Berchtesgadener LandForum WildtiereSpezial

Wenn die Gemsen ins Tal hinunterziehen

Ist der Winter in Sicht?

Kleiner Snack in der Nachmittagssonne

In der Regel erhofft man sich auf Bergtouren in höheren Lagen, die ein oder andere Gams anzutreffen. Wer mit offenen Augen im Berchtesgadener Land unterwegs hat manchmal auch die Gelegenheit, eine Gruppe Gemsen in Talnähe zu beobachten.

Ganz in Ruhe geniessen sie das dort noch frische Grün, um sich für den Winter ein kleines Polster anzufressen. Normalerweise kommen die Tiere im kalten Winter tiefer ins Tal hinab. Kann man nur hoffen, dass die Spaziergänger ihre Vierbeiner an der Leine halten oder zurückpfeifen können, damit die Tiere ihr Grün auch in den kommenden Tagen in Ruhe geniessen können.

Aber nicht nur im Winter kann man die Gemsen in tieferen Lagen beobachten. Am tiefsten kommen sie im Frühling hinunter. Wenn der Schnee in tieferen Lagen weniger wird, dann genießen sie an den freien Stellen das frische junge Gras. Je höher der Schnee nach oben weggeht, desto höher ziehen dann die Gemsen auch wieder hinauf.

Aber eines ist auch klar – sie kommen nur dann, wenn sie sich ungestört fühlen. Von Spaziergängern, freilaufenden Hunden & co. Darum immer bitte schön Rücksicht auf die Tiere nehmen!

Wissenswertes über die Gams

Die Gams gehört zu den typischen Wildtieren, die man in den Berchtesgadener Alpen findet.  ist das typische Wildtier der Berchtesgadener Alpen. Generell ist sie hauptsächlich eine in Europa und Kleinasien beheimatete Art der ziegenartigen Tiere.

2012 wurde sie von der Schutzgemeinschaft Deutsches Wild zum Wildtier des Jahres gekürt. Das Tier hält sich am liebsten im oberen Waldgürtel auf. Im Sommer steigt sie in der Regel immer weiter ins Gebirge empor, insbesondere dann, wenn sie sich weiter unten zu sehr gestört fühlt. Gegen den Winter rückt sie weiter in die Wälder herab.

Text: Petra Sobinger
Bildmaterial: AKTIVNEWS

Schlagwörter
Mehr zeigen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Close