AktivitätenAktuellesBarrierefreiNewsÖsterreichReise- und AusflugszieleSki Alpin & SnowboardWinter

Reisetipp – Kaunertaler Gletscher

Traumpanorama und zu 100% barrierefrei

Wer sich aufmacht zum Kaunertaler Gletscher, der hat zunächst einmal „Sightseeing pur“. Denn der Kaunertaler Gletscher liegt direkt am Talende – sozusagen vis-a-vis zum Einstieg in die Piste. Auf dem Weg dorthin fährt man über die rund 26km lange Kaunertaler Gletscherstraße. Die Gletscherstraße gehört sicherlich zu einer der schönsten Gletscherstraßen Österreichs.

(c)be-outdoor.de - Kaunertaler Gletscher
(c)be-outdoor.de – Kaunertaler Gletscher

Sie ist an 365 Tagen im Jahr geöffnet und bietet eine schier grenzenlose Aussicht. Die tiefverschneite Winterlandschaft sorgt für Winterwonderland-Feeling pur. Von der Aussichtsplattform „Dreiländerblick“ auf 3.108 Meter eröffnet sich einem sogar der Blick bis tief in die Schweizer Alpen hinein. Mit dem Bau der neuen Falginjochbahn haben die Betreiber der Kaunertaler Gletscherbahn ein weiteres Hihglight geschaffen. Die Bergstation befindet sich direkt auf dem Grat und bietet den Besuchern einen schier grenzenlosen Ausblick in die Welt der „Dreitausender“. Schon der Ausblick während der Fahrt mit der Gletscherbahn, die pünktlich zur Wintersaison 2019/2020 erfolgreich eröffnet wurde, bietet einen einmaligen Ausblick auf den Gletscher, über den man mit 12m/s hinwegschwebt.

(c)Pistenplan Kaunertaler Gletscher
(c)Pistenplan Kaunertaler Gletscher

Über das Skigebiet am Kaunertaler Gletscher

Das Gebiet am Kaunertaler Gletscher umfasst rund 32 Pistenkilometer, die überwiegend Naturschneepisten sind und eine Schneesicherheit von Oktober bis Juni bieten. Die Pisten sind direkt mit dem Auto erreichbar, für Monoskifahrer gibt es extra reservierte Parkplätze auf 2.750 Meter direkt am Pistenrand. Alle Liftanlagen sind ebenerdig zugänglich. Der Kaunertaler Gletscher ist ein von der Tirol Werbung ausgezeichnetes Monoskigebiet, Gäste mit Behinderung erhalten gegen Vorlage des Ausweises ab einer Invalidität von 60 % ermäßigte Tarife und fahren zum Kinderpreis.

(c)Kaunertaler Gletscherbahnen - 100%ige Barrierefreiheit
(c)Kaunertaler Gletscherbahnen – 100%ige Barrierefreiheit

100%ige Barrierefreiheit am Kaunertaler Gletscher

Barrierefreiheit wird am Kaunertaler Gletscher und auch im gesamten Kaunertal großgeschrieben, denn das Kaunertal ist bekannt für seine barrierefreien Anlagen und Angebote. 2013 wurde das Kaunertal sogar für sein barrierefreies Tourismusprojekt mit dem EDEN Award der EU ausgezeichnet. Alle Liftanlagen sind ebenerdig zugänglich. Auch das Gletscherrestaurant Weißsee wurde dementsprechend umgebaut mit breiteren Türen, einem Lift, behindertengerechten Toiletten, etc. …).

(c)Kaunertaler Gletscherbahnen - 100%ige Barrierefreiheit
(c)Kaunertaler Gletscherbahnen – 100%ige Barrierefreiheit

 

Egal ob mit Kinderwagen oder Rollstuhl & Co. – mit der Gondelbahn „Karlesjoch“ gelangen Besucher völlig barrierefrei und ohne Anstrengung vom Gletscherparkplatz bis zum höchsten Punkt des Kaunertaler Gletschers. Auf der Aussichtsplattform „Dreiländerblick“ auf 3.108 Meter eröffnet sich ein Blick auf die Bergwelt bis tief in die Schweizer Alpen.

