AktivitätenNewsReise- und Ausflugsziele

Mammut und Tom Belz – Über das Projekt „des Lebens“

Neuer Mammut Brand Ambassador will Kilimandscharo besteigen

Tom Belz ist einer der neuen Mammut Ambassadore. Noch dazu ein ganz besonderer. Denn – der Mammut Brand Ambassador Tom Belz geht seit einer Knochenkrebserkrankung mit einem Bein und zwei Krücken durchs Leben. Seit der Beinamputation bekommt Tom immer wieder zu hören, was er aufgrund seiner körperlichen Beeinträchtigung kann und vor allem, was er nicht kann. Nun will der Deutsche zeigen, was wirklich in ihm steckt: Mit der Unterstützung von Mammut wagt der 31-Jährige im August das Projekt seines Lebens und setzt sich die Besteigung des Kilimandscharos als Ziel.

Mammut Ambassador Tom Belz und der Kilimandscharo

Als 8-jähriger erkrankte Tom Belz an Knochenkrebs und man musste ihm trotz langer Chemotherapie das linke Bein amputieren. Mit zwölf entschied sich Tom gegen eine Prothese und führt seither mit einem Bein und zwei Krücken ein ganz normales Leben. Diesen August stellt sich der 31-Jährige Erzieher aus Offenbach am Main einer großen Herausforderung: Mit tatkräftiger Unterstützung von Mammut und seinen Begleitern nimmt Tom mit dem Kilimandscharo den höchsten Berg Afrikas und somit einen der Seven Summits in Angriff.

„Mit der Besteigung des Kilimandscharo möchte ich beweisen, dass eine körperliche Beeinträchtigung nicht grundsätzlich eine Behinderung sein muss. Ebenso ist sie noch lange keine Entschuldigung. Zumindest für mich nicht!“

Mit der Mammut Alpine School auf das Äussere Barrhorn

Tom hat sich intensiv auf sein großes Ziel vorbereitet. Er bestieg Mitte Juli zusammen mit einem Bergführer der Mammut Alpine School das 3600 m hohe Äussere Barrhorn in den Schweizer Alpen und war nach der erfolgreich absolvierten Trainingstour begeistert: „Was für eine unfassbar schöne Aussicht, was für ein Gefühl, welch toller Gedanke mich da hoch gebracht hat, was für Entbehrungen und was für ein Wahnsinns-Trainingsprogramm für mein grosses Projekt!“

Weitere Informationen über Tom Belz und das Kilimandscharo-Projekt findet Ihr auf den Mammut Stories. Außerdem berichtet Tom auch persönlich auf seinem Instagram Kanal, wie es ihm bei der Reise seines Lebens ergeht. Stay tuned!

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Close