Be Outdoor testetFrühlingMai 2019SüdtirolUnterkünfte im Test

Hotelcheck: be-outdoor.de im Hotel Rinner

Herzlichkeit im Einklang mit der Natur

(5 / 5)

Wir haben für euch das Hotel Rinner auf dem Ritten in Südtirol getestet und wurden sehr herzlich empfangen! Die Gegend ist traumhaft schön und wir haben ein paar wunderschöne Tage hier verbracht.

Bienen und Waben als Designelement

Es war uns im Vorfeld schon klar, dass Familie Rinner mit ihrer Bio-Imkerei eine Leidenschaft für Bienen hegt. Was uns dann doch überraschte, war, dass das Bienenmotto sich geschmackvoll im ganzen Hotel widerspiegelt. Das uns zur Verfügung gestellte neu gestaltete Zimmer roch beim Betreten herrlich nach Zirbenholz und wir fühlten uns sofort wohl. Im Bad gab es Duschgel mit Honig und Kamille, die Kissen auf dem Bett waren mit Bienen bestickt und sogar am Kopfteil des Bettes und in den Schränken fanden sich Wabenelemente. Auf sehr geschmackvolle Weise wird hier das Thema durchgängig umgesetzt. Das Familienzimmer ist geräumig und hell und für Kinder gibt es ein mit Schiebetür abtrennbaren Schlafbereich.

Hotel Rinner (c)be-outdoor.de
Hotel Rinner (c)be-outdoor.de
Hotel Rinner (c)be-outdoor.de
Hotel Rinner (c)be-outdoor.de
Familienzimmer im Hotel Rinner (c)be-outdoor.de
Familienzimmer im Hotel Rinner (c)be-outdoor.de
Kinderzimmer im Hotel Rinner (c)be-outdoor.de
Kinderzimmer im Hotel Rinner (c)be-outdoor.de

     

    Vom Spielzimmer zum Garten und zurück

    Unser Zimmer lag strategisch äußerst günstig: durch die Terrasse konnten wir gleich hinaus in den Garten, wo der Nachwuchstester den Fuhrpark durchprobieren und sich auf dem Trampolin und den anderen Spielgeräten auspowern konnte. Gleich gegenüber von unserem Zimmer befand sich das Spielzimmer, in das unser Sohn nach Herzenslust allein gehen konnte. Durch diese ideale Lage konnte der kleine Hoteltester sich frei in naher Umgebung bewegen, ohne dass ständig ein Elternteil dabei sein musste. Gemeinsam mit anderen Hotels auf dem Ritten wird auch ein Kinderprogramm angeboten mit Schnupperreiten und anderen tollen Aktivitäten.

    Liegewiese am Hotel Rinner (c)be-outdoor.de
    Liegewiese am Hotel Rinner (c)be-outdoor.de
    Trampolin am Hotel Rinner (c)be-outdoor.de
    Trampolin am Hotel Rinner (c)be-outdoor.de
    Spielebereich für Kinder (c)be-outdoor.de
    Spielebereich für Kinder (c)be-outdoor.de

      Schmalspurbahn und Seilbahn machen das Auto überflüssig

      Idealerweise hält die kleine Schmalspurbahn gleich oberhalb vom Hotel Rinner und wir entschlossen uns bei kühlen 12 Grad einen Ausflug nach Bozen zu unternehmen, wo es immerhin 16 Grad warm sein sollte. Mit dem Buggy kann man die Schmalspurbahn problemlos benutzen. Diese fuhr uns direkt zur Bergstation der Seilbahn. Alle vier Minuten fährt diese hinunter nach Bozen, sodass wir keine Wartezeit hatten. Die Fahrten mit der Schmalspurbahn und mit der Seilbahn begeisterten sowohl uns als auch den Nachwuchstester, der am liebsten den ganzen Tag hinauf- und hinuntergefahren wäre.

      Schmalspurbahn (c)be-outdoor.de
      Schmalspurbahn (c)be-outdoor.de
      Bergstation Seilbahn (c)be-outdoor.de
      Bergstation Seilbahn (c)be-outdoor.de
      Seilbahn Bozen (c)be-outdoor.de
      Seilbahn Bozen (c)be-outdoor.de

        La dolce vita in Bozen

        Bei einem Urlaub mit Kindern muss man natürlich immer schauen, dass man auch die Bedürfnisse des Nachwuchses berücksichtigt. Wir schlenderten durch die Gassen von Bozen, schauten in die kleinen Lädchen,  gönnten uns erst einen Espresso, dann noch einen Cappuccino und ließen uns treiben. Als Junior keine Lust mehr auf Schlendern hatte, gab es schnell ein leckeres Eis und anschließend spazierten wir durch den Park zu einem schön angelegten Spielplatz. Somit waren am Ende alle zufrieden und wir hatten einen gelungenen und entspannten Tag. Bozen mit Kindern war für uns ein netter Städtetrip, der der ganzen Familie gefiel.

