Anzeige
19. Juli 2019 | Lesezeit ca. 4 Min.

Rezepttipp Alpinhotel Pacheiner

Bei dem Begriff „gesunde Küche“ oder „grüne Küche“ dreht es Euch den Magen um? Zugegebenermaßen es gibt ein paar Rezepte, deren Namen zwar viel Gesundes verspricht, aber bei dem der Gaumen schon beim Gedanken die Haare zu Berge stehen läßt.

Gesund kann aber auch lecker sein! Was aber neben dem Geschmack auch nicht ganz unerheblich ist, das ist die Zubereitung. Bunte Lifestyle-Bilder in perfekt aufgeräumten Küchen vermitteln häufig das Bild, dass die gesunde Küche auf der Wiese nebenan wächst und man die Gerichte im Handumdrehen zaubern kann. Das ist aber auch nicht wirklich der Fall. Zumindest nicht bei allen Gerichten.

Wir präsentieren Euch ab sofort gesunde Küche und die Lieblingsrezepte aus unserer Redaktionn. Übrigens – so eine richtige Naturküche schmeckt nicht nur gut, sie tut auch gut und kann auch im Handumdrehen ganz schnell daheim gezaubert werden!

Wilde Kräuter – Worauf muss ich achten?

Wer jetzt aber glaubt, er kann einfach jedes x-beliebte Kraut verwenden – ganz so leicht ist es dann leider doch nicht. Vor allem gibt es ein paar Dinge, die Ihr unbedingt beachten solltet:

  • Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, ob Ihr das richtige Kraut gefunden habt und gerade keine Kräuterhexe zum Fragen in der Nähe ist, dann nehmt am besten ein Bestimmungsbuch mit
  • Sammelt Wiesenkräuter und -pflanzen am besten abseits befahrener Straßen, denn Pflanzen, die am Straßenrand wachsen sind in der Regel durch die Abgase belastet
  • Checkt ab, dass die Kräuter nicht in einer beliebten Hundeauslaufzone liegen
  • Pflückt bitte nicht alle Kräuter und Pflanzen an einem Standort ab, damit die Pflanzen sich auch für die Zukunft weiter vermehren können
  • Kleiner Tipp: Habt Ihr einen Garten oder einen Balkon, dann säht Euch die Pflanzen in Eurem eigenen kleinen Beet an, dann habt Ihr Euer eigenes wildes Beet daheim
(c)Franz Gerdl Kraeuterdorf Irschen

(c)Franz Gerdl Kraeuterdorf Irschen

Wilde Kräuter – Welche kann ich überhaupt essen?

Jede Menge! Die bekannstesten, die wir kennen und von daheim oder diversen Touren in Wald und Flur kennen, sind sicherlich die Folgenden:

  • Brennessel
  • Gänseblümchen
  • Giersch
  • Gundermann
  • Knoblauchrauke
  • Löwenzahn
  • Wiesenschaumkraut

Nüsse, Knollen, Obst & Co.

Nüsse machen Pikantes knackig und verfeinern fast alle Gerichte. Von Salaten und Suppen bis hin zu Aufläufe und Pfannengerichte. Außerdem schmecken sie prima in Kuchen oder Süßspeisen. Und ganz nebenbei sind sie tolle Energielieferanten, ein gesunder Snack für Zwischendurch.

(c)Alpinhotel Pacheiner

(c)Alpinhotel Pacheiner

Neue Serie – Die Lieblingsrezepte unserer Redaktion

Unsere Rezeptserie starten wir mit einem ganz besonderen Rezept aus dem Alpinhotel Pacheiner am Gipfel der Gerlitzen Alpe:

Haselnuss-Erdäpfelnudeln mit Zwetschkenröster für 4 Personen

Menge für 4 Personen
Zutaten für den Teig:

  • 350 g mehlige Kartoffeln
  • 150 g Mehl
  • 30 g zerlassene Butter
  • 1 Eidotter, Salz
  • 2 EL Butter
  • 3 EL geriebene Haselnüsse

Zwetschkenröster:

  • 1 kg halbierte, entkernte Zwetschken
  • 2 EL Wasser
  • 200 g Zucker
  • 1 Zimtstange

Zubereitung:
Für den Teig die Kartoffel kochen, schälen und noch warm durch die Kartoffelpresse drücken. Mit den restlichen Zutaten rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. In Klarsichtfolie wickeln und im Kühlschrank ca. 1 Stunde lang rasten lassen. Teig zu längeren Rollen formen und diese in kleine Stücke teilen. Dann Nudeln daraus wuzeln. In einem großen Topf Salzwasser aufkochen, die Nudeln darin ca. 4 Minuten lang ziehen lassen, herausheben und abtropfen lassen. In einer Pfanne Butter erhitzen, Haselnüsse zugeben und die Nudeln durschwenken.

Für den Zwetschkenröster alle Zutaten in einem Topf ragoutartig einkochen. Nochmals abschmecken und die Zimtstange entfernen.

Die Haselnuss-Erdäpfelnudeln anrichten, anzuckern, mit Zwetschkenröster servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen! Schmeckt richtig lecker.

(c)Alpinhotel Pacheiner

(c)Alpinhotel Pacheiner

Weitere Lieblingsrezepte aus unserer Redaktion findet Ihr hier…

Kräuterküche auf be-outdoor.de – Weitere spannende Artikel


Petra Sobinger
petra.sobinger@be-outdoor.de
Alle Beiträge von Petra Sobinger | Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Erhalte unseren be-outdoor.de Newsletter

Jeden Sonntag neu - Die besten Outdoor-Tipp

Registriere dich für unseren kostenlosen Newsletter und verpasse keine Neuigkeiten mehr. Mit regelmäßigen Gewinnspielen und vielen tollen Outdoor-Tipps.