Anzeige
6. Januar 2023 | Lesezeit ca. 3 Min.

Aktuell im Test – Keen Terradora Flex Waterproof Wanderstiefel für Damen

Stylisch – Bequem – Griffig

Mädels – Hand aufs Herz! Kennt Ihr das? Die meisten Wanderschuhe werden für Männer entwickelt und dann für Frauen angepasst. Zumindest ansatzweise. Aber bequem und komfortabel ist in der Regel was Anderes! Nicht so der Keen Terradora Flex. Hier war das Huhn vor dem Ei oder das Ei vor dem Huhn die Passform, bei der es zunächst darum ging, dass sich diese den natürlichen Konturen des Fußes anpasst.

Im zweiten Step standen dann Halt, Dämpfung und Protektion auf der todo-Liste. Und last-but-not least als vielzitiertes i-Tüpfelchen – die KEEN Bellows.Flex-Technologie. Letztere sorgt für ein bequemes und komfortables Gehverhalten. Das Ziel bei der Entwicklung: Ein Schuh, der mit seinem Träger Schritt halten kann, von Ausgangspunkt zu Ausgangspunkt.

Warum wir uns mit dem Schuh so intensiv beschäftigen? Er begleitet uns in den nächsten Wochen in der „Waterproof“-Version durch den Winter. Zumindest durch das, was aktuell Winter sein soll.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von be-outdoor.de (@beoutdoor.de)

Aktuell im Test – Keen Terradora Flex Waterproof Wanderstiefel für Damen

Schon auf den ersten Blick und das erste „ich nehm ihn mal in die Hand“ Gefühl machen die Keen Terradora Flex Waterproof Wanderstiefel sofort Lust auf viele tolle Touren. Passgenau, komfortabler Sitz und angenehm leicht! Die Leichtigkeit beruht vor allem auf dem KEEN.BELLOWS.FLEX System. Dadurch braucht der Vorfußbereich nur wenig Biegearbeit, was vor allem auf langen Touren viel Kraft spart.

Fakt ist – schon auf den ersten Metern macht sich sehr positiv bemerkbar, wie angenehm sich der KEEN Terradora Flex an den Fuß anpasst und wie angenehm das Laufen ist.

Auch der Grip macht sich auf den ersten Metern direkt positiv bemerkbar, denn kaum eine unserer Touren führt nicht über Stock und Stein, was in den Wintermonaten auch schon mal mit ziemlich viel Matsch zu tun haben kann. 4mm Flexionskerben in der Sohle sorgen bei dem KEEN-Schuh für eine zuverlässige Bodenhaftung.

Worauf wir uns besonders freuen im Test, ist die KEEN.DRY firmeneigene wasserdichte atmungsaktive Membran, die speziell für den Einsatz in Schuhen entwickelt wurde.

Noch ein kleines aber feines Detail fällt direkt zum Teststart auf. Die Speed Hooks und die Schnürsenkel an sich. Nicht nur, dass sie sich farblich abheben und unsere Variante in Farbkombi Vintage Indigo/Peachy KEEN ein fröhlicher Farbklecks an den Füßen ist dank der rosafarbenen Schnürsenkel. Die Schnürsenkel selber sind ebenfalls sehr leicht und lassen sich dank den Speed Hooks leicht und doch zuverlässig binden.

Setzt sich übrigens auf der Tour der Matsch denn doch durch, dann lassen sich die KEEN Terradora Flex kinderleicht wieder säubern. Einfach den Schmutz mit einem weichen, feuchten Schwamm abwischen und schaut er wieder aus wie neu!

Keen Terradora Flex – Material

  • Obermaterial aus Performance-Mesh und TPU Verstärkung für Langlebigkeit
  • TPU-Außensohle für hohe Traktion und Langlebigkeit
  • Direkt geklebte, luftinjizierte Luftcell-PU-Zwischensohle für lang anhaltende Dämpfung
  • Schnelltrocknendes Futter für den aktiven Einsatz
  • Herausnehmbares EVA-Fußbett mit Unterstützung für das Fußgewölbe für ganztägigen Komfort

Weitere KEEN Lesetipps aus unserer Redaktion

Werbehinweis

Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit KEEN FOOTWEAR und Styleheads. Die Produkte wurden uns für einen Produkttest kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.


Petra Sobinger
petra.sobinger@be-outdoor.de
Alle Beiträge von Petra Sobinger | Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Erhalte unseren be-outdoor.de Newsletter

Jeden Sonntag neu - Die besten Outdoor-Tipp

Registriere dich für unseren kostenlosen Newsletter und verpasse keine Neuigkeiten mehr. Mit regelmäßigen Gewinnspielen und vielen tollen Outdoor-Tipps.