BayernKinder und Familiemoun10Reise- und AusflugszieleUnterkünfteWandern & Trekking

Interview: Die Moun10 Jugendherberge Garmisch-Partenkirchen

Im Gespräch mit Moun10 Botschafter Hermann Forster

Ihr seid noch im Sommerurlaub, oder schon wieder zu Hause, denkt aber schon wieder an den Nächsten? Bei den Temperaturen vielleicht sogar schon an den Winter? Wunderbar! Denn im Dezember eröffnet die neue Moun10 Jugendherberge Garmisch-Partenkirchen! Diejenigen von Euch, die ihren Skiurlaub oder den Wanderurlaub für nächstes Jahr jetzt schon planen möchten, können auch bereits das passende Zimmer dazu buchen. Wir haben uns mit Hermann Forster von der Moun10 Jugendherberge getroffen, und vorab in Erfahrung gebracht, welche Ausflüge und Aktivitäten man auf keinen Fall verpassen sollte, wenn man vor Ort eingecheckt hat.

Jugendherberge in neuem Stil

Zuerst muss man das Bild aus dem Kopf verdrängen, das man oft mit dem Begriff `Jugendherberge`verbindet. Überfüllte Schlafsäle mit 30 miefigen Betten, in denen sowieso niemand Schlaf findet, gehören der Vergangenheit an. Auch Gemeinschaftsduschen, findet man in Garmisch nicht. Stattdessen erwarten die Gäste in der Moun10 Jugendherberge moderne Zimmer mit maximal sechs Betten und jeweils eigenem Bad. So ist die Unterkunft nicht vorwiegend für große Schulklassen gedacht, sondern mehr für Familien und Paare, aber auch junge und jung gebliebene Alleinreisende, die Garmisch-Partenkirchen auf eine neue Weise erleben wollen. Im Vordergrund stehen dabei Action, Sport und Natur, sowohl bei der Einrichtung und dem gesamten Erscheinungsbild der Jugendherberge, als auch bei dem breiten Angebot, das die Umgebung zu bieten hat. Man schläft hier nicht in Zimmern, sondern in `Hütten`, die mit stilvollen, aber praktischen Einrichtungsgegenständen aus nachhaltigen Naturmaterialien, die Region ins Innere holen. Von der Dachterrasse hat man einen perfekten Rundumblick auf die Bergkulisse mit Zugspitze, Alpspitze, Kramer und Wettersteingebirge. Entspannt lässt sich dort oben die Tour für den nächsten Tag planen. Bei einem Saunagang auf dem Dach.

IMG-20180422-WA0042
Moun10_Garmisch-Partenkirchen

Outdoor Erlebnis direkt vor der Tür

Zentral gelegen, direkt am Bahnhof in Garmisch-Partenkirchen, ist die Moun10 Jugendherberge nicht nur mit dem Auto, sondern auch wunderbar mit Bus oder Bahn erreichbar. Perfekt für alle, die auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind, oder einfach dem Stau von München aus entkommen wollen. Ist man angekommen, so sind im Grunde alle Wege zu Fuß oder per Rad zu meistern. Abends sind Bars und Restaurants in ein paar Gehminuten erreichbar. Tagsüber hat man ein 360° Bergerlebnis. Egal in welche Richtung man am Morgen von der Jugendherberge aus startet, man kommt immer an einen Gipfel, eine Hütte, oder einen See- oder gleich alle drei Dinge in Kombination.

Im Winter geht es vom Bahnhof aus zum Skifahren ins Garmisch Classic oder auf die Zugspitze. Wer es lieber etwas flacher mag, kann die zahlreichen Langlaufstrecken in der näheren Umgebung erkunden, oder einfach eine schöne Winterwanderung durch die verschneite Marktgemeinde unternehmen. Und auch Sportereignisse, wie der Ski Weltcup und das Neujahrs Skispringen an der Olympiaschanze, sind gute Gründe nach Garmisch zu kommen. In den Sommermonaten geht es dann zu Fuß, mit dem Mountainbike, oder auch mit einer der vielen Bergbahnen hinauf zu den Gipfeln und durch die Region. Auch zu dieser Zeit finden zahlreiche kulturelle, als auch sportliche Versanstaltungen, wie der Zugspitzlauf und das Alpentestival statt.

