AktuellesApril 2019NewsSpezial

Road-Apps – Zehn Helferlein für Eure Tour

Top vorbereitet in den Auto-Urlaub

Geht Euch das auch so? Nicht ohne mein Smartphone? Egal ob Shopping, Social Media oder Wetter, ein Leben ohne Apps ist nicht mehr vorstellbar. In fast jeder Situation bieten sie Hilfestellung oder beantworten relevante Fragen. Auch für Autofahrer gibt es eine lange Liste dieser technischen Hilfsmittel. Besonders bei Fahrten im Ausland sorgen die Anwendungen auf dem Mobiltelefon für einen stressfreien und schönen Urlaub. Der Mietwagen-Experte Sunny Cars hat die zehn hilfreichsten Road-Apps zusammengestellt.

ADAC Maps: Staus, Spritpreise und Infos zum Zielgebiet

Die App des ADAC bietet den Clubmitgliedern eine umfassende Liste an praktischen Serviceleistungen. Aktuelle Meldungen zur Verkehrssituation mit Staumeldungen in der ausgewählten Region stehen im Fokus. Zu den abrufbaren Funktionen zählen zudem Angaben zu den Kraftstoffpreisen an den unterschiedlichen Tankstellen sowie Informationen über Wetter, Maut und Baustellen. User nutzen die App schon bevor es los geht, um sich über das Zielgebiet schlau zu machen oder Restaurants in der Umgebung des Reiseziels nachzuschlagen.

  • Kosten: Für ADAC-Mitglieder kostenlos, sonst eingeschränkte Funktionen
  • Offline-Version: nein

Atudo: Auf dem Stand der Polizei

Die App der größten Verkehrscommunity in Deutschland versorgt die rund fünf Millionen Mitglieder mit neuen Polizeimeldungen und weiteren Informationen der Verkehrsbehörden. Der digitale Service zeigt zudem Staus mit Anfang und Länge sowie Radaranlagen an und weist die Fahrer auf Gefahren durch Glätte oder Nebel hin. Für den Spaßfaktor sorgen die vielen Infos über Veranstaltungen und Feste.

  • Kosten: ab 9,99 Euro pro Jahr, kostenloser Test für 30 Tage möglich
  • Offline-Version: nein

Citymapper: Routenplanung für City-Sightseeing

Idealer Begleiter für Städtereisen ist Citymapper, denn damit planen Urlauber ihre Tour durch ausgewählte Großstädte. Neben der Routenplanung unterstützt die App bei der Navigation und liefert Informationen zur aktuellen Verkehrslage. Nutzer wählen Abfahrts- und Ankunftszeiten aus und speichern gewünschte Ziele ab. Mit diesen Funktionen lässt sich die Fahrt auch schon im Voraus planen. Wer innerorts öffentlich unterwegs ist, findet bei Citymapper auch alle öffentlichen Verkehrsmittel.

  • Kosten: kostenlos.
  • Offline-Version: nein

Enerquick: Alarm bei günstigem Spritpreis

Ihre Daten bezieht diese App von der Markttransparenzstelle und zeigt somit die günstigsten Tankstellen der Region an. Ein Alarm-Ton weist den Autofahrer darauf hin, wenn eine Tankstelle den gewünschten Spritpreis unterbietet. In der Anzeige erscheinen die Standorte der Tankstellen, ihre Öffnungszeiten und die Info, ob sie über eine Werkstatt, eine Waschstraße oder Toiletten verfügen. Es besteht zudem die Option, eine persönliche Statistik und eine Favoritenliste anzulegen.

  • Kosten: kostenlos
  • Offline-Version: nein

Fuelio: Ein digitales Fahrtenbuch

Mit Fuelio besteht die Möglichkeit, ein digitales Fahrtenbuch anzulegen. Die App zeichnet die Routen auf, dazu kommen die getankten und bezahlten Kraftstoffmengen. So rechnet sich dann der Verbrauch aus. Vervollständigt wird dies mit Angaben zu den Tankstellen und den Spritpreisen.

  • Kosten: kostenlos
  • Offline-Version: nein

Here WeGo: Navigation im Offline-Modus

Die Navi-App Here WeGo bietet einen detaillierten Überblick über die aktuelle Verkehrslage auf den Straßen und liefert zudem Angaben zu öffentlichen Verkehrsmitteln. Abrufbar sind Verkehrsinfos und Wegbeschreibungen. Eine sprachgestützte Turn-by-Turn-Navigation sorgt für ein stressfreies Autofahren. Unterstützung beim Zurechtfinden in der jeweiligen Region bieten Angaben zu Geldautomaten, Restaurants, Tankstellen, Apotheken oder Parkplätzen. Offline-Karten sind für mehr als 100 Länder verfügbar.

