April 2019DeutschlandNewsReise- und Ausflugsziele

Besuch der Hundeauslauffläche am Flugplatz Sylt

Jede Menge Auslauf - Flugshow inklusive

Die Hundeauslauffläche befindet sich auf dem Gelände des Sylter Flugplatzes. Allerdings besteht keine Gefahr, dass die Hunde auf die Rollbahnen gelangen können, da der eigentliche Flugplatz vom Areal abgezäunt ist.

Erstmal erleichtern

Die Anfahrt erfolgt über die Straße „Zum Fliegerhorst“. Es gibt dazu eine westliche und eine südliche Zufahrtmöglichkeit. Wir fahren aber logischerweise nicht zum Terminal, sondern halten uns links in Richtung des Marine-Golf-Club. Dieser befindet sich kurz vor dem ehemaligen Fliegerhorst der Bundeswehr. Wir halten aber auf der Zufahrtsstraße noch weit vor dem Golf-Club an. Man erkennt schon auf der linken Seite einen Teil des Geländes. Es gibt einen abgezäunten Bereich, in dem die Hunde toben und sich lösen (würsteln) können. Dort können die Hund komplett frei laufen.

Naturschutz richtig gelebt

Rechts vom eingezäunten Terrain schließt sich die offene Heidefläche an. Es ist ein circa 29 Hektar großes Naturschutzgebiet, in dem normalerweise Hunde nicht ohne Leine laufen dürfen. Aber hier ist der Versuch für ein „friedliches Miteinander von Mensch, Hund und Natur“ gestartet worden, der es den Hundehaltern erlaubt, ihre Lieblinge ohne Leine laufen zu lassen wenn sie sich an gewisse Regeln halten. Dazu gehört, sich nur auf die markierten Parkplätze zu stellen, Hinterlassenschaften der Hunde aufzusammeln und zu entsorgen sowie die Wege nicht zu verlassen. Leinenpflicht besteht aber allerdings im Zeitraum vom 15.März bis 15.Juli wegen der Brut- und Setzzeit von Vögeln und immer wenn Schafe frei herumlaufen. Ein Hundetütenspender mit Mülleimer sowie eine Informationstafel zur Hundefreilauffläche stehen gleich zu Beginn des Heiderundweges.

Versorgung für Mensch und Tier

In dem gesamten Gebiet der Heidewege gibt es keinerlei Kiosk, WC oder sonstige Wasserversorgung für den Hund, sodass man etwas zu trinken dabei haben sollte. Spätestens am Auto sollten/müssen sie ihren Hund mit Wasser versorgen. In diesem Areal kann man locker eine Stunde Gassi gehen. Hunde kommen voll auf ihre Kosten, denn sie treffen viele Hunde und können sich beschnuppern. Unser Hund war schon beim Aussteigen aus dem Auto total aufgeregt und stürzte sich gleich in die erste Hundebekanntschaft. Sie müssen aber darauf achten, dass ihr Hund nicht anfängt zu buddeln, da es auf dem ganzen Gelände Hasenbauten gibt.
Es bieten sich viele Möglichkeiten zu Gesprächen mit anderen Hundehaltern, da dieses Gebiet von Urlaubern und Einheimischen gut besucht wird.

Bänke für eine kurze Rast gibt es zum einen am Beginn des Weges und zum anderen auf der einzigen Erhöhung, welche eine gute Sicht auf die gesamte Hundeauslauffläche und den angrenzenden Flugplatz bietet. Von beiden Plätzen aus kann man Starts und Landungen von Flugzeugen oder mittels Seilwinde hochgezogenen Segelflugzeugen sowie Fallschirmspringer beobachten.

Fazit

Es war für alle ein sehr schöner Weg, unser Hund kam voll auf seine Kosten. Er hat unendlich viele Hundebekanntschaften geschlossen und sehr viele neue Gerüche aufgenommen. Hinterher hat er selig geschlafen.

Weitere tolle Tourtipps auf Sylt

Schlagwörter
Mehr zeigen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Close