AktuellesApril 2019FrühlingNewsNews rund um unsere HundeVier Beine

Tipps & Tricks für unsere Vierbeiner

Frühlingszeit - Ab nach Draußen

Nicht nur Mensch und Hund lieben den Frühling und es zieht sie raus nach draußen, auch alles andere Getier freut sich über die wärmer werdenden Temperaturen. Was unsere Hunde, aber auch uns Menschen dabei den schönen Tag vermiesen kann, das sind die ungeliebten Viecher wie die Zecken. Ihre Lieblingsplätze, sind feuchte schattige Fleckerl, hohe Gräser oder auch das Unterholz von Wäldern.

Schützen kann man die lieben Vierbeiner mit speziellen Halsbändern aus dem Fachhandel oder Abwehrstoffen die aufs Fell geträufelt werden. Allerdings schrecken hier viele Hundebesitzer zurück, da es sich hierbei nun mal um eine Art Giftstoff handelt, mit dem man zwar gerne die Zecken abhält, aber den man nicht gerne seinem Vierbeiner antut.

Humanere Methoden sind da zum Beispiel Kokosöl, dass aufs Fell gestrichen werden kann und das ebenfalls gegen den Befall von Zecken helfen soll oder diverse Produkte aus Pflanzenstoffen, die im Fachhandel erhältlich sind.

Weltweit gibt es übrigens rund 800 verschiedene Arten von Zecken, 19 verschiedene Artgenossen sind in Deutschland anzutreffen!

Aufgepasst: Immer wieder kursieren auch diverse Hausmittel wie der Knoblauch, der gegen Zecken helfen soll – das ist aber falsch! Erstens hilft Knoblauch NICHT gegen Zecken und zweitens ist er im großen Umfang schädlich für unsere Vierbeiner!

Frühjahrsmüdigkeit beim Hund?

Kein Witz! Auch die gibt es, genau wie bei uns! Hunde lassen sich sowohl von uns Menschen, als auch von ihren Artgenossen zum Gähnen animieren. Der Grund: Das schlaffördernde Hormon Melatonin. Im Winter ist die Konzentration im Körper besonders hoch, im Frühling wird diese Hormonausschüttung allerdings reduziert. Dazu kommt durch die Sonne ein Anstieg des sogenannten Glückshormons Serotonin. Treffen diese beiden im Frühling zusammen, haben auch unsere Hunde erstmal arg mit Frühjahrsmüdigkeit zu kämpfen…

Weg mit dem Winterspeck

Während viele Zweibeiner jetzt schon lange wieder dabei sind ihren Weihnachts-Platzerl-Winterspeck für die Badesaison wegzutrainieren, leiden auch einige Vierbeiner unter einer winterlichen Gewichtszunahme. Viel würde schon helfen, wenn die zahlreichen Zwischenleckerlis weggelassen würden, denn diese sind genau wie bei uns ein absolutes K.O. Kriterium für das Rank- und Schlanksein. Auch das Abwiegen des Futters kann helfen oder eine Umstellung auf kalorienarmes Futter, bzw. zum Beispiel die Zugabe von geraspelten Karotten.

Vorsicht Giftpflanzen

Aufgepasst – unsere Vierbeiner lieben Gras fressen, aber was ist, wenn hier die Blüten oder Triebe einer Giftpflanze dazwischen rutschen? Diese und andere Tips für eine gesunde, fröhliche Frühlingszeit mit Eurem Vierbeiner findet Ihr nächste Woche auf be-outdoor.de

Außerdem auf be-outdoor.de

Hundemäntel – Sinnvoll oder modischer Schnickschnack?
Hundeshampoo – Fluch oder Segen?
Nasensuchspiele – Tipps & Tricks für Eure Vierbeiner

Schlagwörter
Mehr zeigen

Petra Sobinger

petra.sobinger@be-outdoor.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Close