in Arzl – und zeitgleich schnellte die Nachfrage nach Desinfektionsmitteln in die Höhe. Reinhard Schuler, der mit „Alpienne“ als Wegbereiter alpiner Kosmetik gilt, war schon lange dabei, ein natürliches Desinfektionsmittel zu entwickeln.

(c)Kaufhaus der Berge - Hand Care Hygienespray aus dem Pitztal c Kaufhaus der Berge
(c)Kaufhaus der Berge – Hand Care Hygienespray aus dem Pitztal c Kaufhaus der Berge

Alpine Kosmetik aus der Natur

Familie Schuler war schon lange dabei, ein natürliches Desinfektionsmittel zu entwickeln. Irgendwie fehlte das noch in ihrer Produktpalette, in der sie die natürliche Kraft der Alpen bündelt. Reinhard Schuler, der mit „Alpienne“ als Wegbereiter alpiner Kosmetik gilt, war soeben fertig, als Corona kam. „Das hat uns gerettet“, sagt er

„In erster Linie kommt es auf den Alkohol an“, sagt Reinhard Schuler. „Mindestens 80 Prozent muss die Ethanol-Lösung haben, das ist das Entscheidende.“ Und die hatte seine vor Corona entwickelte Handdesinfektion ohnehin. Doch sie ist hochwertiger, durch die Anreicherung mit Bienenwachs-Extrakt und schützendem Propolis hautverträglicher und pflegender. „Jeder, der sich mehrmals täglich die Hände desinfiziert weiß, wie schnell sie trocken und rissig werden.“

(c)Kleeblatt aus dem Kaufhaus der Berge
(c)Kleeblatt aus dem Kaufhaus der Berge

Angenehm und erfrischend

Das schützende und zugleich auch pflegende Ursprungsprodukt behielt der Pitztaler Kosmetik-Pionier bei. Darüber hinaus startete er unmittelbar die Produktion eines klassischen Hand-Desinfektionsmittels, das exakt den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) entspricht – ebenfalls mit 80-prozentigem Alkoholanteil. „Die einen vertrauen auf die Natur, die anderen wollen es eher klassisch“, sagt Schuler und ist froh, allen Ansprüchen gerecht werden zu können. Wobei auch sein WHO-Produkt ein bisschen mehr kann als der Standard: Es enthält nämlich Lemongras als ätherisches Öl – und riecht dadurch angenehm und erfrischend.

Weitere Infos findet Ihr unter kaufhausderberge.at und unter pitztal.com

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close