AktivitätenAktuellesBerchtesgadener LandBergeDeutschlandHikingJuli 2018NewsReise- und AusflugszieleSommer

Hoch über Berchtesgaden – Jennerumrundung

Rundtour um den Panorama-Gipfel (1874m)

Der Jenner ist einer der zentralen Wandergipfel im Berchtesgadener Land. Die historische Jennerbahn führt (derzeit noch) eine beschauliche Zeit auf Mittel- oder Bergsstation, von wo aus jeweils viele schöne Wanderwege abgehen. Der Jennergipfel bietet ein traumhaftes Bergpanorama auf Berchtesgaden, den Königssee, das Steinerne Meer, den Hochkönig mit der Übergossenen Alm und viele weitere schöne Gipfel.

Rundtour um den Jenner - Abzweig Richtung Mitterkaseralm
Rundtour um den Jenner – Abzweig Richtung Mitterkaseralm

Startpunkt Parkplatz Hinterbrand

Vom unteren Ende am Parkplatz Hinterbrand (gebührenpflichtig), in der Nähe der Hinterbrand Lodge, führt ein leicht ansteigender Weg bis auf die Fahrstraße der Jenner-Mittelstation. Direkt am Ende des Waldes, bzw. am Beginn der Almwiesen (circa 400m oder auch fünf Minuten bis zur Mittelstation der Jennerbahn) führt ein schmaler Steig links über die Almwiesen hinauf.

Rundtour um den Jenner -Blick ins Tal Höhe Mittelstation
Rundtour um den Jenner -Blick ins Tal Höhe Mittelstation

Auf Schlepplifthöhe mündet der Steig wieder auf einen Fahrweg, der nach links rund um den Vogelstein herum leitet. Der Fahrweg ist kaum ansteigend und führt nach wenigen Minuten zur Mitterkaser-Alm. Die Mitterkaser-Alm wird linker Hand liegengelassen. Von hier geht es weiter über einen breiten Wanderweg hinauf. Nach wenigen Minuten hat man die Wahl: Nach rechts zum Jennergipfel oder nach links direkt zum Carl-von-Stahlhaus, bzw. Schneibstein(-Haus). Wir entscheiden uns für die linke Variante. Wer nach rechts abzeigt läuft circa eine halbe Stunde länger. Hierbei folgt man dem Wanderweg, der nach wenigen Minuten linker Hand zum Jennergipfel abzweigt.

Rundtour um den Jenner - Zwischen Jenner und Carl von Stahlhaus
Rundtour um den Jenner – Zwischen Jenner und Carl von Stahlhaus

Wir haben uns am vorherigen Abzweig für die linke Variante entschieden, die direkt zum Carl-von-Stahlhaus und dem Schneibstein führt, da wir einerseits den Jennergipfel inklusive Panoramablick schon kennen und weil wir uns ein paar weitere ruhige Minuten erkämpfen wollten, bevor die Jennerbahn die erste Gondel und somit auch die ersten Wanderer auf den Berg mitbringt.

Carl-von-Stahlhaus

Vom Abzweig führt der Weg zunächst steil weiter aufwärts, bis man die Kammhöhe erreicht. Schon von hier kann man sich kaum sattsehen, ob man lieber nach vorne oder nach hinten blickt. Ab hier geht es leicht abwärts. Nach circa zehn Minuten erreicht man den Abzweig zum Schneibsteinhaus, das man schon seit einiger Zeit rechter Hand unter sich liegen sieht. Wir setzen unseren Weg Richtung Carl-von-Stahlhaus weiter, das wir nach weiteren wenigen Minuten erreichen.

Rundtour um den Jenner – Käsekuchen im Carl von Stahlhaus

Das Carl-von Stahlhaus liegt linker Hand, während sich rechter Hand der massive Schneibstein vor uns aufrichtet. Hinter dem Carl-von-Stahlhaus führt ein schmaler Pfad steil bergauf, der Klettermaxen noch ein wenig Kletterei beschert und zunächst auf ein hügeliges Hochplateau führt und im weiteren Verlauf über einen Wandersteig bis zum Purcella-Haus. Auch von hier hat man ein tolles 360-Grad-Panorama.

