Dezember 2019November 2019

Leben am Limit – Midissage mit Fräulein Brehms Tierleben

Einzigartig - Lehrreich - Spannend

Kaum jemand der Brehms Tierleben nicht kennt, der nicht schon fasziniert in den dicken Wälzern geblättert hat. Insgesamt 13 Bände „Brehms Tierleben“ unterschiedlichsten Inhalts wurden auf der Basis der ersten Werke von Alfred Brehm publiziert. Und natürlich nicht zu vergessen, „Brehms vergessene Tierleben“, über ausgestorbene und bedrohte Tierarten. Die zoologische Enzyklopädie fand großen Anklang und ist noch immer ein beliebtes Nachschlagewerk. Anschaulich werden die Tiere und ihre Eigenarten in den Büchern dargestellt. Die Bücher gehören zu den bekanntesten zoologischen Nachschlagewerken weltweit. Immer bekannter und etwas ganz Besonderes, ist aber Fräulein Brehms Tierleben…

(c)Fräulein Brehm - Wildes Bayern
(c)Fräulein Brehm – Wildes Bayern

Fräulein Brehms Tierleben – Darum geht´s

Kinder lieben Bilder und bildliche Darstellungen. Was liegt da näher, als Brehms Tierleben und die gefährdeten heimischen Tierarten den Kids schauspielerisch darzubringen. Im einzigen Theater der Welt, das sich ausschließlich mit heimischen, gefährdeten Tierarten auseinandersetzt wird geforscht, erfahren und vor allen Dingen vermittelt, was die Welt im Innersten zusammenhält. Die Projektreihe schlägt die Brücke zwischen neuesten wissenschaftlichen, biologischen Erkenntnissen und der breiten Öffentlichkeit. Auf der Fotoausstellung „Leben am Limit“ vom Verein Wildes Bayern e.V., die mit großem Erfolg am 20. November 2019 im Waitzinger Keller in Miesbach gestartet ist, wird es zur Midissage eine Vorführung von Fräulein Brehm geben. Mit im Gepäck die heimischen Wildtiere Bär und Biene, Regenwurm und Auerhuhn. Die Midissage findet am Mittwoch, dem 11. Dezember 2019 ab 18 Uhr im Waitzinger Keller in Miesbach statt.

(c)Wildes Bayern - Leben am Limit
(c)Wildes Bayern – Leben am Limit

Und wer ist das Fräulein Brehm?

Der kreative Kopf des Ganzen ist Barbara Geiger. Nach ihrer Rückkehr vom Schauspielstudium in London nach Deutschland entstand 2008 die Idee, das unerschöpfliche zehnbändige Werk Alfred E. Brehms ins 21. Jahrhundert zu transportieren, mitsamt der Brehmschen Passion für Tiere egal welcher Gestalt und Form. Barbara Geiger kreierte Fräulein Brehms Tierleben und ist verantwortlich für Recherche und Umsetzung der Reihe als Autorin und Regisseurin. Unterstützt wird sie von über einem Dutzend Mitstreitern, die sie sowohl organisatorisch als auch bei den schauspielerischen Darbietungen unterstützen.

Weitere Infos über Fräulein Brehms Tierleben findet Ihr unter brehms-tierleben.com
Stiftung Fräulein Brehms Tierleben gGmbH, z.H. Barbara Geiger, Ackerstrasse 3a, 10115 Berlin, Tel: +49 30 120 91 785, Mobil: +49 177 852 6099, info@brehms-tierleben.com

Weitere Informationen und Hintergründe zum „Wilden Bayern e.V.“ und seinen Aktionen und Aktivitäten auf: wildes-bayern.de

(c)Joao Silas - Fotowettbewerb Wildes Bayern e.V.
(c)Joao Silas – Fotowettbewerb Wildes Bayern e.V.

Weitere Lesetipp auf be-outdoor.de über den Verein Wildes Bayern e.V.

„Leben am Limit“ – Fotoausstellung vom Verein Wildes Bayern e.V. mit Vortrag von Ines Papert…
Premiere in Bayern – Verein Wildes Bayern holt Fräulein Brehm an den Chiemsee…
Wildes Bayern e.V. – Fotowettbewerb Bayerns Wilde Tiere…

Schlagwörter
Mehr zeigen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Close