AktuellesCoronaGletscherNewsÖsterreichReise- und AusflugszieleSpezialWinter

Gletscheropenings 2020 – Top-Bedingungen im Schnee

Mit Sicherheit den Wintersport genießen

Mit Sicherheit in den Wintersport! So lautet das Motto der Wintersportregionen und Liftbetreiber. Und so sind auch die Bemühungen der Betreiber vor Ort. Maskenpflicht, Abstand, keine Parties. Auch so geht Wintersport und macht Spaß.

Und in der Tat – die Bedingungen sind absolut top nach den ersten Schneefällen der Saison und die Pisten perfekt präpariert. Alle Infos über die Gletscheropenings in unserem Gletscherspecial…

Ganzjahres-Wintersport am Hintertuxer Gletscher

(c)be-outdoor.de - Sommertraining am Hintertuxer Gletscher
(c)be-outdoor.de – Sommertraining am Hintertuxer Gletscher

Der Hintertuxer Gletscher ist Österreichs einziges Ganzjahresskigebiet und bietet Wintersportlern an 365 Tagen schneesichere Abfahrten, tolle Gastronomie und ein faszinierendes Naturerlebnis auf bis zu 3.250 m. 

Vor allem im Herbst ist der Hintertuxer Gletscher DER „place to be“ für alle Skifahrer und Snowboarder, die die kommende Wintersaison nicht mehr erwarten können!   Derzeit stehen 30 geöffnete Pistenkilometer bereit um die ersten Schwünge im Schnee zu ziehen. Der Betterpark Hintertux ist ebenfalls geöffnet und präsentiert sich mit einem perfekten Set-up.

Im Winter vereint sich der Hintertuxer Gletscher mit den Zillertaler Skibergen Eggalm, Rastkogel, Finkenberg, Penken/Mayrhofen und Ahorn zur schneesicheren Ski- & Gletscherwelt Zillertal 3000. Mit nur einem Skipass genießen Wintersportler dann insgesamt 202 Pistenkilometer!

(c)Hintertux - Gondelfruehstueck
(c)Hintertux – Gondelfruehstueck

Unser Lieblings-Tipp: Gondelfrühstück am Hintertuxer Gletscher

In der 10er Gefrorene Wand am Hintertuxer Gletscher kann man mit einem reich gedeckten Frühstückstisch in einen gelungenen Skitag starten. Dank Sitzheizung ist auch bei winterlichen Temperaturen ein angenehmes Frühstücken mit Ausblick möglich.

Kaffee, Tee, Orangensaft, frisches Gebäck, eine große Wurst- und Käseauswahl, diverse Brotaufstriche, Frühstückseier, frische Früchte, Müsli und Joghurt genießt man während man bergwärts gondeln und die Bergkulisse sowie die Skifahrer aus der Gondel bestaunen kann.

Auch ein Glas Sekt ist  im  Frühstückspaket inbegriffen. Gemütlichkeit  steht dabei an oberster Stelle. Es werden so viele Runden gedreht, die man für ein genüssliches Frühstück braucht. 

  • Välley Rälley 2020 – 17.10.2020 – 18.10.2020
  • 10. Freeheeler European Opening – 26.11.2020 – 29.11.2020
  • Neujahrs-Brunch 2.660 – 01.01.2021

Weitere Infos findet Ihr unter hintertuxergletscher.at

Kitzsteinhorn: Der Glacier Park ist bereit für die Action!

(c)Kitzsteinhorn
(c)Kitzsteinhorn

Am Kitzsteinhorn läuft der Skibereits bereits seit dem 4. Oktober, mit dem 17. Oktober lädt nun auch der Glacier Park mit einem actionreichen Freestyle- und Freeride-Angebot mit einem ersten Set-up zum Shredden ein!

Snowboarder und Skifahrer finden somit am Kitzsteinhorn voraussichtlich bis Mai ein einzigartiges Snowpark-Angebot vor. Nach und nach soll ab Dezember die Öffnung des Easy Parks, des Central Parks und des South Central Parks sowie des Maisi Parks am Maiskogel folgen.

(c)Kitzsteinhorn
(c)Kitzsteinhorn

Doch damit nicht genug: Mit Freeride- und Skitouren-Routen hat Salzburgs einziges Gletscherskigebiet auch für Powder-Fans, Skitourengeher und Splitboarder jede Menge zu bieten.

Die optimale Anbindung ist ebenfalls gewährleistet: Die K-ONNECTION verbindet ab Dezember Kapruns Ortszentrum und das Familienskigebiet Maiskogel direkt mit dem Kitzsteinhorn.