(c)Falglinjochbahn - Kaunertaler Gletscher
(c)Falglinjochbahn – Kaunertaler Gletscher

Falglinjochbahn – 100% barrierefrei durch die Monobob Lane

Durch die Eröffnung der neuen Falginjochbahn 3.113 m wurde nicht nur der Komfort des Skigebiets verbessert, sondern auch das Angebot an barrierefreien Produkten erweitert.
Als Weltneuheit wurden die Tal- und Bergstation mit einer Monobob Lane, also einem eigenen Zugang mit speziellem Bodenbelag für Monoskifahrer ausgestattet.

(c)Kaunertaler Gletscherbahnen - 100%ige Barrierefreiheit
Somit wurde das barrierefreie Angebot am Kaunertaler Gletscher noch einmal deutlich erweitert und in Zusammenarbeit mit namhaften Herstellern ein ideales Konzept entwickelt. Monoskifahrer und Rollstuhlfahrer in der Tal- sowie in der Bergstation haben nun einen eigenen Zugang. Dieser eigens entwickelte Zugang ist so konzipiert, dass der Monoskifahrer selbstständig und ohne fremde Hilfe in die Kabine der Falginjochbahn gelangen kann.

(c)Kaunertaler Gletscherbahnen - 100%ige Barrierefreiheit
(c)Kaunertaler Gletscherbahnen – 100%ige Barrierefreiheit

Der eigene Zugang besteht aus einem 40 cm breiten Streifen, welcher mit einem speziellen Belag ausgestattet ist. Über diesen kann der Monoskifahrer zur Kabine gleiten. Damit auch der Monoskifahrer mit seinem Ticket durch ein Skidata-Lesegerät fahren kann, gibt es im neuen Talstationsgebäude der Falginjochbahn ein eigenes, speziell entwickeltes Karten-Lesegerät. Dieses besteht aus einer Antenne und einem Tor, das sich von innen nach außen öffnet. Mit gültigem Ticket können die Monoski- und Rollstuhlfahrer problemlos und vor allem selbständig bis zur Kabine vorfahren.

(c)Kaunertaler Gletscherbahnen - 100%ige Barrierefreiheit
(c)Kaunertaler Gletscherbahnen – 100%ige Barrierefreiheit

Zusätzlich ist das Personal speziell geschult und verfügt über eine langjährige Erfahrung. Außerdem wurde die blaue Falginjochpiste zur Talstation hin zu einer „hellblauen“ Piste adaptiert. Durch das großzügige Gelände ohne großes Gefälle können hier dann auch Monoskikurse und Anfängerskikurse stattfinden.

  • Ausgezeichnetes Monoskigebiet und Trainingsort
  • Breit angelegte Naturschnee-Pisten mit Schneesicherheit von Oktober bis Juni
  • Alle Liftanlagen sind ebenerdig zugänglich
  • Pisten sind direkt mit dem Auto erreichbar – mit extra reservierten Parkplätzen auf 2.750 Meter direkt am Pistenrand
  • Kaunertaler Gletscher ein von der Tirol Werbung ausgezeichnetes Monoskigebiet
  • Gäste mit Behinderung erhalten gegen Vorlage des Ausweises ab einer Invalidität von 60 % ermäßigte Tarife und fahren zum Kinderpreis
  • Geschultes Personal an den Liften und im Restaurant
  • Barrierefreies Gletscherrestaurant mit zwei rollstuhlgerechten Toiletten, Aufzug und Freeflow
  • Monoskikurse
  • Auf Anfrage kann ein Niederflur-Skibus zur Verfügung gestellt werden.

Auch zahlreiche Hotels und Betriebe haben ihre Gebäude für Rollstuhlfahrer zugänglich gemacht.

