AktivitätenAktuellesBe Outdoor testetDie perfekte TourplanungMal was anderesNewsXtreme

Produkttest Adventure Food – Expedition Quality

Was Essen, wenn man draußen unterwegs ist?

Getrocknete Würstel, Brot oder Dosenfutter ? Es gibt definitiv viele Möglichkeiten draußen auf Touren, Expeditionen oder beim Camping etwas zu Essen und auch an warme Speisen zu kommen. Es gibt aber auch erstklassige Expeditions-Speisen die mit ganz wenig Aufwand zu einer leckeren und warmen Mahlzeit zubereitet werden können. Adventure Food ist ein Anbieter davon.

AdventureFood_DesertRallye2018_2
Adventure Food im Test bei be-outdoor.de auf der #DesertRalley2018

Produkttest auf der #DesertRallye2018

Auf meiner Tour ,,#DesertRallye2018 – mit dem Ford Fiesta in die Sahara´´ durfte ich eine geballte Ladung an verschiedensten Speisen von Adventure Food mitnehmen und den Langzeittest machen.

DesertRallye2018_AdventureFood_Produkttests
#DesertRallye 2018 Adventure Food im Langzeittest

Frühstück, Mittagessen und natürlich Abendessen!!! Beste Ausrüstung für alle Outdoor Freaks und Expeditionen 😉

Vom Rührei mit Frühlingszwiebeln, über Chili con Carne bis hin zum Mouse au Chocolate war alles dabei! Insgesamt über 22 verschiedene Gerichte hatte ich auf meiner Reise mit an Board und wurde jeden Tag aufs neue Überrascht!

Ich kann euch sagen…
Ein Wahnsinn und absoluter Genuss! Ganz schnell und simpel zubereitet von Kaltwassergerichten bis hin zum heißen Gericht!

DesertRallye2018_AdventureFood_Produkttests
#DesertRallye 2018 Adventure Food im Langzeittest

Mit ganz wenig Aufwand zum Ziel!

Tüte öffnen! Die Essenspackungen sind bereits vorgestanzt und auch mit einem Zipper wiederverschließbar um auch ohne großes Werkzeug zum Ergebnis zu kommen. Wenn die Packung geöffnet ist, ist es ganz ganz wichtig den sich im Inneren befindlichen Sauerstoffabsorber (ein kleines weiß grünes Päckchen) heraus zu nehmen!

Anschließend heißes Wasser in der richtigen Menge einfüllen! Hierbei ist zu beachten dass auf der Rückseite der Packungen erstens eine kurze Anleitung steht wie viel und ob heiße oder Kalte Flüssigkeit eingefüllt werden muss und zweitens seitlich eine Zahlenskalierung aufgedruckt ist, mit der man auch ohne Messbecher ganz flott die richtige Menge an Wasser abmessen kann.

Schritt 3 heißt umrühren! Mit einem Löffel oder sonstigem Stab ist es ganz schnell erledigt die ganzen Zutaten im inneren ordentlich zu vermischen. Es ist aber auch möglich wenn man die Packung ordentlich verschließt und festhält diese kräftig zu schütteln und so das ganze ohne Löffel oder Werkzeug zu erledigen.

Im Anschluss muss man je nach Packung und Speise ca. 5-10 min warten, bis die ganzen Zutaten im Inneren mit dem Wasser ordentlich durchgezogen sind. Auf diese Schritte folgt nur noch eines: Super leckeres warmes Essen genießen! Egal ob direkt aus der Tüte oder auf einem Teller angerichtet 😉

DesertRallye_AdventureFood_Kochen_PastaSalmone_mitLogo
Desert Rallye 2018 – Adventure Food Pasta Salmone

Ausgiebig getestet: Darauf müsst Ihr achten beim Outdooressen

Ich habe die ganze Zeit über sehr viele verschiedene Gerichte getestet und habe über diesen Zeitraum gesehen dass man sich ziemlich genau an die angegebene Wassermenge halten sollte! Bei zu wenig Flüssigkeit werden die Speisen schnell trocken oder quellen nicht richtig auf und bei zu viel Wasser wird schnell jede Speise zur Suppe! Wenn man allerdings darauf achtet hat man sehr sehr viel Spaß an der Zubereitung und auch echt leckere Speisen! Viel unkomplizierter als Konserven und auch abwechslungsreicher als Brot und Wurst auf Dauer…

Adventure Food im Langzeittest

Der Langzeit Test über knapp drei Wochen hat gezeigt, dass Adventure Food definitiv eine ausgewogene Ernährung für Outdoor Aktivitäten ist!

Sehr gute Bekömmlichkeit

Super lecker im Geschmack und äußerst sättigend! Zudem muss ich selbst gestehen dass ich nicht geglaubt hätte, dass Tütenspeisen dieser Art so wahnsinnig Lecker aussehen können! Ich wurde durch und durch überrascht! On Top muss man auch sagen dass diese Tütenspeisen von Adventure Food richtige Energiemonster sind und im Durchschnitt pro Packung 135 – 150g eine Energie von ca. 1500 bis 3000 kj liefern und somit eine vollwertige Mahlzeit darstellen!

AdventureFood_MousseAu_Chocolat_Tuete
Adventure Food Mousse Au Chocolat

Meine Favoriten von Adventure Food

Meine absoluten Favoriten auf der Fahrt in die Sahara waren Chili con Carne, Gulasch und als süße Nachspeise das Mouse au Chocolat! Zu dieser feinen Süßigkeit hab ich einen kleinen Tipp am Rande. Da mein stilles Wasser zum Kochen aus war und nur noch Sprudelwasser im Auto war, habe ich kurzerhand dieses für mein Mouse au Chocolate verwendet und siehe da… Das Mouse wurde um einiges fluffiger und auch dem Geschmack tat es in keinerlei Hinsicht was ab.

DesertRallye2018_AdventureFood_Kuechenkofferraum_1_ausschnitt
Desert Rallye 2018 – Küchenkofferraum im Ford Fiesta

Was brauche ich

Für die Zubereitung von Adventure Food Produkten braucht man eigentlich nicht viel! Je nach Art der Speisen wird nur kaltes Wasser gebraucht und wenn es etwas Warmes zum Essen sein soll, dann braucht man nur einen Kocher um Wasser aufheizen zu können! Messbecher? Fehlanzeige! Brauchen wir nicht! Weil wir unsere super Skalierung auf der Packung haben.

Ich bedanke mich ganz herzlich an dieser Stelle noch einmal für die Bereitstellung der zahlreichen Speisen. Adventure Food kommt definitiv mit auf zukünftige Reisen und Expeditionen.

Ihr wollt wissen, wie die einzelnen Speisen abgeschnitten haben? Hier geht´s zu unserer Übersichtstabelle, die wir auf der #DesertRallye2018 täglich aktualisisert haben.

Text: Stefan Poerschke
Bildmaterial: Stefan Poerschke

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Kids go free! Family week. Livigno - Feel the alps!