Aber Vorsicht, Hunde bitte an die Leine und Kinder nicht zu nah an den Rand laufen lassen, einige Stellen sind sehr steil an den Randkanten. Wer sich für die kletterfreie Variante entscheidet, der genießt die Sonnenterasse mit Blick auf den Schneibstein und je nach Tageszeit auch einen Ratsch mit Franz, einem der Mitarbeiter aus dem Carl-von-Stahlhaus und seiner vierbeinigen Susi. Unser Tipp: Der Käse- bzw. Topfenkuchen!

Rundtour um den Jenner - Vorbei am Schneibsteinhaus
Rundtour um den Jenner – Vorbei am Schneibsteinhaus

Über das Schneibsteinhaus wieder abwärts

Gestärkt und entspannt geht es von hier Richtung Schneibsteinhaus wieder abwärts zum Ausgangspunkt. Der breite Wanderweg führt durch Almwiesen, über Kuhweiden und viel kühlenden Wald, den man an heißen Tagen zu genießen weiß. Immer wieder gibt er uns den Blick auf die zahlreichen Gipfel frei, die sich um uns herum erheben. Nach einer guten halben Stunde erreicht man den Abzweig an dem es linker Hand Richtung Gotzenalm geht. Wir wenden uns nach rechts weiter den Berg hinab.

Rundtour um den Jenner – Vorbei am Schneibsteinhaus

Ab hier wird es auf dem Weg merklich voller, da der Weg zur Gotzenalm eine beliebte Tourstrecke ist und wir uns immer mehr der Mittelstation nähern. Nach einem steileren Bergabstück erreichen wir eine Abzweigung die linker Hand zur Königsbachalm und geradeaus zur Mittelstation leicht bergauf führt. Die Vierbeiner freuen sich an dieser Stelle über ein erfrischendes Bad im Gebirgsbach. Wir gehen geradeaus.

Weiter geht es von hier zunächst leicht ansteigend, nach wenigen Minuten aber wieder ebener, bis man auf ein nicht zu übersehendes Schild an einem Abzweig trifft, das uns darüber informiert, dass der abzweigende Steig innerhalb weniger Minuten zum Hugo Beck Haus führt. Wir bleiben auf unserem Wanderweg und sehen die Berghütte kurz darauf rechter Hand liegen, während vor uns bereits die Mittelstation zu sehen ist. Diese lassen wir linker Hand liegen und folgen dem Weg bis zu dem Wald, den wir am Morgen verlassen haben um über den steilen Pfad Richtung Vogelstein aufzusteigen. Von der Mittelstation benötigt man circa 15-20 Minuten bis zum Ausgangspunkt am Hinterbrandparkplatz.

Alternativroute

Hier gibt es viele! Wie oben schon beschrieben, den Jenner-Gipfel miteinbeziehen. Wer die Tour abkürzen möchte, fährt entweder direkt am Gipfel mit der Jennerbahn wieder hinab ins Tal oder geht von hier aus Richtung Königsbachalm, statt des Schlenkers über das Carl-von-Stahlhaus und das Schneibsteinhaus. Je nach Sitzfleisch oder Kletterpartie oberhalb des Carl-von-Stahlhaus spart man sich bei dieser Variante eine gute Stunde.

Jennerumrundung
Jennerumrundung
Jennerumrundung
Jennerumrundung
Jennerumrundung - Höhe Mitterkaseralm
Jennerumrundung – Höhe Mitterkaseralm
Jennerumrundung - Vor der Mittelstation links hoch Richtung Mitterkaseralm
Jennerumrundung – Vor der Mittelstation links hoch Richtung Mitterkaseralm
Jennerumrundung - Mitterkaseralm
Jennerumrundung – Mitterkaseralm
Jennerumrundung - Mitterkaseralm
Jennerumrundung – Mitterkaseralm
Jennerumrundung - Mitterkaseralm
Jennerumrundung – Mitterkaseralm
Jennerumrundung - Mitterkaseralm
Jennerumrundung – Mitterkaseralm
Jennerumrung - Marterl auf dem Rückweg
Jennerumrung – Marterl auf dem Rückweg
Jennerumrung - Marterl auf dem Rückweg
Jennerumrung – Marterl auf dem Rückweg
Jennerumrung
Jennerumrundung
Jennerumrundung
Jennerumrundung

