24. November 2021 | Lesezeit ca. 4 Min.

Newseed – Neues Leben für alte Kletterseile

Erst Abseilen, dann Upcycling

Mit einem kreativen Upcycling-Konzept, verwandelt Newseed aus Rosenheim ausrangierte Kletterseile in liebevoll designte Accessoires für die Vertikale und den Alltag. Die Produktion der in Handarbeit gefertigten Unikate, unterstützt soziale Projekte in Deutschland und bindet lokal die Kletter-Communities sowie Seil- und Stoffproduzenten ein.

(c)Newseed
(c)Newseed

Was passiert eigentlich mit Seilen, die nicht mehr zum Klettern eingesetzt werden können? Eine Umfrage in der heimischen Kletterhalle brachte Newseed Gründerin Bettina Junkersdorf Ende 2016 ins Grübeln: Müssen hochwertige Materialien wirklich im Müll landen, nur weil sie für ihren eigentlichen Einsatzzweck nicht mehr taugen?

(c)Newseed
(c)Newseed

Aus einem klaren ‘Nein’ und der Überzeugung, die Lebenszeit der Werkstoffe verlängern zu können, ist mit Newseed ein konsequent nachhaltig produzierendes Unternehmen entstanden. Aus dem Selbstverständnis ‘aus Seil, mach neu’ werden sprichwörtlich Tonnen von einstigem Abfall, zu Chalk- und Boulderbags, Taschen, Gürteln und Accessoires verarbeitet.

(c)Newseed
(c)Newseed

Lange vor dem Trend: Konsequent nachhaltig und sozial

Der Anspruch an Nachhaltigkeit zieht sich bei Newseed durch den gesamten Unternehmensprozess: Von der Produktidee, über den Designprozess, bis zur Produktion und dem abschließenden Bestellprozess. Dafür ziehen alle an einem Strang. Die ausgemusterten Kletterseile, werden über ein deutschlandweites und stetig wachsendes Recycling-Netzwerk teilnehmender Kletterhallen und Bergsteigerschulen organisiert. Aktuell sind bereits 30 Kletterhallen in das Programm eingebunden und haben eine entsprechende Sammelstelle eingerichtet.

(c)Newseed
(c)Newseed

„Die Idee nahm schneller Fahrt auf, als gedacht und stellte mich am Anfang wirklich vor logistische Probleme. Ich hatte zweitweise bis zu einer Tonne Kletterseile im Keller liegen, aber heute ist mein Keller seilfrei.“, erinnert sich Bettina.

Auch Hersteller von Seilen und Stoffen, konnte die Gründerin davon überzeugen, Verschnitten und Produktionsresten ein zweites Leben zu schenken.

Während die Seilkerne professionell recycelt werden, entstehen aus den bunten Mänteln in einer integrativen Partnerwerkstätte der Lebenshilfe Hand in Hand die Newseed-Originale. Was in Rosenheim mit tatkräftiger Unterstützung der Oma an der heimischen Nähmaschine angefangen hat, schafft heute Arbeitsplätze. Aktuell arbeiten im brandenburgischen Guben, einst bekannter Standort der Tuch- und Hutmacherindustrie, bereits zehn Näher:innen an Newseed-Produkten – vier davon wurden extra eingestellt.

(c)Newseed
(c)Newseed

Ist die Produktion einiger Newseed-Unikate etwas komplizierter, werden sie anschließen in einer zweiten, familiengeführten Näherei gefertigt. Die Produkte werden dann über den eigenen Online-Shop oder ausgewählte Partnershops vertrieben. Für jede online getätigte Bestellung pflanzen die Seilretter über die Eden Reforestation Projects einen Baum.

Verwechslungsgefahr ausgeschlossen

Neben den farbigen Seilmänteln, kommen für Taschen, Kraxlbeutel und Boulderbags ebenfalls gerettete Stoffe zum Einsatz. Entweder spinndüsengefärbtes Acryltuch, das extrem langlebig und lichtbeständig ist oder Material, dass beispielsweise für Zelte oder Paragliding-Testschirme im Einsatz war. Die bunten Kombinationen sind auf Kleinstmengen begrenzt. Einige Beispiele sind:

(c)Newseed
(c)Newseed

Chalkbags

Für die essentiellen Klettertour-Begleiter, wird alten Seilen und Stoff neues Leben eingehaucht. Die bunten Beutel lassen sich entweder mit einem Karabiner am Klettergurt befestigen oder mit einem extra Chalkbaggürtel benutzen. Sie verfügen über eine Bürstenhalterung sowie einen praktischen Kordelzug. Die robuste, stabile Außenhülle aus Polyamid-Kletterseil ist mit extra weichem Fleece ausgekleidet. Der verwendete Stoff aus 100 % Polyacrylgewebe ist wasser-, öl- und schmutzabweisend.

Handgemacht in Deutschland; Höhe ca. 14 cm, Durchmesser ca. 12 cm; verschiedene Farbvarianten; UVP 39,90 €

(c)Newseed
(c)Newseed

Special Edition Retro Gürtel

Jedes Teil ein Unikat im Vintage Design: Auch Klettergurte kommen in die Jahre. Jede Menge ausgediente Ausrüstung aus den letzten Jahrzehnten dümpelt in Kellern und Lagerräumen vor sich hin. Die Special Edition Retro Gürtel vereinen Kletterseile und die Schnallen ausrangierter Klettergurte in einem neuen Produkt. Echte Hingucker, handgefertigt für die Ewigkeit.

100 % Polyamid mit Metall-Schnalle; Länge 115 cm; UVP 45 €

(c)Newseed
(c)Newseed

Shopper Tasche

Die langlebigen Kletterseilshopper sind echte „Zero Waste“ Vorbilder. Die praktischen Einkaufstaschen werden aus hochwertigem und wasserabweisendem Sonnenschirm-Stoffresten handgefertigt. Ihre Träger bestehen aus Kletterseil-Verschnitten.

B: 37cm Breite, L: 39 cm; 30° maschinenwaschbar; UVP 29,90 €

Darüber hinaus haben die Seilretter Schmuck, Schlüsselanhänger, Geldbeutel oder sogar Hundezubehör an. Alles nachhaltig, alles fair und alles mit viel Herzblut entstanden.

Quelle: Dani-o.com


Petra Sobinger
petra.sobinger@be-outdoor.de
Alle Beiträge von Petra Sobinger | Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Erhalte unseren be-outdoor.de Newsletter

Jeden Sonntag neu - Die besten Outdoor-Tipp

Registriere dich für unseren kostenlosen Newsletter und verpasse keine Neuigkeiten mehr. Mit regelmäßigen Gewinnspielen und vielen tollen Outdoor-Tipps.