        Bozen (be-outdoor.de
        Bozen (be-outdoor.de

        Park in Bozen (c)be-outdoor.de
        Park in Bozen (c)be-outdoor.de

        Spielplatz in Bozen (c)be-outdoor.de
        Spielplatz in Bozen (c)be-outdoor.de

          Spaziergang zu den Erdpyramiden

          Die Region rund um das Hotel Rinner ist berühmt für ihre Erdpyramiden. Es gibt verschiedene Orte, um die Erdpyramiden zu besichtigen. Nachdem es die Tage vor unserer Ankunft viel geregnet hatte, empfahl man uns den einfachen Spazierweg in Klobenstein, da dieser Weg problemlos mit Kleinkind in der Trage zu bewältigen war. Wieder brachte uns die Schmalspurbahn zu unserem Ausgangspunkt, von wo aus wir noch etwa 30 Minuten bis zu den Erdpyramiden liefen. Klobenstein selbst ist ein hübsches Örtchen und wir freuten uns schon beim Hinweg zu den Erdpyramiden auf den Cappuccino, den wir uns auf dem Rückweg dort gönnen wollten. Der Spazierweg führt zuerst quer durch den Ort und die letzten 15 Minuten durch einen Wald. Wir haben vorher noch nie etwas Vergleichbares gesehen und waren fasziniert, was die Natur so zu bieten hat! Durch Hinweistafeln wird das Naturphänomen auch genau beschrieben; sowohl für Erwachsene als auch für Kinder interessant aufbereitet.

          Erdpyramiden (c)be-outdoor.de
          Erdpyramiden (c)be-outdoor.de

          Erdpyramiden (c)be-outdoor.de
          Erdpyramiden (c)be-outdoor.de

          Klobenstein (c)be-outdoor.de

            Ein Whirlpool für die ganze Familie

            Auf dem Dach des Hotels befindet sich eine Sauna und ein Whirlpool. Beides darf mit Kindern benutzt werden. Das Panorama dort oben ist atemberaubend und wir genossen ein warmes Bad mit der ganzen Familie im Blubberpool. Ein entspannender Abschluss nach einem aktiven Tag.

            Whirlpool mit Panorama (c)be-outdoor.de
            Whirlpool mit Panorama (c)be-outdoor.de

            Mit Leidenschaft gekochtes Essen

            Nach unseren Ausflügen freuten wir uns jeden Abend auf das Abendessen im Hotel Rinner. Wir bekamen ein 5-Gänge-Menü serviert, zubereitet vom Sohn des Hauses. Kinder konnten frei wählen, ob sie auch von den Gängen etwas essen wollten. Auf Wunsch wurde für sie aber auch Schnitzel, Nudeln oder ähnliches zubereitet. Das Essen schmeckte durchweg vorzüglich. Auch hier fanden sich immer wieder Kreationen mit Bienenhonig verfeinert, geschmacklich interessant und vielseitig. Man merkte dem Koch seine Leidenschaft für leckeres Essen und Ideenreichtum bei der Gestaltung bei jedem Essen an. Klares Däumchen hoch von uns!

            Mit Hingabe zubereitet (c)be-outdoor.de
            Mit Hingabe zubereitet (c)be-outdoor.de

            Mit Hingabe zubereitet (c)be-outdoor.de
            Mit Hingabe zubereitet (c)be-outdoor.de

            Mit Hingabe zubereitet (c)be-outdoor.de
            Mit Hingabe zubereitet (c)be-outdoor.de

              Honigverkostung beim Frühstück

              Ein Teil unserer Familie ist ausgesprochen honigaffin und war extrem beglückt, beim Frühstücksbüffet eine Vielzahl von Honigsorten aus eigener Produktion vorzufinden. Der Nachwuchstester füllte kleine Schälchen mit Rosen-, Akazien-, Kastanien-, Waldhonig, Löwenzahn-Cremehonig und noch vielen weiteren und testete jede Sorte ausführlich. Alle Honigsorten stehen auch zum Verkauf.