Highlights Rund um die Moun10 Jugendherberge Garmisch-Partenkirchen

Ein paar Highlights, die man während einem Aufenthalt in der Moun10 Jugendherberge auf keinen Fall auslassen sollte, hat uns Hermann Forster verraten. Er kennt sich als Garmischer in der Gegend bestens aus und sucht die schönsten Orte und aufregendsten Touren für die Gäste heraus. So darf seiner Meinung nach ein Besuch am berühmten Eibsee nicht fehlen. Dieser ist von der Jugendherberge aus in zwanzig Minuten mit dem Auto zu erreichen. Die schönere Variante wäre allerdings eine Fahrt mit der Zugspitzbahn oder eine Radtour direkt zum Fuße der Zugspitze. Bei einer gemütlichen Umrundung kann man dann die herrliche Kulisse mit dem höchsten Berg Deutschlands bewundern und je nach Jahreszeit auch noch ein erfrischendes Bad im See nehmen. Natürlich kann man den Ausflug auch mit einer Fahrt mit der neuen Zugspitzbahn verbinden und die wunderschöne Aussicht auf die bayerischen und tiroler Alpen genießen.

Einen Rundumblick in etwas kleinerem Maßstab, bietet der Wank. Als Hausberg vom Ortsteil Partenkirchen und `Panoramaberg, hat man von seinem Gipfel einen tollen Blick über ganz Garmisch-Partenkirchen und an guten Tagen sogar bis nach München in entgegengesetzter Richtung. Auch hier kann man mit der Seilbahn fahren, der Wank ist allerdings auch zu Fuß auf mehreren Wegen super zu erreichen. Der Besuch in der Partnachklamm und eine Wanderung zum Eckbauer oberhalb der Olympia Skisprungschanze gehören wohl zu jedem Besuch dazu und auch der Weg auf den Kramer, mit seinem einladenden Gipfelkreuz, auf der gegenüberliegenden Seite, lohnt sich. Hier wartet die Stepbergalm mit ihren Köstlichkeiten auf Euch.

IMG-20180501-WA0008
Moun10_Garmisch_aktiv_erleben

Aber nicht nur für wanderbegeisterte Gäste, ist die Moun10 Jugendherberge eine ideale Unterkunft. Wer sich in etwas höhere Lagen begeben möchte und dem Fels etwas näher kommen will, kann sich an die Ferrate auf die Alpspitze wagen, oder im Karwendel eine Klettertour machen.
Für alle, die lieber auf zwei Rädern unterwegs sind, empfiehlt Hermann eine Tour zum Geroldsee oder auf die Esterbergalm. Die Fahrt zur Alm ist durchaus mit Steigungen verbunden, ist jedoch die Anstrengung auf jeden Fall wert. Am Ende belohnen einen nämlich die wunderschöne Natur und eine leckere Brotzeit. Natürlich können die Radtouren bis ins Ammertal und Richtung Seefeld ausgedehnt werden. Die Eindrücke, die man tagsüber sammelt, werden in der Nacht im kuschligen Bett dann sicher zu schönen Träumen verarbeitet. Dabei helfen auch die Bilder und Details, die in den Zimmern der Jugendherberge eingearbeitet wurden. Durch das Hüttenflair wird das Naturerlebnis und die Aktivitäten in den Bergen wieder aufgegriffen und runden den Tag ab.

Frischer Wind

Mit dem modernen Style und der Einfachheit hebt sich die Moun10 Jugendherberge sicher von den anderen Unterkünften in Garmisch-Partenkirchen ab, bietet jedoch auch völlig neue Möglichkeiten, den Ort und die Umgebung zu entdecken. Sport und Natur stehen im Mittelpunkt. Es sind also eher die aktiven Gäste, die hierher kommen werden. Jedoch müssen sie dabei auch nicht auf Entspannung und Wohlfühlmomente verzichten, dank Sauna mit Bergblick auf der Dachterrasse. Um ein Zimmer in der Moun10 Jugendherberge buchen zu können, muss man zwar Mitglied beim Jugendherbergsbund sein, kann dann jedoch auch dessen sämtliche Einrichtungen weltweit nutzen. Dieser bemüht sich derzeit auch, nach und nach die Jugendherbergen zu modernisieren und  aktuellen Standards und Ansprüchen anzupassen. Einen Anfang gibt es demnächst in Garmisch-Partenkirchen. Mit individuellerem Logo, weniger Betten in einem Zimmer, das zudem über ein eigenes Bad verfügt, besonderen Extras und frischem Look, steht die Moun10 in positivem Gegensatz zu dem verstaubten Bild einer Jugendherberge.

Jung und Alt kann hier ab Dezember alleine, mit Familie oder in der Gruppe eine tolle Zeit erleben. Wer sich ein eigenes Bild von der Moun10 Jugendherberge machen möchte, kann schon jetzt seine `Hütte`reservieren. Weitere Highlights und Ausflugstipps von Hermann und seiner Kollegin Arlette gibt es auch auf dem Instagram Account der Jugendherberge. Und wer weiß, vielleicht feiern wir schon Sylvester gemeinsam in Garmisch-Partenkirchen.

Schlagwörter
Mehr zeigen

Nici Poerschke

Sport- und Gesundheitstrainerin, Garmisch-Partenkirchen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Close