  • Kosten: kostenlos
  • Offline-Version: ja

Mit dem Auto ins Ausland: Rundumpaket für die Planung

Sicher unterwegs in allen EU-Ländern plus in Island, Norwegen und der Schweiz: Mit der App „Mit dem Auto ins Ausland“ des Europäischen Verbraucherzentrums Deutschland e.V. erhalten Urlauber alle Informationen und Planungshilfen rund um die nächste Reise. Die App weist außerdem auf Maut-Regelungen, Umweltzonen oder auf das richtige Verhalten im Straßenverkehr hin. Nutzer erhalten ebenfalls Auskunft zum Mieten eines Autos. Damit Autofahrer auch den richtigen Kraftstoff tanken, erklärt die App zudem die ausländischen Kraftstoffbezeichnungen.

  • Kosten: kostenlos
  • Offline-Version: ja

Radarbot: Warnung vor dem Blitzer

Der Radarbot ist für viele Autofahrer eine große Hilfe, denn die App warnt sie vor der nächsten Blitzanlage auf ihrer Route. Die Verkehrswarnungen erfolgen in Echtzeit, die Nutzer haben zusätzlich Zugriff auf ein hochwertiges Tachometer. Radarbot informiert die Fahrer umfassend über ihre Fahrweise und die drohenden Gefahren. Dafür liefert die App Angaben zur aktuellen, mittleren und maximalen Geschwindigkeit sowie der Darstellung des Tempos in einer Grafik. Um ein Knöllchen zu vermeiden, stellen User ein Tempolimit ein, beim Überschreiten erklingt ein Warnton. In Deutschland ist die App in sieben Städten und dem Ruhrgebiet nutzbar. In Europa sind es 13 Metropolen, dazu kommen weitere Städte in Nordamerika und Asien.

  • Kosten: kostenlos, eine werbefreie Pro-Version kostet 5,99 Euro
  • Offline-Version: nein

StauMobil: Ende mit dem Staustress

Immer wieder suchen Autofahrer Schleichwege oder Ausweichmöglichkeiten um Staus zu umfahren. Die Staumeldungen im Radio gehören zu den Beiträgen mit den höchsten Einschaltquoten. Umfassende Informationen und eine zuverlässige Anzeige der besten Route bietet StauMobil. Der digitale Helfer hält Fahrer auf dem Laufenden in Bezug auf Baustellen, Grenzübergänge, Ferientermine und Veranstaltungen in den jeweiligen Städten und Regionen. Nutzer unterstützen sich hier auch gegenseitig, indem sie Staus melden.

  • Kosten: kostenlos, eine werbefreie Pro-Version kostet 5,49 Euro
  • Offline-Version: nein

ViaMichelin: Interaktive Wahl der besten Strecke

ViaMichelin bietet den Nutzern eine umfassende App, die Fragen zur besten Strecke und zur aktuellen Verkehrssituation beantwortet. Die Nutzer haben Zugriff auf die Michelin-Karten, die Planung der Route berücksichtigt die Verkehrssituation und regionale Besonderheiten. Beim Vorschlag alternativer Routen informiert die App über Maut, Vignetten und den Kraftstoffverbrauch. Die Navigation erfolgt mit Hilfe einer Sprachführung. Der Fahrer kann sich auf interaktiven Karten, dazu gehören auch Satelliten- oder Luftbildansicht, orientieren und sieht auch Tank- und Mautstellen.

  • Kosten: kostenlos.
  • Offline-Version: nein

Über Sunny Cars

Sunny Cars wurde vor über 25 Jahren in München gegründet. Das Unternehmen arbeitet mit lokal und international tätigen Fahrzeugflottenanbietern an mehr als 8.000 Mietstationen in über 120 touristischen Zielgebieten zusammen, die nach hohen Qualitäts- und Serviceanforderungen ausgewählt werden und für das Qualitätsversprechen von Sunny Cars an seine Kunden stehen. Mit 833.000 getätigten Buchungen im vergangenen Geschäftsjahr gehört Sunny Cars zu den führenden Mietwagenunternehmen in Europa und beschäftigt rund 170 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie in Belgien, den Niederlanden und in Frankreich. Mietautos von Sunny Cars stehen für ein Rundum-Sorglos-Erlebnis ohne versteckte Kosten: Alle wichtigen Leistungen sind im Preis für den Sunny Cars-Mietwagen enthalten und sorgen für ein entspanntes Fahrvergnügen.

Quelle: Sunny Cars

Ebenfalls spannend auf be-outdoor.de
Dem Navi blind vertraut – Skurrile Geschichten von der Autofahrt…

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close