              Honig aus eigener Herstellung(c)hotel-rinner.it
              Honig aus eigener Herstellung(c)hotel-rinner.it

              Familiäre Herzlichkeit

              Zur Zeit unseres Besuches war keine andere Familie mit Kindern im Hotel. Somit waren wir beim Abendessen zuerst recht skeptisch, ob wir die Blicke der Gäste und Gastgeber auf uns ziehen würden, da Essen mit Kindern ja nie so ganz ruhig abläuft. Frau Rinner bewirtet die Gäste überaus herzlich, führt mit allen nette Gespräche, erzählt von ihren Enkelkindern und man fühlt sich, als wäre man Stammgast im Hotel Rinner. Unser Sohn durfte sogar, gemeinsam mit Frau Rinner, einen Blick in die Küche werfen. An einem Abend half ihr eines ihrer Enkelkinder beim Bewirten. Es wurde sehr deutlich, dass der Familienzusammenhalt in diesem Hotel sehr groß ist und dass Familien mit Kindern herzlich willkommen sind.

              Familie Rinner (c)hotel-rinner.it

              Api-Wellness mit Herrn Rinner

              Durchatmen mit Bienenstockluft – Hausherr Paul Rinner ist Bio-Imker mit Leib und Seele! Bereitwillig zeigte er uns seine Bienenstöcke und führte uns in die Welt der Api-Therapie ein. Als Imker in der dritten Generation weiß er, wovon er spricht und teilte sein Wissen gern mit uns. Wir durften auch ein wenig von der Bienenstockluft schnuppern und erfuhren binnen kürzester Zeit eine Menge über das Leben der Bienen. Schon der kurze Weg zur Holzhütte, in der die Anwendungen stattfinden, ist bestückt mit Informationstafeln, auf denen wir vieles über das Leben der Bienen lernen konnten.

              Api-Wellness (c)be-outdoor.de
              Api-Wellness (c)be-outdoor.de

              Api-Wellness mit Herrn Rinner (c)be-outdoor.de
              Api-Wellness mit Herrn Rinner (c)be-outdoor.de

              Bienenlehrpfad am Hotel Rinner (be-outdoor.de
              Bienenlehrpfad am Hotel Rinner (be-outdoor.de

                Unser Fazit

                Das Hotel Rinner empfing uns sehr herzlich und unser Aufenthalt war kurzweilig und sehr abwechslungsreich. Die Umgebung bietet viele Ausflugsmöglichkeiten und wir wären gern noch ein paar Tage länger geblieben. Essen lecker, Zimmer super, Herzlichkeit herausragend! Für Kinder stehen Spielmöglichkeiten zur Verfügung und der Spielplatzbereich mit der großen Liegewiese (in unserem Fall eher eine Tobewiese) kam bei dem Nachwuchstester sehr gut an. Besonders gefiel uns, dass das Auto die Tage stehen bleiben konnte, da wir alles per Schmalspurbahn und Seilbahn erreichen konnten.

                Ambiente: (5,0 / 5)
                Sauberkeit: (5,0 / 5)
                Personal: (5,0 / 5)
                Kulinarik: (5,0 / 5)
                Kinderfreundlichkeit: (5,0 / 5)
                Erreichbarkeit: (5,0 / 5)
                Service: (5,0 / 5)
                Lage: (5,0 / 5)
                Ausstattung: (4,0 / 5)
                Da wir keinen vierbeinigen Begleiter hatten, können wir zu diesem Punkt leider nichts sagen.

                Das Hotel Rinner findet ihr in der

                Wolfsgrubenerstraße 7

                I-39059 Oberbozen.

                Tel +39 0471 345 156

                Mehr Infos gibt es auf www.hotel-rinner.it

                Informationen zu der schönen Region Ritten findet Ihr unter www.ritten.com

                 

                Weitere spannende Produkt- und Hoteltests findet Ihr in unserer Testschmiede:

                https://www.be-outdoor.de/category/be-outdoor-testet

                Werbehinweis

                Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Hotel Rinner und girasole. Das vorgestellte Hotel wurde uns für einen Hoteltest kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

                Schlagwörter
                Mehr zeigen

                Honey Melon

                Kontaktdaten: redaktion@be-outdoor.de

                Verwandte Artikel

                Schreibe einen Kommentar

                Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

                Das könnte Dich auch interessieren

                Close
                Close