Dezember 2018moun10

Exklusiver Besuch in der Moun10 Jugendherberge Garmisch-Partenkirchen

Wir haben schon vor der Eröffnung einen Blick hinein geworfen

Der Winter naht und im Dezember ist es schon soweit, die coole Moun10 Jugendherberge in Garmisch-Partenkirchen öffnet ihre Pforten. Wir haben schon einmal einen exklusiven Blick hineinwerfen dürfen und haben uns das Haus vor Ort angeschaut.

Die Arbeiten sind in vollen Gange

Überall hämmert und klopft es, die Arbeiten sind noch in vollen Gang. Von außen sieht die Jugendherberge schon nicht schlecht aus, fast fertig. Es müssen nur noch optische Details, wie eine Naturstein Verkleidung an der Fassade angebracht werden. Das Gebäude sieht frisch und modern aus, passt mit den natürlichen Elementen aber gut in die Umgebung. Im Inneren herrscht noch reges Treiben. Überall sind Handwerker damit beschäftigt, den Innenausbau bis zur Eröffnung in knapp zwei Monaten zu bewältigen. Kabel werden noch gezogen, die Elektronik installiert, ein paar letzte Handgriffe an den Fenstern und in den Zimmern werden die Möbel nach und nach aufgebaut.

20181022_101754
Moun10_Jugendherberge_Frühstücksbereich

Im Eingangsbereich steht schon der große hölzerne Tresen, der das Design von außen auch nach innen holt. Dieser soll später sowohl als Rezeption, als auch als Bar dienen. Der Raum öffnet sich weiter in die zukünftige Lobby oder Chill Area und in den Frühstücksbereich. Dort steht schon die passende Küchenzeile, die restlichen Möbel müssen noch etwas warten.

Ein Teil der Einrichtung steht bereits

Weiter geht es nach oben in die Etagen mit den Zimmern. Damit man sich nicht verläuft, sind die Teppiche in unterschiedlichen Farben verlegt, so findet man seine Etage sicher wieder. Das originelle Design mit dem Höhenprofil rund um Garmisch-Partenkirchen ist auch bereits an den Wänden. Ebenso die Wandbilder in den einzelnen Zimmern, die die Sportarten zeigen, die die Moun10 mit der Umgebung verbinden. Die Sportler kennt ihr schon aus den Videos, nun findet ihr sie hier wieder.  In einigen Räumen stehen auch schon die Teile für die Einrichtung bereit, einige Betten sind bereits aufgebaut und man bekommt einen Eindruck, wie das ganze später aussehen wird.

20181022_115338
Moun10_Zimmer

Da es in Moun10 Jugendherberge maximal sechs Betten in einem Zimmer gibt und jedes davon sein eigenes Bad besitzt, wirken die Räume angenehm klein und nicht überfüllt. Auch in den Bädern ist ein Großteil schon geschafft, es wurde bereits gefliest und auch die Waschbecken und Duschen sind schon angebracht. Man bekommt einen Eindruck von der praktischen Aufteilung, durch die Waschbecken, Dusche und Toilette immer separat genutzt werden können, was den Morgen im Mehrbettzimmer sicher erleichtern kann.

Die Sitzecken an den Fenstern der Zimmer laden jetzt schon zum dort sitzen und relaxen ein. Diese werden aber auch noch stilvoll eingerichtet und dekoriert, um dort einen tollen Ort zum Verweilen zu schaffen. Die großen Fenster mit Ausblick passend dazu.

Ganz oben warten die Highlights

In der obersten Etage warten dann mehrere Highlights. Zu allererst natürlich der wunderschöne Ausblick auf die umliegenden Berge. Noch herrscht ringsum Baustellenbetrieb, da das Bahnhofsareal in Garmisch-Partenkirchen neu bebaut wird. Doch durch die Höhe bietet die Moun10 Jugendherberge einen ungestörten Ausblick auf Kramer, Alpspitze und Zugspitze, sowie den Ort.

Moun10_Jugendherberge

Dieses Panorama kann man auch in der Sauna genießen, die sich hier oben befindet und mit zwei großen Fenstern den Blick nach draußen gewährt. In diesem Bereich werden zur Zeit noch die passenden Duschen ausgebaut und der Ruhebereich wartet auf den finalen Ausbau.

Nebenan befindet sich noch ein großer Seminarraum, der später von Gruppen genutzt werden kann. Noch sind hier die Handwerker im Rohbau zugange und verlegen die Kabel für die nötige Elektronik, doch mit Fantasie kann man sich schon gut vorstellen, hier oben Vorträge anzuhören. Und wenn es mal langweilig werden sollte, bietet der einmalige Ausblick eine super Ablenkung. Von hier aus kommt man auch auf die Außenterrasse und kann Frischluft schnappen.

Jetzt heißt es warten bis 26. Dezember

Nach einem letzten Blick von der Terrasse haben wir die Baustelle wieder den Handwerkern überlassen. Die haben noch einiges zu tun, aber man hat schon einen tollen ersten Eindruck von der neuen Moun10 Jugendherberge bekommen können. Wir bleiben gespannt, wie das Ganze dann zur Eröffnung am 26. Dezember aussieht. Wer so begeistert ist, wie wir, und noch schon ein Weihnachtsgeschenk braucht, kann auch schon vorab buchen und die Feiertage oder Neujahr bereits in Garmisch-Partenkirchen verbringen. Die Betten stehen schon bereit!

*Dieser Beitrag ist mit freundlicher Unterstützung der Moun10 Jugendherberge Garmisch-Partenkirchen entstanden*

Schlagwörter
Mehr zeigen

Nici Poerschke

Sport- und Gesundheitstrainerin, Garmisch-Partenkirchen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Close