Weitere Infos über das Kitzsteinhorn findet Ihr unter kitzsteinhorn.at

35. Auflage des Kaunertal Opening (KTO)

(c)Kaunertaler Gletscher KTO2020 - Somaland Agentur Marvin Amend
(c)Kaunertaler Gletscher KTO2020 – Somaland Agentur Marvin Amend

Von 9. bis 11. Oktober, wurde der Snowpark am Kaunertaler Gletscher für Snowboarder und Freestyler eröffnet. Die 35. Auflage des renommierten Kaunertal Opening (KTO) fand unter strenger Einhaltung der Corona-Maßnahmen statt.

Mit ausreichend Abstand und viel Eigenverantwortung in die neue Park-Saison

Geltende Corona-Maßnahmen, wie das Tragen eines MNS oder die Einhaltung des Mindestabstands, wurden beim diesjährigen KTO von allen Beteiligten eingehalten. Die Organisatoren zeigten sich mit dem Ablauf der Open-Air-Veranstaltung zufrieden und freuten sich über außerordentlich gut besuchte Tage.

Internationale Größen am Start

Aufgrund der geltenden Reisewarnungen konnten einzelne Stamm-Rider heuer nicht an den Sessions teilnehmen – die Crème de la Crème der Snowboard- und Freestyle-Szene war dennoch vertreten. Athleten wie Zoltan Strcula, Jacco Boss, Davide Boggio oder Lokalmatador Fabian Fraidl brachten ihre Vorfreude auf die Saison auf den Kickern und Rails zum Ausdruck.

(c)Kaunertaler Gletscher - KTO2020_Testival - Felix Pirker
(c)Kaunertaler Gletscher – KTO2020_Testival – Felix Pirker

Für das Testival, bei dem die Teilnehmer das neueste Equipment von über 30 Marken gratis ausprobieren konnten, wurde auf ausreichend Platz gesetzt und auf ein Online-Akkreditierungssystem zurückgegriffen, um direkte Kontakte zu vermeiden.

Jede Menge Neuschnee und Party-Verzicht

Die Freude über 40 cm Neuschnee in der Nacht auf Sonntag wurde durch die eingeschränkte Sicht im Park nur leicht getrübt. Das Wetter konnte den Athletinnen nichts anhaben, die angesetzte Girls-Session ging planmäßig über die Bühne.

Aufgrund der derzeitigen Situation gab es in diesem Jahr keine Partyformate. Stattdessen widmeten sich die Veranstalter der Kunst und Kultur mit einer „Art Gallery“ im Quellalpin Saal in Feichten. Dort wurden ausgewählte Impressionen aus 35 Jahren KTO und 40 Jahren Kaunertaler Gletscher ausgestellt.

Weitere Infos findet Ihr unter kaunertaler-gletscher.at

Stubaier Gletscher – Faszinierende Bergwelt Tirols

(c)Stubaier Gletscher
(c)Stubaier Gletscher

Im größten Gletscherskigebiet Österreichs erleben Wintersportler ein Qualitätsangebot mit modernen 26 Seilbahnen und Liftanlagen. Gäste aus aller Welt gelangen nur 45 Autominuten von Innsbruck entfernt komfortabel in eine der faszinierendsten Bergwelten Tirols.

36 Abfahrten im Skigebiet bieten inmitten kolossaler Dreitausender die passende Herausforderung für jedes skifahrerische Können. Anfänger, Fortgeschrittene und Profis ziehen gleichermaßen begeistert ihre Schwünge über Naturschnee und durch feinsten Pulverschnee. Absolutes Highlight für Konditionsstarke: Die 10 km (!) lange Abfahrt von der Bergstation Wildspitz (3.210 m) bis zur Talstation (1.750 m).

Seit dem 17. Oktober ist zusätzlich zum normalen Skibetrieb auch der Snowpark eröffnet.

Der Stubaier Gletscher auf einen Blick

• Das Größte unter allen Gletscherskigebieten in Österreich
• 45 Autominuten von Innsbruck
• Schneegarantie von Oktober bis Juni
• 26 Seilbahn- und Liftanlagen
• 3S Eisgratbahn
• 36 leichte bis anspruchsvolle Abfahrten, mit Naturschneegarantie
• Kinder unter 10 Jahren fahren gratis

Weitere Infos findet Ihr unter stubaier-gletscher.com

Der Gletscher von Sölden – Die Heimat der BIG 3

(c)Soelden TVB
(c)Soelden TVB

Drei Dreitausender und zwei Gletscher, Sölden im Ötztal verfügt rund 140 km Pisten, mehr als 10 km lange Talabfahrten, moderne Skilifte und einen Top-Snowpark.

