AktuellesDie perfekte TourplanungGut zu wissen...Juli 2020News

Global Monitoring – Praktische Apps für mehr Sicherheit im Urlaub

Krisenfrühwarn-Dienstleister präsentiert Urlaubs-Apps

Der Sommer 2020 präsentiert sich im Jahr der Corona-Pandemie anders als je zuvor. Dennoch zieht es viele Deutsche langsam aber sicher wieder ins Ausland. Immer dabei als wichtiger Begleiter: Das Smartphone.

Zusammen mit dem Tübinger Krisenfrühwarn-Dienstleister A3M,  führender Krisenfrühwarn-Dienstleister in Deutschland, haben wir einige nützliche Apps für Urlauber zusammengestellt, die nicht nur in puncto Corona für ein gesteigertes Sicherheitsgefühl sorgen können.

Informationen vom Auswärtigen Amt – Sicher Reisen-App:

Damit die Auslandsreise insbesondere in diesen Zeiten glatt verläuft, bietet das Auswärtige Amt eine App mit relevanten Informationen zu Reisen weltweit. Eine Checkliste zur Urlaubsvorbereitung ist ebenso enthalten wie die Adressen deutscher Vertretungen im Ausland und die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes, die derzeit nochmal besondere Brisanz haben.

Wie ein Schutzengel auf Reisen – Global Monitoring App:

Die Corona-Pandemie ist nicht das Einzige, was Reisen derzeit negativ beeinflussen kann. Auch  politische Unruhen, Terrorismus, Streiks, Hurrikans, Tsunamis, Erdbeben, Epidemien und Kriminalität haben unter Umständen gravierende Auswirkungen. Die Global Monitoring App benachrichtigt Nutzer aktiv über Gefahren am aktuellen Standort über Push-Nachrichten. Mit Hilfe von GPS erhalten sie wichtige Warnungen und darüber hinaus auch Hinweise zum jeweiligen Verhalten.

Schutzschirm fürs Smartphone – Sophos Mobile Security:

Ein Virus auf dem Handy ist eine überaus unangenehme Angelegenheit. Umso schlimmer, wenn User auf großer Reise in die Bredouille geraten. Daher ist insbesondere im Ausland auf einen guten Schutz per Virenprogramm zu achten. Eine Software dafür bietet zum Beispiel Sophos Mobile Security. Deren App soll den Nutzer verlässlich vor Zugriff durch Schadsoftware schützen.

Als wäre man an einem anderen Ort – TunnelBear VPN-App:

In besonders restriktiven Ländern möchten Nutzer Behörden ungern den Zugriff auf ihr Tun gewähren. Zudem sind vereinzelte Apps in einigen Regionen der Welt verboten oder nicht nutzbar. Abhilfe verspricht ein VPN-Client wie etwa der von TunnelBear. Mit ihm lässt sich der eigene Standort verschleiern, so dass Nutzer buchstäblich unter dem Radar laufen.

Schutz gegen den Verlust des Handys – Find my Phone:

Ein überaus unangenehmes Szenario für Reisende ist der Verlust oder Diebstahl des Smartphones. Kommt es unglücklicherweise doch einmal zu diesem Fall, hilft die App Find my Phone dabei, das Gerät wieder aufzuspüren. Damit lässt sich das Telefon orten, der Inhalt löschen oder eine Nachricht an den neuen „Besitzer“ schicken.

Gegen die große Sprachlosigkeit – SayHi Übersetzer-App:

Zu der einen oder anderen brenzligen Situation kann es auch kommen, wenn Reisende einmal nicht die richtigen Worte finden. Unter den Übersetzungsapps ist zum Beispiel SayHi einen Download wert. Mit ihr lassen sich ganze Sequenzen ins Handy sprechen und in die jeweilige Landessprache überführen.

Sicher mit dem Taxi unterwegs – Easy Taxi-App:          

Mit dem Taxi sicher von A nach B: Auf Reisen treffen Urlauber nicht selten auf schwarze Schafe unter den Taxifahrern. Wer auf Nummer sicher gehen will, dem bietet die App Easy Taxi eine Taxifahrt mit ausgewählten Taxiunternehmen: Der Nutzer kann den genauen Zielort auswählen, zudem können Fahrpreis und Ankunftszeit abgerufen werden. Die App arbeitet dabei mit ausgewählten Taxiunternehmen zusammen und stellt somit sicher, dass die Fahrer geschult und verlässlich sind.

Über das Unternehmen A3M

Mit Sitz in der Universitätsstadt Tübingen sowie Hamburg entwickelt und betreibt die A3M GmbH Frühwarn-, Informations- und Kommunikationssysteme für ein professionelles und effektives Krisenmanagement.

Zu den Nutzern des webbasierten Global Monitoring-Tools zählen zum einen die großen Reise-Anbieter Deutschlands, zum anderen eine Vielzahl von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs), aber auch große Firmen sowie Konzerne. Ein erfahrenes Team von Experten bei A3M beobachtet laufend die weltweite Nachrichtenlage und bereitet diese individuell für die Nutzer auf.

Dadurch erhalten Reiseanbieter je nach Auftrag ausschließlich Informationen, die für deren spezifische Kunden relevant sind, da sich diese gerade oder in Kürze in entsprechenden Ländern und Regionen aufhalten. KMUs, große Unternehmen und Konzerne nutzen die Informationen, um die maximale Sicherheit für ihre Mitarbeiter auf Reisen zu gewährleisten.

Zu den weltweiten Krisenherden, die A3M beobachtet, zählen zum einen Naturkatastrophen wie Erdbeben, Hurrikans oder Brände, zum anderen politische Unruhen, Großdemonstrationen oder weitere Ereignisse und Zustände, die für Reisende zu einer Gefahr werden können.

Bei Endkunden wurde das Unternehmen A3M in der Vergangenheit durch das Tsunami-Frühwarnsystem via SMS bekannt, das in Folge der Flutkatastrophe im Jahr 2004 ins Leben gerufen wurde. Seit geraumer Zeit bietet A3M die App „Global Monitoring“ für iPhone und Android an.

Quelle: A3M / Wilde & Partner

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren
Close
Back to top button
Close
Close