#desertrallye2018#IceRallye2017#VesptremaBayerischer WaldBayernBikepackingCampingFebruar 2019Mal was anderesReise- und AusflugszieleUncategorized

Elefantentreffen 2019

mit der Vespa beim Winter Camping im Hexenkessel von Solla-Loh

Elefantentreffen 2019

Winter Camping mit 3000 Gästen und mehr. Fahrer und Bikes aus aller Herren Länder und super Winter- wetter. Wir waren wieder mit dabei und haben uns auf dieses spektakuläre und kalte Event eingelassen. Wir, das heißt unser Redakteur und Abenteurer Stefan Poerschke war wieder einmal mit am Start. Wie bereits im letzten Jahr und den 5 davor hat er sich warm eingepackt und auf seine Vespa geworfen. Warm verpackt und aufgetankt ging es Donnerstag Nacht in den Bayerischen Wald zum diesjährigen Elefantentreffen.

Das Elefantentreffen ist wohl mitunter eines der härtesten Motorradtreffen auf der Welt und zieht Motorrad, Vespa und allerhand Zweiradfahrer aus der ganzen Welt in seinen Bann. Anreisen auf Achse, d.h. auf dem Motorrad von über 2 – 3000 km sind somit keine Seltenheit und fordern doch den ein oder anderen Fahrer und seinen Hintern.

Wir hatten es aber Gott sei Dank doch nicht ganz so weit und waren mit 320km hin und retour doch im engeren Einzugsgebiet 🙂

Ein wenig Geschichte über das Treffen

Das Treffen wurde 1956 von Ernst Leverkus gegründet, der es als Treffen für winterharte Fahrer der bekannten Zündapp-KS 601-Gespanne organisiert hatte. Die KS 601 („Grüner Elefant“) gab dem Treffen seinen Namen.

Ursprünglich fand das Treffen 1956 an der Solitude-Rennstrecke in Stuttgart statt. Nach wechselnden Orten übernahm 1961 der BVDM die Veranstalterrolle und platzierte das Treffen am Nürburgring. Nach schwerwiegenden Problemen und organisatorischen Änderungen erfolgte 1978 eine Verlegung an den Salzburgring – im ersten Jahr noch als Notveranstaltung mit 400 Teilnehmern, ab 1979 regulär.

1988 wurde das Treffen abgesagt, da der BVDM nicht mehr in der Lage war, das gestiegene Risiko zu tragen und den Auflagen des Standorts nachzukommen. Am Salzburgring fand nur ein privat organisiertes Nottreffen statt. Seit 1989 findet das Treffen auf dem Gelände des Stock-Car-Clubs Solla statt. Wichtigste Änderung ist die komplette Verbannung aller Fahrzeuge außer Motorrädern in mehreren Kilometern Umkreis um das Veranstaltungsgelände. (Quelle. Wikipedia)

Alle Jahre wieder

Ich für meinen Teil habe mich 2012 in dieses Event verliebt. 3 Tage bis zu einer ganzen Woche bleiben die Biker bei diesem Treffen vor Ort beim Camping. Hier kann man es sich bei den Fotos teilweise schwer vorstellen, aber so seltsam es auch klingt, liegt doch so etwas wie Romantik in der Luft. Nicht unbedingt wie bei einem tollen Abendessen mit der Frau, Freundin, dem Freund oder so, sondern Lagerfeuer Stimmung, Testosteron gesteuerte harte Biker und teilweise auch Bikerinnen 😉 die nach dem ein oder anderen Bierchen dann oftmals auch ganz zahme Lämmer werden und über Gott und die Welt reden können. Kulinarisch wird hier auch mehr aufgefahren als sich so mancher denken mag. Nicht nur Chilli con Carne oder Gulasch aus der Dose über das ganze Wochenende. Nein auch hier gibts echt richtig feine Sachen wie Speck, Sparnferkel, Schweinebraten, ofenfrische Pizza oder auch wer es ein wenig dekadenter mag, Feigen im Speckmantel und natürlich auch reichlich Flüssignahrung. Die Teilnehmer kennen keine Grenzen bei ihrem Einfallsreichtum. Nicht nur die Mopeds werden für dieses Hammer Event auf Schnee und Eis umgerüstet, sondern auch die Zelte mit Holzöfen befeuert und am Lagerfeuer riesig aufgekocht. Ein riesen Spaß und auf jedenfall einen Trip wert.

Fazit

Dieses Treffen ist mitunter eines der best organisiertesten der Welt und alle Helfer und Sicherheitskräfte geben 24 Std. Vollgas um den doch sehr zahlreichen Teilnehmern ein super Event zu garantieren. Das Elefantentreffen ist sicherlich nichts für Jedermann aber wer keine Angst vor Frostbeulen oder schmutziger Kleidung hat, das ganze Wochenende Action, Outdoor Küche, Lagerfeuer- und Benzingerüche in der Nase haben möchte, für den ist es der siebte Himmel. Natürlich kann auch hier mal etwas schief gehen wie kleine Defekte oder auch mal eine Verbrennung am Lagerfeuer. Die Teilnehmer hier aber halten alle zusammen wie eine große Familie und unterstützen sich gegenseitig so gut es nur irgendwie geht. Sei es mit dem Anschieben des Motorrades, Erste Hilfe, Essen kochen oder auch einfach mal ein nettes Gespräch bei Lagerfeuer und Bier. Absolut alles ist hier möglich !

Also schaut doch nächstes Jahr mal mit uns auf dieses einzigartige Event und haltet Ausschau nach meiner roten Vespa mit dem Be-Outdoor Sticker drauf.

Ein Bierchen in Ehren ist garantiert 😉

Schlagwörter
Mehr zeigen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Close