AktuellesBe Outdoor testetJuli 2020NewsProdukttests - Auf dem BergProdukttests - Ausrüstung

Produkttest Nanopresso Espressomaschine

Kaffeegenuss für unterwegs

Die Nanopresso Espressomaschine ist gerade einmal 15,6 Zentimeter lang und schaut aus wie eine stabile robuste Taschenmaschine. Aber weit gefehlt, mit dem Nanopresso könnt Ihr unterwegs leckeren Cafe Crema genießen. Wir haben die Espressomaschine aus dem Hause Katadyn auf Tour getestet.

Leicht & Klein – Praktisch & Lecker

Die Katadyn Nanopresso wiegt gerade einmal 336 Gramm passt somit easy in jeden Rucksack. Das Prinzip ist ganz einfach. Das Espressopulver in die Espressomaschine einfüllen, heißes Wasser dazugeben.

(c)Wacaco
(c)Wacaco

Mittig befindet sich ein Kolben, der per Daumendruck den Kaffee zusammen mit dem heißen Wasser und einem Extraktionsdruck von 18 bar in leckeren Cafe Crema verwandelt.

Zusätzlich zum Nanopresso müsst Ihr lediglich das Espressopulver und heißes Wasser mitnehmen.

(c)be-outdoor.de - Wacaco Nanopresso
(c)be-outdoor.de – Wacaco Nanopresso

Nanopresso Espressomaschine – Unser Fazit

Die Wacaco Nanopresso Espressomaschine ist wirklich ein cooles Teil für alle diejenigen, die unterwegs auf einen frischen Cafe Crema nicht verzichten wollen. Klar – die Thermoskanne, die am Morgen eingepackt wird, liefert auch das begehrte Heißgetränkt, aber mal ganz ehrlich, so ein heißer frisch aufgebrühter Cafe Creama Gipfelkreuz ist schon etwas Besonderes – findet Ihr nicht auch?

Weitere Lesetipps aus der Redaktion über Nanopresso

Werbehinweis

Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Katadyn und Martina Kink Projects. Das vorgestellte Produkt wurde uns für einen Produkttest kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren
Close
Back to top button
Close
Close