(c)Kaunertaler Gletscherbahnen - 100%ige Barrierefreiheit

Barrierefreie Unterkünfte im Kaunertal

Hotel Weisseespitze
Auch zahlreiche Hotels und Betriebe haben ihre Gebäude für Rollstuhlfahrer zugänglich gemacht und sich auf die Bedürfnisse eingestellt. Das Hotel Weisseespitze, dass nach der beinahe 3.500 Meter hohen Schönheit der Ötztaler Alpen benannt wurde, bietet eine durchgängige Barrierefreiheit. Damit kann das Kaunertal seit Jahren mit einer der besten barrierefreien Adressen im Alpenraum aufwarten. Bis ins kleinste Detail ist die Funktionalität des 4-Sterne Hotels bis zum Wellness Bereich an die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern angepasst. Abgerundet wird das Rundum-Service von der Unterkunft über den Monoskikurs bis zum Verleih von Geräten.

Hotel Kirchenwirt
Auch das Hotel Kirchenwirt in Feichten zählt zu den qualitätsgeprüften barrierefreien Hotels. Das zentral gelegene Hotel Kirchenwirt in Feichten im Kaunertal ist speziell für die Bedürfnisse der Rollstuhlfahrer ausgerichtet und bietet somit jeglichen Komfort für einen angenehmen Aufenthalt.

Haus Renate
Im Haus Renate in Vergötschen/Kaunertal gibt es Ferienwohnungen von 2 bis 9 Personen und Zimmer mit Frühstück. Die Appartements und die Saunalandschaft wurden komplett auf die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern umgebaut.
Weitere Infos zu rollstuhlgerechten Unterkünfte erhaltet Ihr beim Tourismusverband Tiroler Oberland / Kaunertal…

Kaunertaler Gletscher – Ein Skipass – zwei Skigebiete

Mit einem Skipass hat man Zutritt zu zwei Skigebieten, nämlich zum Kaunertaler Gletscher und zum Winterberg Fendels. Das Skigebiet Fendels liegt am Eingang des Kaunertals und ist bei Familien auf Grund seiner Überschaubarkeit und seiner direkten Lage und Anbindung an die Dörfer Ried im Oberinntal und Fendels beliebt. Außerdem ist der Kaunertaler Gletscher im Verbund der Snow Card Tirol integriert.

(c)Kaunertaler Gletscher
(c)Kaunertaler Gletscher

Skigebiet Kaunertaler Gletscher – Weitere Details

  • Schneesicherheit von Oktober bis Juni
  • Skigenuss auf breiten Gletscherpisten, kein Anstehen an den Liften
  • 32,5 gepflegte Pistenkilometer, 30 km Variantenabfahrten 138 ha Pistenfläche
  • Snowpark Kaunertal: bestes Setup in den Alpen im Herbst und im Frühjahr für Snowboarder und Freeskier
  • Events mit Kultstatus: Kaunertal Opening und Springclassics
  • Barrierefreies Skigebiet, ausgezeichnet mit dem EDEN-Award
  • Free WLAN in den Restaurants
  • Ausgangspunkt für beliebte Skitouren, wie der Glockturm oder die Weißseespitze
  • Die Liftkarten für den Kaunertaler Gletscher sind auch am Winterberg Fendels gültig
  • Ab der 6-Tagesliftkarte sind die Bergbahnen Pitztaler Gletscher und Rifflsee im Skipass inkludiert
  • Kinder bis zum 10. Lebensjahr fahren in Begleitung eines Elternteils gratis
  • Senioren ab dem 80. Lebensjahr fahren gratis
  • Maut ist im Skipass inkludiert
  • Staffelpreise bei der Tagesliftkarte
  • Gratis Skibus und Parkplätze ohne Gebühr
(c)Kaunertaler Gletscher
(c)Kaunertaler Gletscher

Lesetipps aus der Redaktion über den Kaunertaler Gletscher

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close