AktivitätenAktuellesBergeKinder und FamilieMai 2020NewsÖsterreichReise- und AusflugszieleSommerSpezial

Reisetipp PillerseeTal -Museum Goes & Plays Wild

Kinder sind Entdecker – egal in welchem Alter. In Zusammenarbeit mit den Tiroler Landesmuseen haben die Bergbahnen Fieberbrunn vor zwei Jahren den ersten digital-alpinen Rundwanderweg „Museum Goes Wild“ geschaffen. Auch eine mögliche Erweiterung auf „Museum Plays Wild“ ist bereits angedacht.

Europas erster digital-alpiner Rundwanderweg

Mit Europas erstem digital-alpinen Rundwanderweg „Museum Goes Wild“ haben die Bergbahnen Fieberbrunn vor zwei Jahren Neuland betreten. In Zusammenarbeit mit den Tiroler Landesmuseen ist ein unterhaltsamer und moderner Rundweg entstanden, bei dem man an 10 Stationen wissenschaftlich-fundierte Infos über Flora, Fauna und Geologie rund um den Wildseeloder erfährt.

„Auch für uns war das Projekt ein neuer Ansatz, der sich absolut bewährt hat und der unsere wissenschaftlichen Expertisen spannend erzählt, hinaus in die alpine Bergwelt und so eine Verbindung zwischen Tiroler Landesmuseen und Tourismus bringt“, berichtet der Direktor der Tiroler Landesmuseen PD Dr. Wolfgang Meighörner.

Auf dem Smartphone bringt die eigens entwickelte APP „Museum Goes Wild“ Licht in so wundersam klingende Themen wie „Trümmergebirge auf Reisen“, „schummrige Killer-Käfer“ oder „Geistermotten und Gruppensex“. Zu einem echten Highlight haben sich in den vergangenen Jahren zudem die „Science Wanderungen“, begleitet von Experten der Tiroler Landesmuseen, am Alleskönnerberg Fieberbrunn entwickelt.

© fieberbrunn.com - Timoks Wilde Welt
© fieberbrunn.com – Timoks Wilde Welt

Museum „Goes and Plays Wild“ für Familien und Kinder

Die Kooperation mit den Tiroler Landesmuseen am Alleskönnerberg Fieberbrunn wird Timoks Wilder Welt für die Zukunft weiter ausgebaut. „Museum Plays Wild“ wäre die logische Fortsetzung der erfolgreichen, einzigartigen Zusammenarbeit mit den Tiroler Landesmuseen und soll an acht Stationen rund um den Speichersee Streuböden spielerisch Wissen über den heimischen Naturraum vermitteln..

In der Fortsetzung dann jedoch nicht digital, sondern in haptischer, greifbarer Form. Mit Händen und Füßen sollen Nachwuchsforscher die heimischen Kleinstlebewesen – dargestellt im Großformat – auf ganz besondere Art und Weise kennenlernen. Basierend auf dem Experten-Wissen der Wissenschaftler der Tiroler Landesmuseen wird somit die junge Generation für die heimische Natur- und Bergwelt sensibilisiert.

„Museum Plays Wild“ ist ein weiterer Schritt, die naturwissenschaftliche Kompetenz und die schier unendlichen Wissensschätze der Tiroler Landesmuseen am Berg erlebbar zu machen. Die Entwicklung des EU-geförderten LEADER-Projektes ist derzeit in Planung.

Weitere Infos zum Science-Angebot am Alleskönnerberg findet Ihr unter fieberbrunn.com

(c)TVB PillerseeTal - Timoks Wilde Welt
(c)TVB PillerseeTal – Timoks Wilde Welt

Weitere Lesetipps aus unserer Serie „Reisetipps für tolle Sommererlebnisse 2020“

Stornierungs-Pakete im PillerseeTal – Weil man nie weiß, was passiert

Bei der Auswahl der Unterkunft habt Ihr übrigens im PillerseeTal die Möglichkeit, nicht nur auf die Ausstattung der Gastgeber, sondern auch auf die unterschiedlichen Stornoklassen zu achten. Solltet Ihr die gebuchte Reise nicht antreten können, so seid Ihr im PillerseeTal auf der sicheren Seite. Je nach Reisezeitraum und Unterkunft könnt Ihr bis 2 Tage vor Urlaubsbeginn jederzeit problemlos und kostenfrei stornieren! Urlaub planen und Sorgen zu Hause lassen.

Alle Infos dazu findet Ihr unter den folgenden Links:

Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren
Close
Back to top button
Close
Close