AktivitätenAktuellesBayernBergeDeutschlandFür die FamilieMal was anderesNewsNici PoerschkeReise- und Ausflugsziele

Tourbericht: Nachtwanderung durch die Partnachklamm

Unterwegs mit Nici Poerschke

Früher traditionell zur Holztrift genutzt, seit 1910 mit Wegen und Felstunneln für den Tourismus zugänglich gemacht, ist sie heute einer der Hauptanziehungspunkte für Besucher in Garmisch-Partenkirchen. Bis zu 400.000 kommen davon jährlich, Sommer wie Winter, um die reißenden Fluten der Partnach, die steilen Felswände und die in den Stein geschlagenen Gänge zu bestaunen. Die Partnachklamm bietet auch Zugang für Wanderer und Kletterer in das Reintal mit dem Zugspitzmassiv und viele weitere schöne Touren rund um Wamberg und Hausberg.

D_Garmisch_Partenkirchen_Partnachklamm_Nachtwanderung (3)
Unterwegs mit Nicole Poerschke – Nachtwanderung durch die Partnachklamm

Ganz Besonders: Nachtwanderung durch die Parnach-Klamm

Wer diesen wunderbaren Ort jedoch einmal ganz für sich alleine haben möchte, der sollte sich das Ganze bei Nacht ansehen. Seit Sommer 2017 ist die Klamm abends für Besucher gesperrt, das Berghotel „Das Graseck“ bietet allerdings exklusive Fackelwanderungen an. Diese werden von professionellen Guides durchgeführt und sind vor allem im Winter ein ganz besonderes Erlebnis.

Die vom Fackellicht beschienenen, von Eis und Schnee bedeckten Felshänge und dunklen Tunnel, verbreiten eine ganz außergewöhnliche Atmosphäre. Die Dauer beträgt in etwa eine Stunde. Festes Schuhwerk ist dabei ein Muss, da der Weg durch die Nässe und Eis recht rutschig sein kann und auch auf warme Kleidung sollte geachtet werden.

D_Garmisch_Partenkirchen_Partnachklamm_Nachtwanderung (9)
Unterwegs mit Nicole Poerschke – Nachtwanderung durch die Partnachklamm

Treffpunkt Talstation Graseckbahn Partenkirchn

Treffpunkt der Wanderung ist der Wendeplatz an der Talstation der Graseckbahn in Partenkirchen, nicht weit von der Olympia Skisprungschanze entfernt. Hier werden die Fackeln verteilt, die Guides geben wichtige Informationen zur Tour und der Klamm selbst, dann kann es auch schon losgehen. Zuerst geht es ein paar hundert Meter Richtung Klammeingang.

Das Kassenhaus und der Eingang sind um diese Zeit schon geschlossen, dank Exklusivrecht kann der Guide aber Zugang verschaffen. Dann geht es hinein in die Klamm. Diese ist mit ihren rund 750 Metern Länge zwar nicht allzu groß, besticht aber durch die Tatsache, dass sie dank gut ausgebauter Wege zu jeder Jahreszeit begehbar ist.

caption id=“attachment_49230″ align=“alignnone“ width=“900″]D_Garmisch_Partenkirchen_Partnachklamm_Nachtwanderung (13) Unterwegs mit Nicole Poerschke – Nachtwanderung durch die Partnachklamm[/caption]

Wunderschöne Eisformationen, enge Tunnel und der Weg direkt neben der Partnach bieten auch genug Anregung, um sich etwas länger in der Klamm aufzuhalten, um immer neue Besonderheiten zu entdecken. Am Ausgang werden die Fackeln, wenn nötig, ausgetauscht und man kann weiter. Nun geht es noch ca. 20 Minuten bergauf Richtung „Das Graseck“. Der Weg führt zuerst über einige Spitzkehren, dann über Naturstufen steil hinauf.

Auch bei rutschigen Verhältnissen ist es dank Geländern trotzdem für jeden schaffbar. Nach dem Anstieg geht es noch ein paar hundert Meter eben zum Hotel. Dort endet die Tour und die Fackeln werden gelöscht. Der Abstieg führt über die sehr steile Asphaltstraße, die vom Hotel wegführt. Wesentlich angenehmer und sicherer ist es dagegen, die Graseckbahn zu nutzen.

Diese ist die älteste Kleinkabinenbahn der Welt und hat ihre Bergstation direkt am Hotel.
Wer zu diesem Naturerlebnis noch ein kulinarisches Schmankerl möchte, kann natürlich auch im Anschluss im Hotel speisen. „Das Graseck“ wurde vor wenigen Jahren erst komplett renoviert und verfügt neben Zimmern und Wellness mit Panoramablick auch über eine hervorragende Küche. Fondueabende oder Menüs können ganz einfach zu der Fackelwanderung zugebucht werden.

Diese Wanderung eignet sich perfekt für Firmen- und Privatgruppen, Familien mit Kindern oder Einzelpersonen, die sich ein ganz besonderes Erlebnis gönnen möchten. Hunde können an der Leine mitgeführt werden, sofern keine Angst vor Fackeln besteht.

D_Garmisch_Partenkirchen_Partnachklamm_Nachtwanderung (12)
Unterwegs mit Nicole Poerschke – Nachtwanderung durch die Partnachklamm
D_Garmisch_Partenkirchen_Partnachklamm_Nachtwanderung (11)
Unterwegs mit Nicole Poerschke – Nachtwanderung durch die Partnachklamm
D_Garmisch_Partenkirchen_Partnachklamm_Nachtwanderung (10)
Unterwegs mit Nicole Poerschke – Nachtwanderung durch die Partnachklamm
D_Garmisch_Partenkirchen_Partnachklamm_Nachtwanderung (9)
Unterwegs mit Nicole Poerschke – Nachtwanderung durch die Partnachklamm
D_Garmisch_Partenkirchen_Partnachklamm_Nachtwanderung (8)
Unterwegs mit Nicole Poerschke – Nachtwanderung durch die Partnachklamm
D_Garmisch_Partenkirchen_Partnachklamm_Nachtwanderung (7)
Unterwegs mit Nicole Poerschke – Nachtwanderung durch die Partnachklamm
D_Garmisch_Partenkirchen_Partnachklamm_Nachtwanderung (6)
Unterwegs mit Nicole Poerschke – Nachtwanderung durch die Partnachklamm
D_Garmisch_Partenkirchen_Partnachklamm_Nachtwanderung (5)
Unterwegs mit Nicole Poerschke – Nachtwanderung durch die Partnachklamm
D_Garmisch_Partenkirchen_Partnachklamm_Nachtwanderung (4)
Unterwegs mit Nicole Poerschke – Nachtwanderung durch die Partnachklamm
D_Garmisch_Partenkirchen_Partnachklamm_Nachtwanderung (3)
Unterwegs mit Nicole Poerschke – Nachtwanderung durch die Partnachklamm
D_Garmisch_Partenkirchen_Partnachklamm_Nachtwanderung (2)
Unterwegs mit Nicole Poerschke – Nachtwanderung durch die Partnachklamm
D_Garmisch_Partenkirchen_Partnachklamm_Nachtwanderung (1)
Unterwegs mit Nicole Poerschke – Nachtwanderung durch die Partnachklamm

    Text: Nici Poerschke
    Fotos: Nici Poerschke

    Weitere tolle Toureindrücke findet Ihr bei @nici_poerschke und @poerschke.outdoor

    Schlagwörter
    Mehr zeigen

    Petra Sobinger

    petra.sobinger@be-outdoor.de

    Verwandte Artikel

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Das könnte Dich auch interessieren

    Close
    Close