AktuellesBerchtesgadener LandDeutschlandDezember 2018NewsReise- und AusflugszieleWeihnachten & SylvesterWinter

Kramperl, Buttnmandl & Co.

Im Berchtesgadener Land hat die 5. Jahreszeit begonnen

Lang ersehnt – oder genauso lang gefürchtet. Wenn die 5. Jahreszeit im Berchtesgadener Land anbricht, dann scheiden sich die Geister. Die einen lieben die schaurigen Gestalten die in Fell und Stroh, mit kiloschweren Glocken und stets mit Nikolaus und Engerl an ihrer Seite durch die Gassen ziehen.

Die anderen laufen schreien weg und haben Angst vor den Rutenschlägen, dem eigenen russgefärbten Gesicht, wenn man ihnen in die Quere kommt. Und dann gibt es auch noch diejenigen, die mit dieser Art von Brauchtum generell nicht viel anfangen können. Aber mal ganz ehrlich – für den Großteil von uns hier im Berchtesgadener Land ist diese Zeit eine der schönsten Zeiten überhaupt und zwar egal ob Einheimischer oder Zugereister.

Über 40 verschiedene Bassn sind alleine im Berchtesgadener Talkessel aktiv, dazu kommen noch jede Menge Perchten aus den benachbarten Regionen.

Jede Bass hat ihre eigenen Gesetze, vieles verläuft streng geheim, wie zum Beispiel das Einbinden der Buttnmandln. Im vergangenen Jahr durften wir bei der Bundeswehr dabei sein, die jedes Jahr von der Bischofswiesener Kaserne in den Markt Berchtesgaden samt Nikolaus und Engerl läuft. Wenn auch viele „Ur-„Berchtesgadener kritisieren, dass hier eigentlich mehr „zugeroaste Soldaten“ wie Einheimische laufen, ist doch auch dieser Umzug für Groß und Klein eine schöne Attraktion.

Wo kommt eigentlich das Stroh für die Buttnmandln her?

Keine Frage – von einem Feld natürlich – und zwar ganz in der Nähe. Wir waren im Sommer dabei, als ein Teil der Soldaten-Bass – und übrigens nicht nur der Soldaten-Bass – sich hier ihr Stroh für die diesjährige 5. Jahreszeit geschnitten und geholt hat.

    Wer hier sein Stroh holt, der muss auf jeden Fall eines sein – flexibel und spontan. Der Bauer hegt und pflegt das Areal seit Jahrzehnten und beobachtet auch genauestens das Wetter, damit das Stroh einerseits die richtige Länge und Qualität hat und andererseits natürlichem bei trockenem Wetter geschnitten werden kann.

      Was uns der Bauer alle bei diesem Termin verraten hat und wo das Stroh für die Buttnmandln herkommt, lest Ihr morgen auf be-outdoor.de in unserem Exklusiv-Interview…

      K800_Buttnmandl_Kaserne_Strub (18)
      Buttnmandl, Krampus, Nikolaus & Co – Die 5. Jahreszeit im Berchtesgadener Land

      Termine Bassn, Krampus & Co 2018

      Hier laufen die Bassn in diesem Jahr im Berchtesgadener Land:

        • Anger – Perchtentanz am Dorfbrunnen – 16. Dezember von 19 bis 21 Uhr
        • Bad Reichenhall – Marzoll – Schlosslauf der Marzoller Krampusse am 1. Dezember von 19.30 bis 22.00 Uhr
        • Bayerisch Gmain – Perchtentanz der Ruperti-Pass e.V. Ainring am 29. Dezember um 20 Uhr
        • Bayerisch Gmain – Krampuslauf der Gmoana Kramperl am 5. Dezember gegen 16 Uhr
        • Bischofswiesen/Berchtesgaden Buttnmandllaufen – Ortsteil Loipl bei Einbruch der Dunkelheit am 2. Dezember
        • Bischofswiesen/Berchtesgaden Buttnmandllaufen – 5. Dezember um 14 Uhr Nikolaus-Umzug der Bundeswehr
        • Bischofswiesen/Berchtesgaden Buttnmandllaufen – Ortsteil Winkl bei Einbruch der Dunkelheit am 9. Dezember
        • Bischofswiesen/Berchtesgaden Buttnmandllaufen . 5. und 6. Dezember
        • Freilassing – Krampuslauf des Krampus- und Perchtenvereins „Vivat Diabolus“ am 16. Dezember um 17 Uhr
        • Laufen – Perchtenlauf der Grenzland Perchten am 2. Dezember um 18 Uhr
        • Maria Gern – 24. Dezember Nachmittags
        • Marktschellenberg – Buttnmandllaufen am 5. und 6. Dezember bei Einbruch der Dunkelheit
        • Teisendorf – Jubiläumslauf der Achthal Teufeln Teisendorf e.V. am 15. Dezember von 16:45 – 21:30 Uhr

      Haben wir einen Termin vergessen? Dann schickt uns eine Mail an die redaktion@be-outdoor.de

      Zum Thema: Kramperl &Co – Ebenfalls spannend

      Krampus, Buttnmandl & Co im Berchtesgadener Land – die 5. Jahreszeit hat begonnen…
      Die Bassn aus dem Berchtesgadener Talkessel…
      Der Nikolaus und seine Kramperl – Tradition oder wilde Prügelei?…

      Schlagwörter
      Mehr zeigen

      Petra Sobinger

      petra.sobinger@be-outdoor.de

      Verwandte Artikel

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Close