AktuellesAllgäuForum WildtiereJuli 2018Kinder und FamilieNachhaltigkeitNewsReise- und AusflugszieleSommerSpezial

EcoLodges im Kleinwalsertal

10.000 Betten aus Naturmaterialien

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien eröffnete im Juni 2018 ein neuer Hotelkomplex in Hirschegg im österreichischen Kleinwalsertal. Die Eco-Lodges sind zu 100 Prozent aus Naturmaterialien gebaut, die ausschließlich aus der Region des Vorarlbergers Gebirgstales stammen.

Kostenlose Unterkünfte in den neuen ecoLodges

Das Hotel bietet rund 10.000 komfortable Betten für Insekten jeder Art: Honigbienen stehen großzügig gestaltete Gruppenräumlichkeiten für Familienaufenthalte zur Verfügung. Der Aufenthalt ist kostenlos, eine Reservierung nicht notwendig. Die rund 400 Quadratmeter Gartenfläche bestehen in vollem Umfang aus einem bunten wie reichhaltigen Blühgarten, in dem sich alle Gäste kostenlos und rund um die Uhr bedienen dürfen. Auf eine Golfrasenanlage sowie Gartenpflege wird bewusst verzichtet.

Externe Gäste der menschlichen Gattung sind herzlich eingeladen, den neuen Blühgarten und die Eco Lodges zu besichtigen. Die Initiatoren des Gartens möchten diesen als Treffpunkt etablieren und Platz machen für Austausch, Information und Entdeckungen rund um das Thema Bienenschutz. Im Frühjahr 2018 hat das Kleinwalsertal das Projekt BE(E) Kleinwalsertal ins Leben gerufen, in dessen Rahmen auch der Blühgarten mit Insektenhotel umgesetzt wird.

Besuch beim Imker im Kleinwalsertal

Ehrenamtliche Mitarbeiter und Botschafter für die Eco-Lodges und den Blühgarten sind willkommen Wer mehr über das Leben der Hotelbewohner, insbesondere der Bienen erfahren möchte, darf Kurt Müller gerne über die Schulter schauen – er teilt sein Wissen und Erfahrungen aus über 45 Jahren als Imker. Da jede noch so kleine Fläche mit Blüten zählt, wenn es um den Schutz der Bienen geht, verteilt das Kleinwalsertal im Rahmen des Projektes BE(E) Kleinwalsertal kostenlose Saatgutmischungen.

Die für Bienen besonders nährreichen Blüten verwandeln den heimischen Garten oder Blumenkästen auf dem Balkon in einen bienenfreundlichen Lebensraum. Die ausgewählte Blumenmischung gibt es auch für jeden, der Bienenhelfer werden möchte, kostenlos am Informationsschalter im Walserhaus in Hirschegg.

Weitere Informationen zum Projekt BE(E) Kleinwalstertal findet Ihr unter www.kleinwalsertal.com/bee

Bienen – Bienen – Bienen

Projekte zum Schutz der Bienen gibt es (gottseidank) vielerorts, so zum Beispiel auch in der Ramsau im Berchtesgadener Land…

und natürlich nicht zu vergessen… „Fräulein Brehms Tierleben und die Wilden Bienen„, ein Schauspiel, das dank dem Verein Wildes Bayern e.V. am 13. Juli im Chiemgau Premiere hat…

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close