    Tourdaten

    • Höhenmeter: 923m
    • Gehzeit: in zahlreichen Führern mit 5 1/4 Stunde angegeben. Ohne Rast und Kletteranlage ist diese Tour für sportliche schnelle Bergwanderer in knapp 4 Stunden zu laufen.
    • Distanz: circa 15 km

    Ausgangspunkt

    • Obersalzberg, Hinterbrand-Parkplatz oberhalb von Berchtesgaden/Schönau am Königssee
    • Parkmöglichkeiten: Hinterbrandparkplatz (kostenpflichtig)
    • Ort: Schönau am Königssee

    Anfahrt

    • Anfahrt mit dem Auto: kostenpflichtiger Parkplatz: 12 km von Berchtesgaden, über Obersalzberg und die Dürreckstraße zu erreichen
    • Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Zufahrt mit RVO-Bus ab Berchtesgaden-Bahnhof
    • Navi: Hinterbrand, 83471 Schönau am Königssee Infos für Wanderer

    Infos für Wanderer

    • Direkt am Waldende, wo man linker Hand den Steig hinaufgeht, finden sich zahlreiche Schilder für Biker, die sich auch ab und an während der Tour, sogar bis zum Carl-von Stahlhaus auffinden lassen. Die beschriebene Tour ist keine Mountainbiketour, der Weg abwärts ab dem Carl-von-Stahlhaus wird aber immer wieder aufgrund des breiten Weges von Bikern frequentiert.
    • Infos für Hundebesitzer: Unterwegs gibt es keine Tütenspender für Hundesackerl, da es viele beweidete Almwiesen gibt, sollten Hunde an der Leine gehen. Vorsicht auf dem Steig Richtung Purcella-Haus, hier geht es teilweise steil abwärts, was nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich ist.
    • Infos für Eltern: Der Weg ist zwar ab dem Jennergipfel, bzw. dem Carl-von-Stahlhaus kinderwagentauglich, ist aber aufgrund der zahlreichen Höhenmeter nicht wirklich empfehlenswert. Durchtrainierte, ausdauernsstarke Kinder können die Runde ab circa 10-12 Jahren mit ausreichenden Pausen mitlaufen.
      An den Hütten gibt es keine Spielplätze
    • GPS / Geocaching: —
    • Hüttenschmankerl: Hausgemachte Topfen-/Käsekuchen am Carl-von-Stahlhaus
    • Übernachtungsmöglichkeit: Ja (Carl-von-Stahlhaus und Schneibsteinhaus
    • Bergbahn: Ja (Jennerbahn)
    • Kartenmaterial: Alpenvereinskarte (Blatt BY 21) – Nationalpark Berchtesgaden, Watzmann (Maßstab: 1:25.000)

    Kontaktdaten Jennerbahn

    Berchtesgadener Bergbahn AG
    Jennerbahnstraße 18
    83471 Schönau am Köngssee
    Tel: +49 8652 9581-0
    www.jennerbahn.de
    Geöffnet 9 – 17 Uhr, pünktliche Frühaufsteher können um 8 Uhr mit dem Personal hochfahren

    Vorsicht!!! Jennerbahn erst wieder ab 4. August 2018 in Betrieb bis zur Mittelstation!!! Bis zur Bergstation Eröffnung erst wieder im Jahr 2019!!!

    Weitere Infos rund um diese Tour

    Mitterkaseralm, 1530 m (bew. Anfang Juni bis Mitte Okt. und einige Wintermonate)
    Jennerbahn-Bergstation, Jennerhaus, 1260 m (ganzj. bew.)
    Königsbachalm (als Abstecher)
    Carl-von-Stahlhaus
    Schneibsteinhaus
    Hugo-Beck-Haus
    Jennerbahn-Mittelstation

    Weitere tolle Touren im Berchtesgadener Land findet Ihr hier…

    Text: Petra Sobinger
    Bildmaterial: Petra Sobinger

    Schlagwörter
    Mehr zeigen

    Petra Sobinger

    petra.sobinger@be-outdoor.de

    Verwandte Artikel

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Close