Sowohl Einsteiger als auch fortgeschrittene Skifahrer finden in dem österreichischen Skigebiet die nötige Herausforderung und Abwechslung beim Skifahren.

Die Pisten des Skigebiets Sölden reichen bis zu einer Höhe von 3.340 Metern. Fortgeschrittene können vom Gaislachkogel (3.058m) ins Tal düsen und dabei 1.700 Höhenmeter überwinden.

Profis stürzen sich die legendäre „Mafia-Abfahrt“ am Hainbachjoch (2.727 m) hinunter, und Einsteiger finden am Giggijoch (2.284 m) und am Tiefenbach- und Rettenbach-Gletscher schöne, breite und sanfte Hänge.

Weitere Infos über Skifahren und Snowboarden in Sölden findet Ihr unter soelden.com

(c)Pitztaler Gletscher
(c)Pitztaler Gletscher

Vollbetrieb am Pitztaler Gletscher

Seit Samstag, den 10. Oktober, sind alle Liftanlagen des Pitztaler Gletscherskigebiets in Betrieb: Pisten für alle Könnerstufen stehen täglich ab 7.00 Uhr bereit. Über die gesamte Wintersaison gibt es spezielle Einheimischen-Tarife. Covid-19-Verhaltensregeln sorgen für ein sicheres Miteinander in dieser Wintersaison.

Als eines der schneesichersten Gletscherskigebiete startete das „Dach Tirols“ am Samstag, den 10. Oktober, den Vollbetrieb. Dank der alpinen Lage und des Schneemanagements der Pitztaler Gletscherbahn finden Ski- und Snowboardfans bereits im Oktober ideale Bedingungen auf Naturschnee vor. Alle Liftanlagen sind täglich ab 7.00 Uhr geöffnet. Anfänger, Genießer oder Könner: Auf den Pisten gibt es für jedes Niveau die passenden Abfahrten sowie ausreichend Platz. Zudem steht für Langläufer seit dieser Woche die Höhenloipe (3 km Skating) auf rund 2700 hm zur Verfügung. Österreichs höchstgelegenes Kaffeehaus, das Café 3.440, hat ebenfalls geöffnet und empfängt seine Gäste direkt in der Bergstation der Wildspitzbahn.

(c)Pitztaler Gletscher
(c)Pitztaler Gletscher

Tiroler Tarife

Alle, die ihren Hauptwohnsitz oder Arbeitsplatz in Tirol haben, profitieren in der gesamten Wintersaison von ermäßigten Tagestarifen: Für Erwachsene beläuft sich der Ticketpreis auf 33 Euro, Jugendliche zahlen 28 Euro und Kinder 20 Euro. Darüber hinaus gelten seit dem 1. Oktober die Tirol-Regio Card und die Snow Card Tirol. Die Karten können an allen drei Kassen an der Talstation des Gletscherexpress oder online erworben werden.

Verantwortungsvoll durch den Winter

In Zeiten von Corona setzt man am Pitztaler Gletscher auf Eigenverantwortung sowie wesentliche Verhaltensregeln. So ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes an der Liftkassa, beim Anstehen an den Seilbahnanlagen, im Skibus, im Gletscherexpress, in den Gondeln sowie im gesamten Restaurantbereich verpflichtend. Ein Besucherlenk- und Leitsystem in den Anstehbereichen trägt dazu bei, Gruppenansammlungen weitestgehend zu vermeiden. Großveranstaltungen finden in der kommenden Saison am Gletscher keine statt.

Weitere Informationen: www.pitztaler-gletscher.at

Infos zu den Gletschern in Deutschland, Frankreich, Italien und der Schweiz folgen in Teil II…

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren
Close
Back to top button
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
modal close image
modal header

HEUTE ÖFFNEN WIR DAS ERSTE TÜRCHEN!

Adventskalender 2020 - Tag1 - ONeill

 

Zum Start in unseren Adventskalender verlosen wir ein mega cooles ONeill Paket:

 

1 ONeill Damen Full-Zip Midlayer in Größe S mit passender Mütze

 

Schickt uns bis heute, 01. Dezember 2020, 23:59 Uhr eine Mail mit dem Betreff: ONeill an gewinnspiele@be-outdoor.de und beantwortet uns die folgende Frage richtig:

 

Aus welchem Materialmix besteht der ONeill Midlayer den wir verlosen?

 

 

Close
Close